Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Beyoncé Knowles: Diese Fotos wollte sie verbieten lassen

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Sind denn die Bilder wirklich so übel? Mit dem Versuch Fotos löschen zu lassen, auf denen Beyoncé Knowles bei ihrem Super-Bowl-Auftritt angeblich unvorteilhaft aussieht, hat ihre Sprecherin das exakte Gegenteil erreicht: Jetzt kennt jeder die Aufnahmen. In Windeseile haben sich im Netz die Bilder verbreitet, die die Sängerin zwar etwas verkniffen zeigen, jedoch nicht unbedingt so, dass man sie gleich verbieten müsste. Tanzen und singen strengt eben an, da kann man nicht immer nur strahlen.

Knowles’ Agentin hatte die Website Buzzfeed gebeten mehrere Bilder aus ihrem Angebot permanent zu entfernen und schickte gleich eine nummerierte Liste mit den Aufnahmen mit: “Ich bin mir sicher, ihr findet bessere Fotos als diese”, hieß es. “Die schlechtesten sind #5, 6, 10, 11, 12, 19 and 22″.

Die Aufnahmen sind dort alle noch zu sehen. Wir zeigen einige davon – und solche, die man als “unvorteilhaft” bezeichnen könnte.

Beyoncé Knowles leidet nun unter dem so genannten Streisand Effect: Barbra Streisand hatte einst Fotos verbieten lassen wollen, die ihr Anwesen zeigen. Die 50-Millionen-Dollar-Klage wurde publik. Bald wusste jeder, wo Streisand wohnt.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
  • Destinys Child
    Der Super Bowl 2013

    Beyoncé, Alicia Keys und Destiny's Child: der Super Bowl 2013 hatte musikalisch einiges zu bieten. Bilder dazu in unserer Galerie.

Kommentar schreiben