Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Lostprophets-Sänger Ian Watkins wegen Vorwurf des versuchten Kindesmissbrauchs in U-Haft

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ian Watkins, Sänger der Lostprophets, wird bis zum 11. März in Untersuchungshaft bleiben. Watkins wurde am 31. Dezember erneut vor Gericht geladen. Gegen ihn soll in sechs Punkten Anklage erhoben werden.

Der Sänger soll versucht haben zwei Minderjährige sexuell zu nötigen, sowie ein Baby zu vergewaltigen. Die Anschuldigungen beinhalten außerdem die Filmproduktion von Kinderpornografie, downloaden und verbreiten von Kinderpornografie sowie Zugriff auf Pornografie mit Tieren.

Der Zeitung The Independent zufolge wurde Watkins am Tag seiner Aussage lediglich vereidigt. Am 11. März diesen Jahres soll die Anhörung fortgeführt werden. Bis dahin wird er in Untersuchungshaft sitzen. Der Antrag auf Freilassung durch die Zahlung einer Kaution wurde abgelehnt.

Mit ihm wurden zwei Frauen im Alter von 20 und 24 Jahren verhaftet, die wegen derselben Anklagepunkte vor Gericht stehen sollen. Vorwürfe wegen Missbrauchs gegen die zwei Frauen gibt es allerdings keine. Das berichtet BBC News.

Die Anschuldigungen beziehen sich auf den Zeitraum zwischen dem 1. Mai und 17. Dezember 2012, dem Tag, an dem Watkins auch verhaftet wurde.

Auf der Homepage der Lostprophets steht: “Wir befinden uns aufgrund der Vorwürfe gegen Ian Watkins in einem Schockzustand. […] Es ist eine schwere Zeit für uns und wir wollen unseren Fans für ihre Unterstützung, solange wir nach Antworten suchen, danken. Jamie, Lee, Luke, Mike and Stu.”

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
Kommentar schreiben