Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Search
Top-Themen

Suche

19 Treffer für „kevin shields“

  • Ups..
    Punks auf Steroiden
    3. Juni 2014

    Bob mould sieht fantastisch aus und das sage ich ihm auch so. Keine Spur von Ruin. Aber ich muss mich auch outen: Ich war nie großer Hüsker-Dü-Fan. Ich habe die Band nicht miterlebt und in der Retrospektive war sie mir zu rumplig. Dafür habe ich mit sechzehn das erste Mal Sugar mit „Changes“ im Radio […]

  • My Bloody Valentine: das neue Album ‚mbv‘
    4. Februar 2013

    Nach 22 Jahren des Wartens, des Bangens und Zweifelns haben My Bloody Valentine den Nachfolger des 1991er Dream-Pop-Klassikers 'Loveless' endlich vollendet - und auch sogleich veröffentlicht.

  • My Bloody Valentine
    My Bloody Valentine: neues Album in ‚zwei, drei Tagen’?
    29. Januar 2013

    My Bloody Valentine beendeten Ende letzten Jahres die Arbeiten an einem neuen Album. Kevin Shields plauderte jetzt auf einem Konzert aus, das es - endlich - diese Woche erscheinen soll.

  • My Bloody Valentine
    My Bloody Valentine: neues Album fertig
    2. Januar 2013

    Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wollten My Bloody Valentine ihr erstes neues Album seit 21 Jahren veröffentlichen. Fertig ist dieses schon – nur zu kaufen gibt's die Platte leider immer noch nicht.

  • Jörgs CD Forum
    Neu im Plattenregal: Die Neuerscheinungen vom 23. September
    23. September 2011

    Auch heute gibt es wieder die Neuheiten der Woche in unserem Alben-Ticker - mit simfy-Streams, Videos, Downloads und sofort. Dieses mal unter anderem mit Wilco, Twin Sister, The Chakras und Laura Marling.

  • Ups..
    Paul Weller: Die Launen des Unbeugsamen
    3. April 2010

    Zuletzt sang Paul Weller von Gott und Natur, jetzt geht es um Klassenkampf und Revolution. Nach 38 Jahren treibt ihn immer noch der Ehrgeiz an - und die Wut auf Politiker, Paparazzi, Mitläufer. Sein neues Album heißt vollmundig "Wake Up The Nation".

  • Patti Smith & Kevin Shields - The Cora Sea
    Patti Smith & Kevin Shields
    The Cora Sea
    3. Juli 2008

    Prosa mit Wall Of Sound: Hommage an Robert Mapplethorpe

  • Ups..
  • Ups..
    Giant Drag – Hearts And Umcorns
    3. Juli 2006

    Die Neunziger sind wieder da. Das Debütalbum des kalifornischen Duos Giant Drag, „Hearts And Unicorns“, klingt wie durch die Popmangel gedrehter Grunge, gespielt durch den Verstärker von My Bloody Valentines Kevin Shields. Sängerin/Gitarristin Annie Hardy könnte das Auslaufmodell des Indie-Fräuleinwunders a la Liz Phair und Juliana Hatfield reanimieren. Klingt alles komplizierter, als es ist. So […]

  • Ups..
    The Beat Up – Black Rays Defence
    3. Februar 2005

    Zum Abschluss dieser Rubrik regiert die Ambition – mit mehr oder weniger künstlerischem Erfolg. Zunächst sind da The Beat Ups. Blöder Name, der bestimmte Artikel gibt den Markt an, auf den sie schielen. Sie machen alles richtig: sprechsingen sich cool durch ihre geknüppelten Gitarrenläufe. Garagenrock mit The Sonics-Anklängen, bisschen MC5 ist auch drin. Hat seine […]

  • Ups..
    Kevin Shields: „City Girl“
    3. Januar 2005

    Endlich war es mal nicht das mittlerweile spannungslose Kribbeln im Bauch, sondern das Kribbeln in den Zehen. Das dumpfe, wohlige Gefühl, das am Morgen nach einer durchwachten Nacht von den Füßen aus in den Kopf kriecht. Das heraufdämmernde 2004 gab uns „Lost In Translation“, den Jet-Lag-Film. Bill Murrays Taxifahrt durch Tokio, während der er ungläubig […]

  • Ups..
    Wenn die Elefanten zärtlich singen
    3. März 2004

    Die völlig unerwartete Rückkehr der Shoegazer: Ein marginales, von Insidern geliebtes Gitarrenpop-Genre wird durch deutsche Elektronik-Freaks frisch beatmet

  • Ups..
    Primal Scream – Evil Heat: Bobby Gilkspie feiert mit seinen Freunden wieder eine Party
    COLUMBIA/SONY MUSIC
    3. September 2002

    Wenn Primal Scream eine neue Platte zusammenstellen, sitzen sie höchstwahrscheinlich mit Getränken in der Abhörzelle ihres „Bunker“-Studios in London, und wenn nach den ersten 30 Sekunden eines abgespielten Stückes genug Flaschen in der Luft und Schuhsohlen auf den Sofalehnen sind, wird es genommen. Unmittelbare Erregung muss stattfinden, das Überladene ist erwünscht alles hat drei Ausrufezeichen. […]

  • Ups..
    Nur beim Drogenkonsum sind PRIMAL SCREAM pingelig, sonst mag die Supergroup offene Systeme
    3. August 2002

    Auf zwei in Großbritannien verkaufte Primal Scream-Platten kommt mindestens ein verkauftes Primal Scream-T-Shirt Das ist geschätzt, aber wahrscheinlich, weil die Band wie eine Fußballmannschaft verehrt wird, der man Niederlagen verzeiht. Platte noch nicht veröffentlicht, trotzdem: „Shepherds Bush Empire“ Ende Juni zwei Mal ausverkauft, das schaffen sonst nur Oasis. Die zwei Bands darf man gleichzeitig lieben, […]

  • Ups..
    Die Musik kommt aus dem Kopf und kehrt dorthin zurück – die DOVES nehmen immer alle Ideen auf
    3. Juli 2002

    John Lennon ärgerte sich noch Jahre später, dass er „Tomorrow Never Knows“ verpatzt hatte: Als die Beatles das Stück für „Revolver“ aufnahmen, dachte Lennon die ganze Zeit an einen Begleitchor aus präludierenden Mönchen, hielt das aber fiir zu aufwändig und sagte nichts. Er gewann die Erkenntnis, dass man als Musiker der Fantasie uneingeschränkt trauen solL […]

  • Ups..
    Definitiv depressiv
    3. Oktober 2000

    Auch mit seiner neuen Band The Fog erzählt J. Mascis wieder Geschichten von großer Tragik

  • Primal Scream - Xtrmntr
    Primal Scream – Xtrmntr
    Vielleicht die letzte Platte auf…
    3. Februar 2000

    Schon vor Veröffentlichung schrieb die Sechste von Primal Scream Geschichte: „Xtrmntr“ scheint das mutmaßlich letzte Album zu sein, das auf Alan McGees Creation-Label erscheint Was’n Weg: Die allerersten Veröffentlichungen auf Creation – damals hießen die Künstler nicht Oasis und Bernard Butler, sondern Biff Bang Pow! und Jasmine Minks – waren äußerst nett, aber etwas eindimensional, […]

  • Ups..
    45 R.P.M.
    von Wolfgang Doebeling
    3. September 1997

    Dem „Rough Trade Singles Club“ wurde ein schnelles Ende prophezeit, als er 1991 sein Konzept vorstellte: Mitglieder entrichten einen Jahresbeitrag und erhalten dafür quartalsmäßig per Post eine Single, meist von einer völlig unbekannten Band. Ein Vabanquespiel, meinten die Skeptiker. Doch sechs Jahre später floriert der Qub. Zehnmal jährlich finden die Abonnenten mittlerweile schon eine Wundertüten-Single […]

  • Yo La Tengo - I Can Hear The Heart Beating As One
    Yo La Tengo – I Can Hear The Heart Beating As One
    3. Mai 1997

    Unsere kleine amerikanische Band. Diesmal ganz groß. Und mit noch mehr Amerika drin. Durch das wunderbare „Stockholm Syndrome“ etabliert sich Bassist James McNew, in Low-Fi-Kreisen unter dem Pseudonym Dumb gefeiert, jetzt als festes drittes Mitglied. Yo La Tengo selbst nennen es lustigerweise ihr „Beatles-Stück“, in Wirklichkeit aber waren sie Neil Young nie näher. „We’re An […]