Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Search
Top-Themen

Suche

24 Treffer für „Ken Loach“

  • Mr. Turner. Meister des Lichts
    Regie: Mike Leigh
    13. November 2014

    Timothy Spalls Darstellung des britischen Landschaftsmalers J. M. W. Turner ist in jeder Hinsicht eine Zumutung. Die Geräusche, die dieser unförmige Körper von sich gibt, sind unvereinbar mit der britischen Klassenetikette, seine Auftritte nicht selten ein öffentliches Ärgernis. Und wenn Spall beim Sex mit seiner Hausdame und gelegentlichen Mä­tresse zu sehen ist, fallen ästhetischer und sozialer Affront […]

  • Jimmy’s Hall
    Regie: Ken Loach
    20. August 2014

    „Jimmy’s Hall“ sei sein letzter Film, erklärte Ken Loach, der Kämpfer für die Armen und die Unterdrückten. Konsequent, dass er am Ende noch einmal an den Anfang zurückgeht: in das Jahrzehnt seiner Geburt, zu einem seiner Ahnherrn. Er erzählt die Geschichte von Jimmy Gralton, einem politischen Aktivisten, der in den Dreißigern ohne Anhörung deportiert wurde, […]

  • Ups..
    KINO
    3. August 2014

    Der klassische Dreier Dominik Graf zeigt Friedrich Schiller als Pop-Autor, Revolutionär und Utopisten der Liebe Die geliebten Schwestern Florian Stetter, Hannah Herzsprung Regie: Dominik Graf/Start: 31.7. **** Warum braucht Deutschland noch einen Film über Schiller? Das könnte man angesichts „Die geliebten Schwestern“ fragen. Aber das ist natürlich großer Unsinn, wenn man mal genauer hinschaut. Denn […]

  • BELO HORIZONTE, BRAZIL - JULY 08:  Hulk of Brazil reacts during the 2014 FIFA World Cup Brazil Semi Final match between Brazi
    WM-Blog: Das kleine Finale!
    12. Juli 2014

    Brasilien gegen Holland, das wäre ein schönes Finale gewesen; Fußball & Film - Anmerkungen zu einer problematischen Beziehung - WM-Blog, Folge 23

  • Berlinale 2014: Diese 29 Filme müssen Sie sehen
    5. Februar 2014

    "Nymphomaniac", Nick Cave, die "Monuments Men" – und Dr. Caligari. Diese Filme dürfen Sie auf der Berlinale 2014 nicht verpassen.

  • Angel's Share
    Angels‘ Share- Ein Schluck für die Engel
    Regie: Ken Loach
    18. Oktober 2012

    Die Gegenwart bietet immer noch genug Stoff für die Sozialdramen des Filmemachers Ken Loach („Raining Stones“, „It’s A Free World“). Vermutlich sogar mehr denn je. Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer, seit dem Börsencrash von 2008 haben die Anleger ihre Verluste nicht nur ausgeglichen, sondern saftige Gewinne gemacht, und sogar Konservative stellen […]

  • Almodovar
    Pedro Almodovar: Torero im Kampf der Geschlechter
    20. Oktober 2011

    Ein neuer Bildband würdigt das Werk des spanischen Regiekünstlers Pedro Almodovar, sein neuer Film "Die Haut, in der ich wohne" verstört und begeistert zugleich. Lesen Sie hier eine persönliche Hommage von Andreas Kilb.

  • Ups..
    Torero im Kampf der Geschlechter
    3. Oktober 2011

    Ein neuer Bildband würdigt das Werk des spanischen Regiekünstlers Pedro Almodóvar. Wir zeigen einen exklusiven Vorabdruck daraus – mit einer persönlichen Almodóvar-Hommage von Andreas Kilb. Die Party war schon einige Zeit im Gang, als das Gespräch auf Almodóvar kam. Es ging um die Frage, ob er seine beste Zeit bereits hinter sich habe, und darum, […]

  • Looking For Eric
    Regie: Ken Loach
    Looking for Eric 
    26. Januar 2011

    Einem vom Leben gebeutelten und der Liebe enttäuschten Postboten (Steve Evets) erscheint sein Fußball-Idol Eric Cantona als Ratgeber. Märchenhafter und vor allem optimistischer als sonst erzählt der Brite Loach von Manchester United als Familienersatz, echter Freundschaft und einer zweiten Chance. Nicht sein stärkstes Werk, aber berührend, humorvoll und immer wahrhaftig. Extras: Making of, Interviews, Dokumentation.

  • Ups..
    Kindsköpfe
    Regie: Jon Turteltaub
    3. Januar 2010

    Duell der Magier ++¿ Linkischer Physikstudent (Jay Baruchel) wird vom Zauberer Balthazar (Nicolas Cage) zu seinem Nachfolger auserkoren und muss die Welt vor dem Hexenmeister Horvath (Alfred Molina) retten. Mit fantasieloser Story und wenig magischen Effekten aus Feuerbällen und Elektroblitzen haben Produzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Turteltaub („Vermächtnis der Tempelritter“) solide die übliche Fantasy-Action gedreht […]

  • Soul Kitchen
    Soul Kitchen
    Hamburg, heiß und fettig /…
    3. Dezember 2009

    Mit seinem sechsten Spielfilm war Akin zum Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig eingeladen worden, wo er den Spezialpreis der Jury gewann. Nur, weil die Komödie gewiss keine cineastische Offenbarung ist. Trotzdem, weil wenige Regisseure so impulsiv, lebendig, einfallsreich, frech und innig Kino atmen. Seine in knackigen 99 Minuten erzählte Geschichte am Rande des Nervenzusammenbruchs wirkt, […]

  • Ups..
    It’s A Free World
    3. Juli 2009

    Seit mehr als 20 Jahren kämpft der Brite Ken Loach nun schon gegen die Auswüchse des Kapitalismus und für einen menschlichen Sozialismus. Und auch mit diesem Drama über eine junge Frau, die billige Arbeitskräfte anwirbt, dabei selbst ausgebeutet und Teil des zynischen Systems wird, ist er bewegend am Puls der Zeit. Loach versteigt sich nicht […]

  • Ups..
    It’s A Free World
    Ken Loach (Start 27. November)
    3. Dezember 2008

    Wirklich erfolgreich waren seine Filme nie. Und trotz der Preise, mit denen die von Intellektuellen besetzten Jurys ihn auf Festivals beständig ehrten, wurde Ken Loach stets milde als Anachronismus belächelt. Rechnet man aber mal die Umfragewerte für „Die Linke“ in Zuschauerzahlen um, müsste sein neues Werk in Deutschland ein Hit werden. Darin erzählt der Brite […]

  • Ups..
    Der Links-Gelehrte
    3. Januar 2007

    In Cannes hat er gerade die Goldene Palme bekommen, in England vergleichen sie ihn mit Leni Riefenstahl: ein Besuch beim großen roten Filmregisseur Ken Loach

  • Ups..
    Okay von Jesper W.Nielsen
    (Start7.8.)
    3. August 2003

    Die Dänen sind momentan unschlagbar bei ihren Alltagskomödien und so gut wie einst die Briten Mike Leigh oder Ken Loach. Hier erfährt die patente Sozialarbeiterin Nete (Parika Steen), dass ihr Vater (Ole Ernst) nur noch etwa drei Wochen zu leben hat und holt ihn zu sich in die enge Wohnung. Ihr Mann Kristian (Troels Lyby), […]

  • Ups..
    Sweet Sixteen von Ken Loach
    (Start 26.6.)
    3. Juli 2003

    Nach seinen etwas pathetischen Ausflügen zur sozialistischen Revolution ist der Brite Ken Loach hier zum urbanen Sozialdrama zurückgekehrt. Mit schmucklosen Bildern nah an der Wirklichkeit erzählt er von Liam (Martin Compston), der dem tristen Dasein in Glasgow zu endeommen versucht. Seine Mutter Jean (Michelle Coulter) wird bald aus dem Knast entlassen. Damit sie nicht zu […]

  • Ups..
    Short Cuts
    3. Oktober 2002

    Short Cuts RIDERS (Start 19.9.) von Gerard Pires („Taxi“) mit Stephen Dorff, Natasha Hengstridge: Eine Gangstergang plündert Banken und Geldtransporter auf Basis von Extremsportarten. Leere Story, tolle Stunts, also guter Trash. 3,0 GENUG (Start 19.9.) von Michael Apted („Enigma“) mit Jennifer Lopez, Bill Campbell: Eine Mutter flüchtet mit der Tochter vor ihrem despotischen Prügelgatten. Letzter […]

  • SHORT CUTS
    SHORT CUTS
    3. Oktober 2001

    AMERICAN PIE 2 (Start27.9.) von James B. Rogers („Ohne Worte“) mit Jason Biggs, Shannon Elizabeth, Chris Klein: Rogers war beim ersten Teil noch Regieassistent, aber die alte Besetzung ist wieder komplett und erlebt ihre amourösen Malheure, Schreckmomente mit Klebstoff beim Masturbieren und homoerotischen Ängsten diesmal am College. Immer noch witzig und erfolgreich wie das Original. […]

  • Ups..
    Die Asche Meiner Mutter
    3. März 2000

    Auf eines kann man sich in Limerkk verlassen: In dieser südwestirischen Stadt regnet es ständig. Parkers gleichnamige Verfilmung des Bestsellers von Frank McCourt entpuppt sich als Studie über das Wasser. Für ihn ist die Autobiografie des Iren aus New York ein unentwirrbares Gemisch aus Armut, Dreck und Nässe. Anders jedoch als Mike Leigh und Ken […]

  • Ups..
    Fette Welt von Jan Schütte
    3. Februar 1999

    Helmut Krausser, einer der umstrittensten, aber auch wortgewaltigsten Schriftsteller unserer Tage, hatte mit „Fette Welt“ einen der ungewöhnlichsten Romane der letzten 20 Jahre vorgelegt, in dem ein egomanischer Penner auf einen mysteriösen Serienkiller trifft – das alles verfaßt in einer hybriden Sprache, die Weltliteratur sein will Kein Wunder also, daß der Stoff Jan Schütte („Auf […]