Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • Paula Cole - This Fire
    Paula Cole – This Fire - WEA
    3. Juni 1997

    Ganz allein beginnt Paula Cole diese Platte, einsame Stimme, starke Stimme, kein Hall, keine Distanz, sie kommt ins Zimmer ohneanzuklopfen. “Where do I put this fire, this bright red feeling, this tigerlily down my mouth?” Kurz wird die Melodie drohend, dröhnt irgendwas, dann Drums, keüertiefer Baß (Tony Levin), Klavier. “I’ve left Bethlehem, I feel free, […]

  • Kano
    Kano - Home Sweet Home
    3. März 2006

    Der 19jährige Kane Robinson ist ein neuer Hoffnungsträger des britischen HipHop. Er selber nennt es “Garage”, andere “Grime”, doch letztlich geht es wieder einmal um die zornige Variante des alten Spiels: “I’m a ghetto kid, so I love ghetto shit.” Dazu bruzzeln aufgeraute Synthie-Melodien. und die Bässe fordern selbst hochwertige Speaker, manchmal kommt dazu noch […]

  • Beth Gibbons & Rustin Man - Out Of Season
    Beth Gibbons & Rustin Man – Out Of Season - Go Beat
    3. Februar 2003

    “Out of Season” – selten war ein Albumtitel treffender, denn dieses Album erschien in Großbritannien schon Ende Oktober letzten Jahres, und da gehörte es auch hin, denn hier handelt es sich eindeutig um einen Gefährten für die kalte Jahreszeit Am besten hört man sie wohl im Zug sitzend, auf die aus den Nebeln hervorlugende Landschaft […]

  • Billie Holiday The Ultimate Collection Cover
    Billie Holiday - The Ultimate Collection
    3. Juli 2005

    Wieder eine ultimative Sammlung mit dem Besten von Lady Day. Natürlich gibt es von ihr unter dem Titel “Lady Day” seit 2001 die Columbia-Aufnahmen der Jahre 1933 bis 1944 im schönsten Box-Set aller Zeiten (neben dem gleichermaßen phänomenalen “The Complete Hank Williams” jedenfalls). Und schon in den frühen 90er Jahren waren, zur Gänze gebündelt in […]

  • Midnight Choir - Amsterdam Stranded
    Midnight Choir – Amsterdam Stranded - Melancholie aus Norwegen: Das Piano…
    3. Januar 2000

    Natürlich ist hier oben alles ein wenig anders”, konzedierte sogar Uli Hoeness, als er jüngst norwegischen Boden betrat. Da hoch oben, wo es lange dunkel bleibt und beißend kalt wird, soll es sogar noch funktionierende, nicht von Entertainment-Egoismen zerfressene Fußball-Kollektive geben. Und Midnight Choir werden von den Lesern der beiden größten norwegischen Tageszeitungen zur “besten […]

  • And Now... Ladies And Gentlemen
    And Now… Ladies And Gentlemen - Start 30.01.
    3. Februar 2003

    von Claude Lelouche mit Jeremy Irons, Patricia Kaas: Ein Meisterdieb mit Gedächtnisschwund startet zu einer Weltumseglung und verliebt sich an der marokkanischen Küste in eine mysteriöse Sängerin. Leicht bemühtes, nicht immer glaubwürdiges Gefühlsdrama.

Kommentar schreiben