Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heft-Viewer Ausgabe

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Cover
    Zum Valentinstag: 40 Songs To Leave Your Lover
    14. Februar 2012

    Paul Simon gab uns 1975 "50 Ways To Your Leave Your Lover" an die Hand und bestätigte mit dieser Single mal wieder, das gebrochene Herzen die besseren Lieder schreiben. Aus diesem Grunde haben wir heute - passend zum Valentinstag - "40 Songs To Leave Your Lover" zusammengestellt.

Vorheriger Artikel
  • Adele
    So waren die Grammy Awards 2012

    Die 54. Verleihung der Annual Grammy Awards in L.A. war geprägt vom Tode Whitney Houstons. Während Adele, Foo Fighters und Bon Iver als Gewinner den Saal verließen, hinterließ die Live-Performance von Adele Begeisterung – und die der Beach Boys Stirnrunzeln. US-Kollege Matthew Perpetua war für uns vor Ort.

Weiterlesen
  • Sheryl Crow - Detours
    Sheryl Crow - Detours
    3. März 2008

    Halbakustische Liebes- und Leidenslieder ohne Modernismus. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen zu Hause in der Stube. Und nebenan, im Bad, holt Sheryl Crow ihre Gitarre raus, um kurz ein neues Stück zu singen. Nur für Sie! So in etwa klingt zum Auftakt „God Bless This Mess“, ein durchschaubarer, aber dabei nicht uncharmanter und deshalb […]

  • Suzanne Vega - Retrospective
    Suzanne Vega - Retrospective
    3. Oktober 2003

    Ein Rückblick zu einer Zeit, da von Suzanne Vega nicht mehr die Rede ist. Dabei hat die Songschreiberin mindestens vier ausgezeichnete Alben gemacht, die hier freilich auf „Tom’s Diner“, „Luka“, „In Liverpool“ und „Blood Makes Noise“ und einige weniger offenkundige Meisterleistungen reduziert werden. Besser die Platten selbst hören. (Polydor)

  • Clueso - So sehr dabei
    Clueso – So sehr dabei - Luftig-lässige Popmusik, nicht nur für…
    3. Juni 2008

    Existieren auf Tour bislang unbekannte Osmose-Beziehungen zwischen Hauptact und Support? Ein wenig klingt „So sehr dabei“ so, als habe Clueso seine Tour mit Herbert Grönemeyer doch stark beeindruckt: Einige der besungenen Motive (Lächeln ist ebenso ansteckend wie Wut, die Schönheit des Unperfekten und diverse Neo-Hippismen mehr) sind durchaus grönemeyerisch. Freilich fehlt Cluesos Musik das Gepresste, […]

  • Bruce Springsteen - Tracks
    Bruce Springsteen - Tracks: BRUCE ON THE TRACKS
    3. Dezember 1998

    Die Brucology blieb geheim, bis das 4-CD-Set im Laden stand. Dafür sorgte Springsteens Manager Jon „Ich habe die Zukunft gesehen“ Landau, den die Angst vor Internet-Piraterie umtrieb. Es muß diesen Mann körperlich geschmerzt haben, daß sich die zahllosen Bootlegs jahrelang seinem Zugriff entzogen. Womöglich hat er damals auch gar nicht die Zukunft des Rock’n’Roll gesehen, […]

  • Sir Richard Bishop - The Freak Of Araby
    Sir Richard Bishop – The Freak Of Araby
    3. Juni 2009

    Der bei seinen Gastauftritten als Support von Drag City-Künstlern immer etwas enervierende Gitarren-Weirdo Sir Richard Bishop mischt auf „The Freak Of Araby“ (2,5) traditionelle arabische Instrumentalstücke mit ziemlich ähnlich klingenden Eigenkompositionen. Spannender ist da das Doppelalbum „Open Strings. 1920s Middle Eastern Recordings/New Responses“. Auf der ersten Platte dieser Kompilation des Londoner Labels Honest Jons finden […]

  • Arcade Fire - Neon Bible
    Arcade Fire - Neon Bible
    3. März 2007

    Der erste Grundsatz für Rezensenten: Schreibe niemals, eine Platte sei überschätzt. Wirkt immer wie Nachtreten. Denn im Moment des Erscheinens lässt sich selten behaupten, eine Platte werde bereits überschätzt. „Funeral“ von Arcade Fire wurde 2004 überschätzt. Von David Bowie. Von David Byrne. Von allen. Bevor die Platte in Deutschland überhaupt veröffentlicht wurde, eilte ihr der […]

Kommentar schreiben