Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Search
Top-Themen

Suche

32 Treffer für „Innuendo“

  • Queen
    Heute vor 23 Jahren fand das „Freddie Mercury Tribute Concert For Aids Awareness“ statt
    20. April 2015

    Heute vor 23 Jahren fand das große Tribute-Konzert in Erinnerung an den im November 1991 verstorbenen Freddie Mercury statt.

  • Heute vor 23 Jahren verstarb Freddie Mercury
    24. November 2014

    Heute vor 23 Jahren verstarb Queen-Frontmann Freddie Mercury, nachdem er nur einen Tag zuvor seine AIDS-Erkrankung öffentlich gemacht hatte. Zu seinen Ehren veranstaltete man im April 1992 ein großes Tribute-Konzert.

  • Ups..
    25 vergessene & verkannte Meisterwerke
    3. September 2014

    Ob bei Erscheinen ignoriert oder erst später aus dem kollektiven Gedächtnis verbannt, ob nur in Kennerkreisen kanonisiert oder ein Nischendasein fristend: Wolfgang Doebeling rückt auch im 7. und letzten Teil unserer Serie so grandiose wie vernachlässigte Alben aus allen Epochen ins rechte Licht.

  • Ups..
    Queens große Oper
    3. August 2014

    Theatralisch, brillant, exzessiv und dem Untergang geweiht - es gab nur eine Band wie Queen und nur einen Sänger wie Freddie Mercury. Vor 40 Jahren startete ihre unfassbare Karriere. Nun wird neues Material veröffentlicht. Zeit für eine Würdigung.

  • Rewind Today 1992: ein spektakuläres Tribute-Konzert für Freddie Mercury
    20. April 2014

    Nach Freddie Mercurys Tod riefen die verbliebenen Queen-Mitglieder nach ihren befreundeten Musikerkollegen. Bowie, Axl, Elton und viele mehr kamen – und gaben im April 1992 ein fulminantes Gedenkkonzert: "A Concert for Life: The Freddie Mercury Tribute Concert"

  • Ups..
    Ella Fitzgerald & Louis Armstrong Ella And Louis
    Ein Jahr später sollten Ella…
    3. Februar 2014

    Ein seltsames Sammelsurium mehr oder minder gelungener Bemühungen Donovans, in der sich rasend schnell verändernden Musikwelt der Spätsechziger noch als irgendwie relevant zu gelten. Wobei der stolpernd rockige Title-Track mit der Jeff Beck Group im UK tatsächlich zum Hit avancierte, im Sommer 1969, indes die kindlich ambitionierte, nicht kitschfreie Saga „Atlantis“ zuvor mehr deutsche als […]

  • David-Bowie-Produzent David Richards ist tot
    23. Dezember 2013

    Der Produzent David Richards, der mit Queen, Iggy Pop und David Bowie arbeitete, verstarb am Freitag den 20. Dezember an den Folgen einer langen Krankheit.

  • Rewind Today 1973: Queen veröffentlichen ihr erstes Album
    13. Juli 2013

    Am 13. Juli 1973 erschien das Debüt-Album von Queen, auf welchem im Kern schon alle musikalischen Merkmale des bombastischen Gespanns enthalten waren. Wir ordnen das Album in einem DAS ARCHIV – Rewind-Spezial innerhalb einer Übersicht aller Queen-Rezensionen ein.

  • Ups..
    DIE RITTER DES SOFT-ROCK
    3. Juli 2013

    Nenn es „Yachtrock“, „Summer of Smooth“ oder einfach Soft-Rock. Ein kontroverses Genre der Siebziger, das gleichzeitig Millionenhits und Verachtung hervorgebracht hat. Rocker (und später die Punks) haben den perfekt produzierten Wohlfühlsound gehasst. Aber heute gibt es Dutzende junger Bands, die die fließenden Westcoast-Harmonien in die Jetztzeit tragen. Und so setzt spätestens in diesem Sommer eine […]

  • Ups..
    Alive!
    3. Mai 2013

    Ein ewiges Leben Jim Morrison hat immer groß gedacht: Er wollte die Welt erobern, und seine Band hatte den richtigen Sound dafür. In weniger als fünf Jahren wurden The Doors zu einem Phänomen, das bis heute nichts von seiner Faszination verloren hat. Auch wenn Erwachsene das ungern zugeben Von BIRGIT FUSS Spontan: was fällt einem […]

  • Muddy Waters
    Rewind Today 1983: Muddy Waters stirbt an Herzversagen
    30. April 2013

    Muddy Waters, der "Father Of Modern Chicago Blues" stirbt im Schlaf. Rolling Stone wählte den Musiker zu einem der besten Gitarristen und besten Sänger aller Zeiten.

  • Rewind Today: ‚Innuendo‘ von Queen auf Platz 1 der Charts
    25. Januar 2013

    Mit "Innuendo" veröffentlichten Queen und ihr todkranker Sänger Freddie Mercury das letzte gemeinsam aufgenommene Album. Das gleichnamige Lied geht sofort auf Platz 1 der britischen Charts.

  • Ups..
    25 vergessene & verkannte Meisterwerke
    3. März 2011

    Eine weitere Auswahl von Alben, die sträflich übergangen werden, wenn es um die Kanonisierung von Back-Katalogen geht. Alben, die entweder nie von den Radarfallen der Kritikerzunft erfasst wurden oder es allemal verdienen, wiederentdeckt zu werden. The Louvin Brothers Tragic Songs Of Life Capitol 1956 Ira und Charlie Louvin wuchsen in den Jahren der Depression auf, […]

  • Ups..
    Charts
    3. Februar 2011

    Autoren Joan As Police Woman „The Deep Field“ (8) PG Harvey „Let England Shake“ (-) Esben And The Witch „Violet Cries“ (-) Adele „21“ (7) Tu Fawning „Hearts On Hold“ (5) The Decemberists „The King Is Dead“ (11) Iron & Wine „Kiss Each Other Clean“ (-) Sufjan Stevens „The Age Of Adz“ (1) Bright Eyes […]

  • Carly Simon - No Secrets
    Carly Simon – No Secrets
    3. August 2009

    „You’re So Vain“ war das perfekteste Stück Pop einer Ära, die lieber Rock ausschwitzte: höllisch eingängig, dramaturgisch brillant, die Worte wohlgesetzt. Und mit Jaggers Innuendo, das die Spekulation über die Identität des Verhöhnten zusätzlich schürte. Natürlich hat kein anderer Song auf „No Secrets“ ein ähnliches Kaliber, jedoch künden die meisten von weiblicher Intelligenz und bereiten […]

  • Howlin' Wolf - Chess Box
    Howlin‘ Wolf – Chess Box
    3. April 2008

    Wolfs zweite Chess-LP versammelt Singles der Jahre 1957 bis 1961, alle in Chicago aufgenommen in den berühmten Studios in der South Michigan Avenue, mit Gitarrist Hubert Sumlin und meist mit Willie Dixon am Bass. Letzterer, von Chess ohnehin universell eingesetzt, lieferte auch den Löwenanteil der Songs, darunter zwei oft gecoverte Klassiker: „The Red Rooster“ und […]

  • Ups..
    Corinne Bailey Rae – Corinne Bailey Rae
    3. Mai 2006

    Die Lady ist kein Tramp: Corine Bailey Rae aus Leeds pflegt einen subtilen, intuitiv zurückhaltenden Gesangsstil, der ihre warme, samtene Stimme bestens zur Geltung bringt. Erykah Badus Timbre klingt an, Gabrielles Soul-Sexiness. Nicolettes cooles Innuendo. Alles deutlich zu geschmackvoll inszeniert auf dieser dennoch feinen Debüt-LP, alles zu daunig gebettet auf manierlich angejazzten, lasziven Grooves, alles […]

  • The Duke Spirit - Cuts Across The Land
    The Duke Spirit – Cuts Across The Land
    3. August 2005

    Sie sind nicht Maximo Party, Kaiser Park oder Bloc Chiefs, sie verachten Cleverness, Tüftelei und Mediokrität, ihre Musik ist eher manisch als manierlich, ihre Melodien meucheln hinterrücks, ihre Akkorde sind Rauschmittel aus einem lange vergessenen Alchimisten-Almanach, ihre Lyrik ist psychotisch, ihre Gitarren giften und drohen, ihre Drums donnern, sie zaubern Feedback-Blues und zelebrieren Rock noir. […]

  • Ups..
    Muddy Waters
    3. Juli 2005

    Er verließ das Mississippi-Delta, um als Musiker berühmt zu werden. In Chicago brachte McKinley Morganfield dem Blues Urbanität bei und schuf einen Stil, der ganze Generationen von Musikern in aller Welt beflügelte: Rhythm & Blues.

  • Ups..
    Queen – Discografie
    3. August 2004

    Immer und immer wieder die vier Köpfe. Dafür, dass Freddie Mercury offenbar so viel Aufmerksamkeit brauchte, ist es schon eigenartig, wie wenig Queen auf ihren Platten nach Sänger mit Begleitband klingen. Vier Köpfe reichen nicht mal aus. Das Schönste beispielsweise an „Killer Queen“ (das ich persönlich für ihren ausgezeichnetsten Song halte) ist der Moment, wenn […]