Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • The Right Stuff
    The Right Stuff
    3. März 2007

    THESE FOOLISH THINGS (1973) Bowie feierte auf „Pin-Ups“ die Helden seiner Jugend, da wollte sich auch Ferry nicht zurückhalten. Gleich auf dem ersten Soloalbum entblößt der Roxy-Sänger seine Liebe für Pop-Standards wie „Baby I Don’t Care“, „It’s My Party“ oder „Don’t Worry Baby“. Dylans „A Hard Rain’s A-Gonna Fall“ ragt wie ein Leuchtturm aus dem […]

  • AC/DC Live At Donnington Cover
    AC/DC - Live At Donington
    3. Dezember 2003

    Warum AC/DC live so lustig sind: Weil um einen herum die Hölle losbricht, sobald sie kommen. Es wird gegrölt und geklatscht und Luftgitarre gespielt. Es gibt Riffs, Riffs und Riffs und einen schreienden Sänger, geschmackloses Bühnendekor und Proll-Gesten und Rock, Rock, Rock. Das alles kann nur dann Ekstase ohne Ekel sein, wenn man den Kopf […]

  • Isobel Campbell - Amorino
    Isobel Campbell – Amorino - Snowstorm
    3. Dezember 2003

    Im Angesicht der zarten, bienenhonigsüßen Isobel denke ich ungern an Vulgaritäten. Aber als ich zum ersten Mai hörte, wie das Spinett im Song „Amorino“ einsetzt, kam’s mir in den Kopf: Softporno-Soundtrack. Wie Lady Chatterley luftdurchlässig gekleidet in den Park geht und dem jungen, muskulösen Gärtner begegnet. Der Witz ist: Kurz darauf tritt der Gärtner wirklich […]

Kommentar schreiben