Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • Sin City
    Sin City - Start 11.8.
    3. August 2005

    Wieviel Comic verträgt das Kino? Rodriguez‘ Adaption ist bei dieser Frage zweifellos visionär: Ausschließlich im Studio mit Digitalkamera gedreht, hat er den kontrastreichen Zeichenstil von Frank Millers harten Film-noir-Storys faszinierend stimmig auf die Leinwand übertragen. „Sin City“ ist mit seinen kongenialen Schwarzweißbildern ein dunkler Mahlstrom aus Gewalt, Folter, Sex, Rache, Splatter, Pulp, Kannibalismus, Spuk und […]

  • Blind Faith
    Blind Faith
    3. März 2001

    Wie wenig die Alchemie innerhalb dieser „supergroup“ stimmte, macht kurioserweise die Deluxe-Remaster-Edition noch weit deutlicher als die Original-LP. Die brachte es seinerzeit ohne die etwas formellere als übliche Jam-Session „Do What -ju Like“ mit drei neuen Songs von Steve Winwood, Claptons JPresence Of The Lord“ und dem Buddy-Holly-Cover auf nicht einmal 27 Minuten Spielzeit Egal […]

  • David Bowie - Outside/Earthling/Hours.../Heathen/Reality
    David Bowie – Outside/Earthling/Hours…/Heathen/Reality
    3. März 2008

    Die fünf jüngsten Bowie-Werke, opulent ergänzt, in einer Box Gut, dass die Platentitel alle so kurz sind, denn die Box mit den Alben aus den späten Jahren trägt keinen Titel. David Bowie wechselte nach dem Debakel mit „Outside“und dem größeren Debakel mit „Earthling“ trotzig die Firmen, und trotzig nannte er, wenn jemand es wissen wollte, […]

  • Hidalgo - Sing Guitar Sing
    Hidalgo – Sing Guitar Sing - Tapete/Indigo
    3. Februar 2003

    Betty Mugler, das klingt nach Schweiz. Betty Mugler wohnt aber in Nürnberg, ist Sängerin und Songschreiberin und hätte deshalb ganz einfach Singer-Songwriterin werden können oder weiblicher Stereotyp in einem Elektronik-Duo. Aber sie hat eine Band gegründet, und obwohl es in diesem Heft ständig um Bands geht, muss man mal wieder sagen, dass das eine sehr […]

  • Atlantic City. USA
    Atlantic City. USA - Louis Malle (Concorde)
    3. Februar 2008

    Eine grandiose wehmütige Ballade ist dem Franzosen Malle 1980 mit seinem zweiten amerikanischen Film gelungen. Der alte Ganove Lou (Burt Lancaster) bekommt durch einen Zufall endlich die Chance aufs große Geld, muss jedoch zunächst die Drogenmafia austricksen, von erhabener Melancholie geprägt sind Gefühle und Humor vor der windigen, verregneten Kulisse des Seebades, das sich wie […]

  • Hanin Elias - No Games No Fun
    Hanin Elias – No Games No Fun - Alternativen von Maik Brüggemeyer
    3. April 2003

    Hanin Elias ist die Sängerin der Brutalo-Beats von Atari Teenage Riot. Die anarchistsiche Systemkritik von Atari Teengae Riots Alec Empire bekommt hier eine feministische Komponente. Konsequenterweise erscheint „No Games No Fun“ schließlich auch auf Elias eigenem „Fatal“-Label, dessen Ziel es ist, eine natürliche Balance zwischen Prinzipien wie männlich und weiblich herzustellen. War ihr letztes Album […]

Kommentar schreiben