Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Search
Top-Themen

Suche

8 Treffer für „Hans-Christian Schmid“

  • Ups..
    WIR WOLLEN NUR SPIELEN
    3. August 2014

    Wo steht das Theater eigentlich heute? Können deutsche Bühnen eine Alternative sein zu Kneipe, Kino, Couch oder Konzert? ROLLING STONE hat in München, Hamburg, Leipzig und Köln nach Antworten gesucht. Vorhang auf!

  • Ups..
    DER KAUZ
    3. Mai 2013

    Am Anfang geht er zur Toilette, und als wir zwei Minuten später immer noch am Eingang herumstehen, sagt er im Vorbeigehen zu seiner Begleiterin von der Agentur: ,,Ich hätte dann gern noch ein Rumpsteak. Mit Kräuterbutter.“ Es dauert eine Weile, bis wir die Bestellung als Scherz begriffen haben -wir sahen schon den Bringdienst mit dem […]

  • Was bleibt
    Was bleibt
    Regie: Hans-Christian Schmid
    6. September 2012

    Die Familie als falsches Idyll: Der Berliner Schriftsteller Marko (Lars Eidinger­) besucht mit seinem kleinen Sohn übers Wochenende seine Eltern Gitte (Corinna Harfouch) und Günther­ (Ernst Stötzner) in der Nähe von Köln. Im Nachbarhaus lebt sein jüngerer Bruder Jakob (Sebastian Zimmler), der mit einer Studentin liiert ist. Beide verschweigen ihre Lebenskrisen. Marko ist seit längerem […]

  • Ups..
    Lichter von Hans-C. Schmid
    (Start 31.7.)
    3. August 2003

    Wahrhaftig hatten Hans-Christian Schmid, Drehbuchautor Michael Gutmann sowie die Produzenten Jakob Claussen und Thomas Wöbke bereits ihre Jugendkomödien wie „Nach fünf im Urwald“ oder „Crazy“ erzählt. Nun haben sie sich ganz an die Wirklichkeit herangetraut in der ebenso beliebten wie schwierigen Episodenform. An der Grenze von Frankfurt/ Oder und Slubice verdichten sie mehrere Schicksale zu […]

  • Ups..
    Benjamin Quabeck hat mit „Verschwende deine Jugend“ eine NDW-Komödie gedreht
    Live und ohne Luftballons
    3. Juli 2003

    Mancher Musikjournalist war etwas irritiert. Mit Jürgen Teipels gleichnamigem Buch hat der Film nichts zu tun. „Verschwende deine Jugend“ ist eine Coming-of-age-Komödie im Münchner Musikermilieu am Anfang der 80er Jahre und der Neuen Deutschen Welle und erzählt von einem forschen Sparkassenangestellten, der als Bandmanager das unbekannte Trio Apollo Schwabing im Vorprogramm von DAF unterzubringen versucht. […]

  • Ups..
    Seit „„Crazy“ ist TOM SCHILLING ein Mädchenschwarm. Im Rampenlicht wie sein Kollege und Kumpel Robert Stadiober will der Berliner aber nicht stehen
    3. Juni 2002

    Sie mussten die Mädchen vor seiner Haustür wegtragen, wispert die Promoterin und hat Verständnis für die Schwärmerei: Er sei ja auch wirklich süß. Tom Schilling, gerade 20 Jahre alt geworden, sitzt ein wenig verlegen wie ein Konfirmant in einer üppigen Hotelsuite. Er trägt eine schwarze Hose, ein weißes, züchtig zugeknöpftes Hemd und sieht noch zarter […]

  • Ups..
    Crazy
    3. Juni 2000

    Vor knapp zwei Jahren hatte Benjamin Lebert mit „Crazy“ das Buch der Saison geschrieben, und nicht wenige schüttelten ihr Dichter- und Denker-Haupt über das Bohei um den Erguss eines – auch noch halbseitig gelähmten – 17-Jährigen, der schlicht die Tag- und Albträume seiner Initiation schilderte. Die Filmrechte waren dann schnell verkauft, und auch das hat […]

  • Ups..
    Einige reden wieder vom Autorenfilm, da geben Sönke Wortmann und Rainer Kaufmann dem Deutschen Kino etwas Hoffnung
    3. Juli 1999

    Lola rannte durch Berlin und rettete im vergangenen Sommer ein wenig das deutsche Kinojahr. Das Desaster begann ausgerechnet mit Sönke Wortmanns „Der Campus“. Sein 50er-Jahre-Muff war kaum schlechter als der sonstige Spießerspaß, offenbarte nun aber auch kommerziell das Elend des deutschen Kinos in den Neunzigern. Doris Dörries „Bin ich schön?“ (angestrengt) und Detlev Bucks „Liebe […]