Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • Queens Of The Stone Age  - Era Vulgaris
    Queens Of The Stone Age – Era Vulgaris
    3. Juni 2007

    Angeblich kennt Josh Homme nur fünf lateinische Wörter, drei davon heißen „in vino veritas“. Die anderen beiden bilden dann den Titel des fünften Albums von Queens Of The Stone Age. Zu viel Bildung ist sowieso ungesund – und gar nicht zeitgemäß. Die „Era Vulgaris“, wie Homme sie sieht, wird von Krethi und Plethi bestimmt, die […]

  • 4
    4
    3. Oktober 2007

    Durch Elton Dean, der nun festes Bandmitgliecl ist, liegt der Fokus ganz auf Jazz, die Elektronik ist verschwunden, Songs gibt es auch keine mehr. Der vormalige Sänger, Arrangeur und Komponist Robert Wyatt ist auf seinem vierten und letzten Album mit Soft Machine nur noch Schlagzeuger. Diese Rolle füllt er aber auf diesem warmen, süffigen Album […]

  • Chris Whitley - Perfect Day
    Chris Whitley – Perfect Day
    3. September 2000

    Fleißig veröffentlichen und dabei trotzdem eine kleine kompositorische Verschnaufpause nehmen. Wie das geht? Fragen Sie nach bei Chris Whitley. Der ließ nach seiner furiosen 98er-Wiedergeburt „Dirt Floor“ erst mal das Live-Album „At Martyrs“ mitschneiden. Und jetzt, kein Jahr später, noch ein Live-Album. Eins der etwas anderen Art und auch ganz ohne Zwischenrufe. Wie auch, so […]

  • Sam Ragga Band - Loktown Hi-Life
    Sam Ragga Band – Loktown Hi-Life
    3. Januar 2003

    Es bringt den deutschen Multikulturalismus ja nicht unbedingt voran, wenn erwachsene Menschen ihr Schulenglisch mit mäßig imitiertem Patois-Slang anreichern. Jan Delay hatte die noch fragwürdigere Idee, für die Reggae-Platte „Searching For The Jan Soul Rebeis“ (2001) auf deutsch über die unjamaikanischen Themen RAF und Hitler zu singen – insofern ein Kunstgriff, als der Roots-Sound seiner […]

Kommentar schreiben