Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Countrysängerin Mindy McCready: Selbstmord

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die amerikanische Country-Sängerin Mindy McCready ist tot. Offenbar hat die 37-jährige Selbstmord begangen. McCready wurde leblos vor ihrem Haus in Heber Springs im Bundesstaat Arkansas aufgefunden. Ermittler gehen davon aus, dass sie sich mit einem einzigen Schuss getötet habe. Zuvor habe sie mit derselben Pistole ihren Hund erschossen. Eine Autopsie der Musikerin wurde angeordnet, Hinweise auf Fremdverschulden gäbe es nicht.

In den 90er Jahren galt Mindy McCready für kurze Zeit als neue Hoffnung der US-Country-Szene. Ihr Debütalbum „Ten Thousand Angels“ erhielt 1996 Doppel-Platin. Kurze Zeit später der Absturz in Alkohol- und Tablettenabhängigkeit, McCready verliert ihren Plattenvertrag.

Im Januar dieses Jahres wurde der Vater ihres zweiten Kindes, der Produzent David Wilson, tot aufgefunden, er soll Selbstmord begangen haben.

McCready hinterlässt zwei Söhne im Alter von sechs Jahren und zehn Monaten.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Nick Cave & The Bad Seeds
    Greenville-Festival 2013

    Am 26. Juli 2013 startet das zweite Greenville-Festival im brandenburgischen Paaren bei Berlin. Das Line-Up ist vielfältig und mit Bands wie Nick Cave und Tocotronic hochkarätig besetzt. Alle wichtigen Bands des diesjährigen Festivals in unserer Galerie.

Weiterlesen
  • Slime
    Slime: Videopremiere „Rebellen“
    1. Juni 2012

    Nach 18 Jahren veröffentlichen Slime am 15. Juni ein neues Studioalbum. Auf "Sich fügen heisst lügen" haben sie sich ausschließlich dem Werk Erich Mühsams gewidmet. Das Video zur ersten Single "Rebellen" feiert heute bei uns Premiere.

Kommentar schreiben