Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heute vor 48 Jahren: The Who veröffentlichen ihre Debüt-Single “I Can’t Explain”

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 15. Januar 1965 veröffentlichten The Who ihre Debütsingle “I Can’t Explain” (die Single davor, “I’m the Face”/”Zoot Suit”, erschien unter dem Bandnamen “The High Numbers”). Erst später wurde öffentlich, dass Jimmy Page, der später bei Led Zeppelin Weltruhm erlangen sollte, bei den Sessions zu “I Can’t Explain” Rhythmusgitarre spielte. Allerdings schaffte er es nicht auf die veröffentlichte Aufnahme.

Im Gespräch mit unserem Kollegen vom US-Rolling-Stone, Jann S. Wenner, sprach Who-Gitarrist Pete Townshend über die Band.

Pete Townshend über den Tod von Bassist John Entwistle im Jahr 2002: “Wir spürten den Geist von Keith [Moon] und John.” Der ehemalige Schlagzeuger war bereits 1978 verstorben. “Die zweite Phase von The Who in diesem Sinne war, als wir so um 2000/2001 wieder anfingen, auf Tour zu gehen. Wir waren immer noch in der Lage, vor allem dank Zak Starkey, den Sound heraufzubeschwören,” erinnert sich Townshend. “Jetzt ist das trotz Zak viel schwieriger. Johns [Entwistle] Sound war sehr groß und organisch. Als John starb, fehlte etwas in der Klangkulisse auf der Bühne, aber es war mir möglich da reinzugrätschen und mir Raum zu schaffen. Und als Gitarrist, das muss ich zugeben, bevorzuge ich es, ohne John zu arbeiten. Aber als Mitglied von The Who muss gesagt werden, dass der Drive, der unglaubliche, mächtige, intuitive Sound weg ist. Ich kann das nicht noch einmal machen.”

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
Kommentar schreiben