Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Cody ChesnuTT: elektrisierende Tristesse im Video zu ‘Till I Met Thee’

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Mit “Landing On A Hundred” veröffentlichte Cody ChesnuTT eines der stärksten Soul-Alben des Jahres. Lange musste man nach seinem Debüt “The Headphone Masterpieces”, das im Jahr 2002 erschien, auf dieses Meisterwerk warten.

Seine Aura verdankt die Platte nicht zuletzt der historischen Kulisse der Royal Studios in Memphis. “Ehrlich, der Hauptgrund, dort die Rhythm Tracks aufzunehmen, war der günstige Kurs für Analog-Tapes. Aber sobald du dann diesen Raum betrittst, in dem all diese Songs, die deine Kindheit geprägt haben, aufgenommen wurden, kannst du dich natürlich gegen diese Aura nicht wehren”, sagte Cody ChesnuTT im Interview, das wir Ende letzten Jahres mit ihm führten. Das ganze Interview, sowie auch die A-cappella-Version von “What Kind Of Cool (Will We Think Of Next)”, die wir im Anschluss filmten, findet man hier.

Ab sofort gibt es an dieser Stelle auch das offizielle Video zu “Till I Met Thee”. ChesnuTTs soulige Stimme mischt sich hier mit Big-Band-Elementen und bietet den Gegenpunkt zum bewusst trist-gehaltenen Video, das ganz im Stile filmischen Storytellings aufgezogen ist. Schön:

Der Rolling Stone präsentiert: Cody ChesnuTT auf Tour

05.03.2013 Köln – Stadtgarten

06.03.2013 Hamburg – Knust

07.03.2013 Berlin Festsaal – Kreuzberg

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
Kommentar schreiben