Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Bob Dylan spricht über die Fortsetzung seiner „Chronicles“

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bob Dylan ist mit seinem neuen Album „Tempest“ zwar auch Titelthema der aktuellen Ausgabe, dennoch lassen wir es uns nicht nehmen, Ihnen in der am 27. September erscheinenden Oktoberausgabe noch einmal ein großes ROLLING STONE-Interview mit ihm zu präsentieren.

Im Gespräch mit Mikal Gilmore spricht Bob Dylan offen wie schon lange nicht mehr. Über John Lennon und Bruce Springsteen. Über die Filme „I’m Not There“ und „Masked and Anonymous“. Über seine Begegnung mit der Polizei in New Jersey im Jahr 2009. Über seinen Motorradunfall 1966 – und wie dieser sein Leben verändert hat.

Für Dylan-Fans gibt es noch weitere gute Nachrichten zu vermelden. So sprach Dylan auch über die Fortsetzung seiner „Chronicles“. Auf die Frage, ob es einen Teil zwei geben wird, sagte er: „Hoffen wir’s. Ich arbeite schon geraume Zeit an einigen Kapiteln. Beim ersten Buch war ich auf mich allein gestellt; ich bin mir nicht mal sicher, ob ich einen richtigen Lektor hatte. Es ist eine Menge Arbeit. Es macht mir nichts aus, es zu schreiben, aber fürs Gegenlesen braucht man viel Zeit – und das fällt mir schwer.“

Auf die Frage, ob das Buch „Chronicles“ der Versuch gewesen sei, einige Aspekte seines Lebens geradezurücken, antwortete Dylan: „Wenn Sie ‚Chronicles‘ gelesen haben, werden Sie wissen, dass es nicht mehr sein will als das, was es ist. Sie werden dort nichts über den Sinn des Lebens finden – weder das von mir noch von irgendeinem Anderen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
Kommentar schreiben