Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Morrissey ersetzt Bowie durch Rick Astley

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nicht ganz zu Unrecht kann man sagen, dass Rick Astley ein guter Sänger ist, der jedoch in der Frühphase seiner Laufbahn ein paar schlechte Karriereentscheidungen getroffen hat, gerade in der Wahl seiner Songwriter und Produzenten. Heute gilt Astley, der 1987 seinen größten Hit mit dem Stock-Aitken-Waterman-Song „Never Gonna Give You Up“ feierte, als YouTube-Witzfigur.

Für Morrissey jedenfalls steht Rick Astley auf einer Stufe mit David Bowie.

Den Re-Release seiner Single „The Last Of The International Playboys“ ziert nicht mehr ein Foto von Morrissey mit David Bowie, sondern ein Bild mit ihm und Astley (aufgenommen 1989 bei „Top Of The Pops“). Dem liegt jedoch nicht nur ein böser Scherz zugrunde; Morrissey hatte einfach keine andere Wahl als sich ein neues Motiv zu überlegen. Erst kürzlich verbot Bowie, ein gemeinsames Foto der beiden öffentlich zu machen. Und in der Vergangenheit war der Mozzer oft wütend auf Bowie – als Morrissey in den Neunzigern für ihn den Support-Act gab, fühlte er sich schlecht behandelt.

Überhaupt teilt Morrissey derzeit kräftig aus. So solle Paul McCartney gefälligst seinen Ritter-Orden zurückgeben; Kriegstreiber wiederum, philosophierte der Sänger, seien geprägt durch eine Gemeinsamkeit in der sexuellen Identität. Anscheinend regt Morrissey sich einfach zu sehr auf – wegen eines Magengeschwürs hatte der 53-Jährige jüngst US-Konzerte absagen müssen.

Natürlich kann es auch einen weiteren Grund geben für seine Betriebsamkeit: Möglicherweise erscheint noch in diesem Jahr die Autobiographie des Sängers. Den Motor schon mal anzuwerfen, kann da nicht schaden.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Burt Bacharach
    Burt Bacharach
    6. März 2013

    Fotos von Burt Bacharach, der in diesem Jahr 85 Jahre alt wird, sowie seiner Weggefährten wie Dionne Warwick und Hal David

Vorheriger Artikel
  • Movie Of The Year:  Django Unchained
    MTV-Movie-Awards: alle Nominierten

    Am 14. April werden zum 22. mal die MTV-Movie-Awards verliehen. Alle Nominierten der Top-Kategorien sowie ausgewählte Nominierte in seltsamen Sonderkategorien wie "Best Scared-As-Shit-Performance", "Best Kiss" und "Best WTF-Moment" findet man in unserer Galerie.

Weiterlesen
Kommentar schreiben