Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Alle Infos zu „Das Archiv – Rewind“

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„DAS ARCHIV – Rewind“ umfasst über 40 Jahre Musikgeschichte, denn es beinhaltet die Archive von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer. Damit ist von Popmusik über Indierock bis zu Heavy Metal fast alles abgedeckt – angereichert um Filme, Bücher, popkulturelle Phänomene und vieles mehr. Der perfekte Ort für alle Musikbegeisterten.

Drei Marken, ein Archiv

– Ein einzelner Zugang öffnet Ihnen die Pforten der deutschen Ausgaben aller drei Magazine: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer. Den Musikexpress gibt es in Deutschland seit 1969, vorher erschien er nur in holländischer Sprache. Der deutsche Metal Hammer erscheint seit 1984, Rolling Stone ist seit 1994 auf Deutsch erhältlich.

Darstellung

– Sie können die Artikel unseres Archivs auf zweierlei Art ansehen: in der praktischen Website-Ansicht direkt über www.rollingstone.de/das-archiv, wo jeder einzelne Artikel schnell und direkt über die Suchfunktion zu finden ist.

– Alternativ besteht die Möglichkeit des genüsslichen Schmökerns in alten Ausgaben, da jedes Heft und jeder Artikel auch über den Link „im E-Magazin ansehen“ im alten Layout nachgeschlagen werden kann. Dort stehen alle Hefte in genau der Optik zur Verfügung, in der sie seinerzeit erschienen.

– Der Link „im E-Magazin ansehen“ führt zum Artikel im jeweiligen Heft, von wo aus natürlich auch vor und zurück geblättert werden kann. Ebenso kann die Ausgabe, das Jahr, das Jahrzehnt oder sogar die Publikation gewechselt werden und einfach auch im Musikexpress oder Metal Hammer geblättert werden.

– In jeder der beiden Darstellungsformen wurde eine eigene Such-Funktion eingerichtet, so dass ganz nach individuellem Geschmack zielgerichtet gesucht und recherchiert werden kann.

Abonnements

– Den Archiv-Zugang erhalten Sie per Jahres-Abonnement. Sie können ein „Marken-Abo“ bestellen, das den kompletten digitalen Zugang beinhaltet und gleichzeitig jeden Monat entweder den aktuellen Rolling Stone, Musikexpress oder Metal Hammer als gedrucktes Magazin zu Ihnen nach Hause liefert.

– Alternativ kann auch nur der digitale Zugang gefordert werden, oder ein bestehendes Print-Abonnement um den digitalen Zugang erweitert werden. Alle Details zum Abo finden sie auf unserer Abo-Seite.

– Die unterschiedlichen Abo-Modelle kosten:

   * Marken-Abo (12 Hefte plus Jahreszugang): 74,99 €
   * Abo-Upgrade für Bestands-Abonnenten: 9,99 €
   * Digital-Abo (ein Jahr): 24.99 €
   * Mini-Abo (drei Monate): 11,80 €

– Sie können sich mit Ihren persönlichen Anmeldedaten unter www.rollingstone.de/das-archiv einloggen.

Technische Voraussetzungen

– Um das E-Magazin ideal zu nutzen, werden ein Computer der aktuellen Generation, eine Breitband-Internet-Verbindung und eine aktuelle Flash-Version benötigt.

– Auf älteren Computern oder mit langsameren Verbindungen zum Internet kann es zu einer langsameren Darstellung der einzelnen Hefte kommen.

– Da das E-Magazin auf Flash basiert, kann es momentan auf Mobil-Geräten der Marke Apple, z.B. iPad und iPhone nicht genutzt werden. Aufgrund der Darstellung kann es allerdings auch auf anderen mobilen Geräten (z.B. Android) zu Problemen kommen. Die Website-Darstellung auf www.rollingstone.de/das-archiv ist davon natürlich unbeeinflusst.

Fragen / Kontakt

– Fragen zur Archiv-Anmeldung, zur Navigation durch das Archiv, etc. finden Sie in unseren FAQ (frequently asked questions) beantwortet.

– Unsere Nutzungsbedingungen von „DAS ARCHIV – Rewind“ finden Sie in unseren detaillierten AGB.

– Bezüglich Ihrer Daten und deren Sicherheit können sie sich unsere Datenschutzerklärung direkt herunterladen.

– Sollten Ihre Fragen weder in unseren FAQ, noch in unseren AGB komplett beantwortet werden, stehen wir Ihnen selbstverständlich auch per E-Mail zur Verfügung. Sie erreichen uns unter: service-rewind@www.rollingstone

Fehler in Darstellung, Text und Vollständigkeit

– Aus Copyright-Gründen können die vom amerikanischen Rolling Stone übernommenen und übersetzten Artikel nur im Original-Layout in den E-Magazinen angesehen werden. Dort sind sie in ihrer gewohnten Weise dargestellt.

– Bei über 100.000 gescannten und manuell überarbeiteten Artikeln konnten natürlich nicht alle Fehler gefunden und eliminiert werden. So kann es in Artikeln zu Rechtschreibfehlern kommen.

– Nicht alle Seiten im E-Magazin weisen die gleich hohe Qualität auf. Hin und wieder kann es z.B. zu leicht schräg liegenden Seiten kommen oder eine Seite vor dem Scan physisch beschädigt gewesen sein. Außerdem konnte ab Mitte 2010 vom Scan auf eine digitale Verwertung umgestellt werden, so dass sich die Qualität der Seiten von da an höher ist.

– Es kann vorkommen, dass einzelne Links ins E-Magazin nicht auf die gewünschte Seite verweisen, sondern kurz davor und dahinter. Durch blättern, oder Nutzung der Such-Funktion im E-Magazin kann die gewünschte Seite aber auch dann noch schnell gefunden werden.

– Wir bitten, etwaige Hürden oder Unregelmäßigkeiten im Lesegenuss zu entschuldigen.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Musikladen
    Neu im Plattenregal: Die Alben vom 24. Februar 2012

    Die Neuerscheinungen der Woche - wie immer mit Rezensionen, Videos und Streams. Diesmal u. a. mit The Cranberries, Fanfarlo, Cursive, Lisa Hannigan, Lambchop, Tom Liwa, Palace Songs und The Asteroid Galaxy Tour.

Weiterlesen
  • Robert Forster
    Robert Forster: Neues Album nach 7 Jahren Pause
    27. Juni 2015

    Der Ex-Go-Between veröffentlicht im September „Songs To Play“ auf dem Hamburger Label Tapete Vor sieben Jahren erschien Robert Forsters „The Evangelist“  – das erste Soloalbum des australischen Songwriters seit „Warm Nights“ von 1996. Doch das meisterhafte melancholische Werk war eher ein Abschluss als ein Neuanfang, genauer gesagt: eine Würdigung seines 2006 verstorbenen Freundes und Songwriting-Partners Grant McLennan, mit dem […]

Kommentar schreiben