Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Search
Top-Themen

Suche

5 Treffer für „Effi Briest“

  • Ups..
    Verdammt zur Freiheit
    3. Oktober 2010

    Der US-Autor Jonathan Franzen hat nach neun Jahren Arbeit den Nachfolger seines Welterfolgs „Die Korrekturen“ vorgelegt. Von Peter Henning Irrwitzige neun Jahre hielt der Roman ihn in Atem, begleitet von schweren Krisen, längeren unfreiwilligen Auszeiten und der langsam schwindenden Hoffnung auf die erlösende Eingebung. Doch im vorletzten Jahr schließlich fand er die ersehnte Abzweigung ins […]

  • Ups..
    Effi Briest
    Chromes On It
    21. Januar 2010

    Brooklyn zum zweiten und dritten, denn hier handelt es sich um eine Split-Single: Vorne covert das vielköpfige Mädchenkollektiv Effi Briest den Telepathe-Song „Chromes On It“ höchst Dub-motiviert und Postpunk-abstrakt, hinten wird ihr großartiges „Mirror Rim“ vom Girl-Duo Telepathe Synth-Pop-verblubbert. Eine gegenseitige Verbeugung wohl, womöglich auch nur ein solidarisch-sentimentaler Akt von kulturellem Lokalpatriotismus.

  • Ups..
    Singles – von Wolfgang Doebeling
    3. Januar 2010

    Frankie Rose 4,0 Thee Only One Bis neulich noch ein Vivian Girl und maßgebliches Mitglied einer Combo mit dem programmatischen Moniker Shitstorm, derzeit aktiv bei den Crystal Stifts, weiß Frankie Rose aus Brooklyn um die Wonnen mädchenhaft ungeschminkter Giftspritzerei. Auf ihrer Solo-Single „Thee Only One“ optiert sie für Fuzz-Punk-Arsen mit melodischem Spitzenhäubchen, den Ronettes ebenso […]

  • Ups..
    Die Redaktion

    Maik Brüggemeyer 1. Sufjan Stevens „The Age Of Adz“ 2. Joanna Newsom „Have One On Me“ 3. Spoon „Transference“ 4. Erdmöbel „Krokus“ 5. Deerhunter „Halcyon Digest“ 6. Antony & The Johnsons „Swanlights“ 7. Tracey Thorn „Love And Its Opposite“ 8. Owen Pallett „Heartland“ 9. The Wave Pictures „Susan Rode The Cyclone“ 10. Vampire Weekend „Contra“ […]

  • Ups..
    Effi Briest – Mirror Rim
    1. November 2007

    Wie Fontanes fiktive Figur, die diesem siebenköpfigen Frauenkollektiv aus Brooklyn den Namen gab, trotz aller Unbill innerlich aufrecht bleibt, erreicht „Mirror Rim“ entgegen aller Melodiemängel und synkopierter Post-Punk-Verrätselung eine Schlüssigkeit, die völlig absorbiert. Wie die Slits? Besser! (Loog) 4,5 The Pearlfishers The Umbrellas Of Shibuya Barock angedachter Poesie-Pop aus Glasgow, die Erinnerungen an eine Japan-Tour […]