Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Search
Top-Themen

Suche

91 Treffer für „Dezember 2012“

  • Zaz – Paris
    Zaz
    Paris
    9. Dezember 2014

    Die Französin verbeugt sich selbstsicher vor den Großen des Chansons

  • Ups..
    Get Cape. Wear Cape. Fly – Searching For The How’s And Why’s
    Mehr Produktionsaufwand, immer noch vielschichtige…
    3. April 2008

    Der 22-jährige Engländer Sam Duckworth scheint ein reiselustiger Vogel zu sein: Mit nicht viel mehr als seiner Gitarre, einem Laptop, einem Rucksack und einem Bahnti‘ cket hangelte er sich zwei Jahre lang von Club zu Club und von Schlafgelegenheit zu Schlafgele‘ genheit. Sein 2006 erschienenes Debütalbum trug den hübschen Titel „The Chronicles Of A Bohemian […]

  • Ups..
    Link Wray – The Swan Singles Collection 1963-67
    3. November 2004

    Link Wrays große Zeit war längst vorbei, seine grimmigen Chords und stechenden Soli konnten nicht mit denf rischwärtigen Sounds der British Invasion konkurrieren. Wray, immerhin schon Mitte dreißig, versuchte es dennoch, mit einer Reihe so mutiger wie seltsamer Singles auf Swan Records. Teils mit eigenen, gezwungenermaßen modernisierten Nummern wie „Ace Of Spades“. „Jack The Ripper“ […]

  • Ups..
    Keane – Hopes And Fears
    3. Juni 2004

    Gut, dass ich noch mal auf den Zettel geschaut habe. „Steve Lamacq war sich schnell bewusst, dass es die beste Single der Labelgeschichte war. Obwohl Coldplay, Idlewild und Supergrass dort schon eine Heimat fanden. Er bezeichnete sie als eine wilde Mixtur aus dreckigem Coldplay und verwirrtem Beautiful South und lud sie diesbezüglich zu einer 6 […]

  • Ups..
    Cracker & Leftover Selmon – O Cracker Where Are Thou?
    3. März 2004

    Schieben wir nach „Countrysides“noch eine zweite Roots-Verschnaufpause ein, bevor uns das Dach auf den Kopf bzw. nichts Neues einfällt. Dachte wohl David Lowery und engagierte die Akustik-Freigeistler aus Colorado für eine Zwei-Tage-Session mit bekanntem Cracker-Material. Das macht wenig Sinn da, wo schon die Vorlage countryesk daherkam („Mr. Wrong“, „Lonesome Johnny Blues“). Auch wenn Leftover Salmon […]

  • Ty Segal
    Ty Segall
    Twins
    18. Oktober 2012

    Drei Langspieler (plus eine Singles-Compilation) in einem Jahr sind selbst dann eine solide Leistung, wenn man sie wie der US-Songwriter Ty Segall stets auch als Stil-Etüden begreift. Diese hier zum Beispiel, so kann man es in aktuellen Interviews nachlesen, widmete er einer nicht näher bezeichneten, ihn jedoch offenbar schwer beeindruckenden Fuzzbox, die nun mit fröhlichem […]

  • Benjamin Gibbard
    Benjamin Gibbard
    Former Lives
    19. Oktober 2012

    In seinem früheren Leben ist Benjamin Gibbard viel herumgekommen. Er hat in mehreren Bands gespielt, mal in Seattle, mal in Los Angeles gewohnt, mal war er Trinker, mal abstinent. Er hatte ein paar Beziehungen, die alle in die Brüche gingen – zuletzt die Ehe mit Zooey Deschanel. Auf „Former Lives“ fasst Gibbard nun zusammen, was […]

  • Ups..
    Jane’s Addiction – Strays
    Capitol
    3. August 2003

    Einer wie Perry Farrell hat keine Angst. Wohl nur deshalb hat er sich getraut, noch einmal mit Jane’s Addiction ins Studio zu gehen – mehr als zwölf Jahre nach dem letzten Album. Zwölf Jahre, die dem Sänger, Unternehmer und Rauschmittelexperten wie eine Ewigkeit vorkommen müssen. Er sah sein Alternative-Festival Lollapalooza untergehen und wieder auftauchen, sah […]

  • Ups..
    The Louvin Brothers
    Satan Is Real
    3. März 2012

    In seiner kürzlich erschienenen Autobiografie „Satan Is Real: The Ballad Of The Louvin Brothers“ erzählt Charlie Louvin seinem Co-Autor Benjamin Whitmer noch einmal von jenem Abend des Jahres 1963, an dem Bruder Ira betrunken und in rasendem Jähzorn seine dritte Ehefrau mit einem Telefonkabel erwürgen wollte. Die griff daraufhin zu einer vom Ehemann eigentlich versteckt […]