Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Bowie in Berlin

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Aus Copyright-Gründen können die vom amerikanischen Rolling Stone übernommenen und übersetzten Artikel nur im Original-Layout in den E-Magazinen angesehen werden. Dort sind sie in ihrer gewohnten Weise dargestellt.

Über den Link ‚im E-Magazin ansehen‘ finden Sie den vollständigen Artikel.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Ups..
    WHERE THE STREETS HAVE NO NAME
    3. November 1997

    Der medienwirksame Auftritt in der zerbombten Stadt war auch ein Statement für das politische Engagement der Rockmusik. Ob U2 IN SARAJEVO aber mehr war als eine Geste, wagen selbst Optimisten nicht zu prophezeien.

Vorheriger Artikel
  • Ups..
    Stereolab – Dots And Loops

    Aus Copyright-Gründen können die vom amerikanischen Rolling Stone übernommenen und übersetzten Artikel nur im Original-Layout in den E-Magazinen angesehen werden. Dort sind sie in ihrer gewohnten Weise dargestellt. Über den Link ‚im E-Magazin ansehen‘ finden Sie den vollständigen Artikel.

Weiterlesen
  • Clem Snide - Soft Spot
    Clem Snide – Soft Spot - Fargo/Zomba
    3. Juli 2003

    Falls irgend jemand noch neue Songs brauchen sollte, hier sind wieder ein paar. Sie kommen von einem, der sidi schon ein paar Steine für den eigenen Tempel verdient hat, dodi man muss Eef Barzelay von Gern Snide immer wieder von vorn vorstellen, obwohl „Soft Spot“ sein viertes Album ist. Weil er nicht berühmt genug ist […]

  • Current 93 - The Inmost Light
    Current 93 – The Inmost Light - Bizarr: Industnal, Aleister Crowley, Märchen…
    3. August 2007

    David Tibet und seine Band Current 93 sind ein mit philosophisch literarischen Referenzen reich beladenes Parallel-Universum, in dem man sich mit Leichtigkeit verirren kann, ja soll. Ein Werk, das nie stillsteht, sondern sich permanent verändert, formal wie inhaltlich: Von den frühen Industrial-Collagen zu avantgardistisch-orchestralem Folk; von Aleister Crowley zur „Blessed Virgin Mary And Lord Jesus […]

  • Enders Room - Human Radio
    Enders Room – Human Radio
    3. Oktober 2004

    Wenn es darum geht, Knöpfchen und Regler geheimnisvoll einzusetzen, übertrifft „Human Radio“ sogar das starke Statement „Monolith“ von 2002. Der Weilheimer Jazzsaxofonist Johannes Enders hat Songs weit über der Ambient-Ebene geschrieben, lange an Sounds und Noises gefeilt, Rebekka Bakken Wiegenlied und Soul singen lassen, auch mal zur Flöte oder Bassklarinette gegriffen – und mit bewährten […]

  • Jack - The Jazz Age
    Jack – The Jazz Age
    3. August 1998

    Alben von Jack beginnen so getragen, glorios und hoffhungsfroh, als käme mit der Morgendämmerung die Revolution. „Three O‘ Clock“ ist diesmal der Auftakt:“Drinkin‘ stops the thinking of you“, glaubt Anthony Edwards, die Streicher jubilieren, die Gitarren drängen. Wie schon bei ihrem Debüt „Pioneer Soundtracks“ vor zwei Jahren bleibt das erste das beste Stück. Und der […]