Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • Depeche Mode - Videos 86-98
    Depeche Mode - The Videos 86-98
    3. Januar 2003

    Dass fast alle DM-Videos, vor allem die von Anton Corbijn, große Kunst sind, wird hier noch einmal deutlich. 25 Clips, dazu vier Kurzfilme: einer über die Briten im allgemeinen, drei zu den Alben aus den Jahren ’90 bis’97. Am bewegendsten sind die so offensichtlichen Höhen und Tiefen von Dave Gahan, der sich selbst als „clever […]

  • Nico Muhly - Speaks Volumes
    Nico Muhly – Speaks Volumes
    3. März 2007

    Minimal-Music-Komponist Muhly kollaborierte für die Bühne mit John Cage und Antony & The Johnsons, im Studio dirigierte er die Streicher für Björks „Drawing Restraint 9″. „Speaks Volumes“ enthält sieben minimalistische Kompositionen, die von Björk-/Bonnie-Billy-Produzent Valgeir Sigurdsson nah am organischen Klangkörper aufgenommen und mit digitalen Störgeräuschen versehen an The Books erinnern. Die im Titel angedeutete Kommunikation […]

  • Global Village
    Global Village
    3. Juni 2001

    Yat-Kha AldynDashka iexil/indigo) Albert Kuvezin, Kehlkopfsänger par excellence, führt seine Band weg vom ruppigen Sibirien-Punk und präsentiert zwölf ausgefeilte Songs, in denen die lyrische Pferdegeige und das Tuva-Banjo in Harmonie neben E-Gitarre siedeln, Berichte über den sagenhaften Dschingis Khan neben Preisliedern auf Frauen und Pferde. Inbrünstig wird der milchige Wodka verherrlicht, und im „Traveler Song“ […]

  • U2 - The Unforgettable Fire
    U2 - The Unforgettable Fire
    3. Dezember 2009

    Das frühe Meisterwerk der Iren, neu aufgelegt mit Bonus-Material Zu kaum einer Band passt die grassierende Verboxung besser als zu U2. Im kardinalsroten Schuber mit Goldband sieht „The Unforgettable Fire“ noch imposanter aus, als es sowieso schon angelegt war. Anton Corbijns ikonografische Schwarzweiß-Postkarten zeigen vier ernste Typen, die immer in die Ferne blicken – als […]

  • Gruff Rhys - Candylion
    Gruff Rhys – Candylion
    3. März 2007

    Zuletzt war Gruff Rhys wieder vermehrt mit den Super Furry Animals auf Tournee, die ihr ohnehin recht frischwärts klingendes Material mit äußerster Vorliebe sehr laut und sehr Uptempo spielten. In dieser Zeit reifte bei dem Sänger die Vorstellung, sein zweites Solo-Album doch lieber rein akustisch zu halten. Ein Vorhaben, das sich jedoch schnell wieder erübrigte. […]

  • Courtney Love Americas Sweethearts Cover
    Courtney Love – America’s Sweetheart
    3. März 2004

    Drogen, Porno, Liebe und Tod: Love vertont den Albtraum LA. Sie hat uns ja gut vorbereitet auf dieses Album. All die Meldungen, wie sie zugedröhnt vorm Haus des Ex-Freundes randalierte, die Fast-Nacktfotos, die halbherzigen Erklärungen, zuletzt dann nur noch abgesagte Pressetermine. Courtney Love, so scheint es, weiß nicht mehr weiter, und „America’s Sweetheart“ dokumentiert das […]

Kommentar schreiben