Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • Simon Joyner - Out Into The Snow
    Simon Joyner – Out Into The Snow
    3. November 2009

    Simon Joyner, der große Unbekannte aus Nebraska, hat eine neue Platte gemacht, und sie ist sehr gut. Joyner hat eine narrative Souveränität, die manche mit der Leonard Cohens vergleichen. Und es stimmt ja – Joyner ist enorm präsent, verliert sich nicht in angsf oder emo, sondern steht als Erzähler über den Dingen. Die Musik dazu […]

  • Michael Jackson - Off The Wall
    Michael Jackson - Off The Wall
    3. Dezember 2001

    Jackos erste vier Alben aus gegebenem Anlass jetzt remastered Es wäre schändlich, den armen Michael Jackson immerzu an seinem Frühwerk zu messen. Tun wir es mal. „Off The Wall“ ist sein bestes Album, basta: höllische Grooves, zickige Bläsersätze, unfassliche Funk-Bässe, Fistelgesang und, ganz altmodisch, Streichersätze. Die Fortsetzung des Schaffens von Stevie Wonder und Marvin Gaye […]

  • Spain - I Believe
    Spain – I Believe
    3. Oktober 2001

    Love has left me all alone“ leidet Josh Haden in „Long Time Ago“. Wer dachte, dass sich auf „I Believe“, dem dritten Album von Spain, etwas geändert hätte, kennt den Songwriter und Bassisten der kalifornischen Langsamkeits-Fanatiker schlecht. Nein, Char- lie Hadens Sohn ist derselbe geblieben und mit ihm seine Songs: Ein jeder endet genau so, […]

  • Tim Buckley - My Fleeting House
    Tim Buckley - My Fleeting House
    3. Mai 2007

    Man kennt die Stimme etwa von dem London-Konzert 1968 – aber es ist etwas anderes. Tim Buckley bei Fernsehauftritten zu sehen: den versunkenen Troubadour der frühen Jahre, den frei flottierenden Abenteurer der „Starsailor“- Phase und schließlich den elektrischen Ekstatiker mit „Sally Go Round The Roses“ und „The Dolphins“. Drei eloquente Interpreten erinnern sich an Buckley: […]

  • James Carr  - A Man Needs A Woman
    James Carr – A Man Needs A Woman
    3. Juni 2003

    Die alberne Diskussion, ob James Carr vielleicht nicht doch ein noch größeres Sangestalent der Soul Music war als Otis Redding, wird womöglich auch nach dieser Wiederveröffentlichung seines zweiten und letzten Goldwax-Albums neu aufflammen. Das enthält wie das Debüt auch seine Aufnahme von „The Dark End Of The Street“, jenem all time classic, dessentwegen allein der […]

  • Charles Mingus - Oh Yeah
    Charles Mingus – Oh Yeah
    3. Februar 2004

    Oh Yeah Anfang der 60er war Medhursts das größte Kaufhaus in meiner britischen Heimatstadt Bromley. In Sachen Stil wurden sie bald von der benachbarten Konkurrenz plattgemacht, wo man die neuen Möbel im skandinavischen Stil kaufen konnte. Was Medhurst aber unerklärlicherweise hatte, war eine fantastische Plattenabteilung, geleitet von einem herrlichen „verheirateten“ Paar, Jimmy und Charles. Es […]

Kommentar schreiben