Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Heute vor 5 Jahren: „Gratis“-Album ‚In Rainbows‘ von Radiohead steht auf Platz Eins

Kommentieren
0
Email

Heute vor 5 Jahren: „Gratis“-Album ‚In Rainbows‘ von Radiohead steht auf Platz Eins

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Als erste Band ihrer Größenordnung hatten Radiohead ihr Album „In Rainbows“ am 10. Oktober 2007 nicht physisch, als Tonträger, veröffentlicht, sondern vorab ins Netz gestellt – zu einem vom Konsumenten bestimmbaren Preis, also theoretisch auch als Gratisangebot.

Die Reaktionen auf das Pay-what-you-want-Modell fielen gemischt aus. Während vor allem viele Fans die Umsonstkultur befürworteten, betonten Musiker – Noel Gallagher war der lauteste von ihnen – dass Musik doch auch etwas kosten sollte. Allein schon, um die berufliche Existenz von Geringverdienern zu sichern.

Knapp drei Monate später, am 1. Januar 2008,  wurde „In Rainbows“ dann auch als Tonträger in den Handel gebracht. Die Befürchtung, die Platte würde sich aufgrund des voran gegangenen Gratisangebots nicht verkaufen, erwies sich als unbegründet. Am 10. Januar stieg das Album von O auf Platz 1 der Album-Charts in England und den USA ein. In Amerika war es der zweite Radiohead-Chart-Topper nach „Kid A“ vom Jahr 2000. 

Bis Ende 2008 wurden von „In Rainbows“ digital und physisch mehr als drei Millionen Exemplare verkauft.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben