Festivals

Sinnvolle und sinnfreie Apps für die Festivalsaison

Am Wochenende steigt bekanntlich das Hurricane / Southside. Und wie sich das für ein Festival dieser Größenordnung gehört, wird es auch wieder eine App geben. Wir haben mal geschaut, was man sonst noch so braucht aus dem App-Store...


Foto:
Oben: Virtuelles Feuerzeug, Melt! und Taschenlampe. Unten: Roskilde, Southside und die Packing-App.

Wenn heute gegen Aben das Melt! 2012 startet, wird ein Großteil des Publikums das Line-up vermutlich wieder auf dem iPhone lesen. Festival-Apps gehören inzwischen zum Service. Wir haben mal geschaut, welche Festivals Apps anbieten - und was man als Festivalgänger noch so braucht, oder nicht braucht...

Festival-Apps

Melt! 2012

Das Melt! mag zwar nicht das größte Festival der heimischen Festivallandschaft sein, aber es hatte schon immer ein Gespür für das Moderne. Das gilt nicht nur für das Line-up, das oft auf noch zu entdeckende Acts setzt, sondern auch für die Technik. Eine öffentliche Twitter-Wall und eine App gab es in Gräfenhainichen schon vor Jahren. So gibt's also auch in diesem Jahr wieder die App zum Festival, die wenig Angriffsfläche bietet, außer die geschmäcklerische Anmerkung unsererseits, dass man die Timeline des Line-ups lieber in einer Hochformatlösung gehabt hätte.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/melt!-2012/id536527837?mt=8

-

Serengeti (kostenlos)

Die offizielle App zum Serengeti Festival 2012, vom 20. bis 22. Juli im oswestfälischen Schloss Holte-Stukenbrock.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/serengeti/id521050547?mt=8

-

Apps zum Überleben auf Festivals

festigator (kostenlos)

Diese App empfiehlt sich als Festivalbegleiter mit angebundener Community. "Buddies" finden, eigenes Profil anlegen, Fotos teilen - kommt einem ja alles recht bekannt vor. Eine Taschenlampe ist auch mit drin - und man wirbt gar mit "Augmented Reality". Damit ist gemeint, dass man sein Handy auf die Realität richtet und im Handy Informationen sieht, die darüber hinaus reichen. Wie das funktionieren soll, muss man wohl vor Ort testen. Einfach auf eine Ravioli-Dose richten und die Aufwärmzeit wird angezeigt (0 Minuten)? Können wir uns irgendwie noch nicht so vorstellen...

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/festigator/id432089663?mt=8

-

Taschenlampe für das iPhone (79 Cent)

Mh, also wenn im festigator schon eine Lampe dran ist, kann man sich diese hier vielleicht sparen... Andererseits holt diese alles aus der Birne alles raus.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/taschenlampe-fur-iphone-4-4s/id380373609?mt=8

-

Grilltime (Preis 1,59 Euro)

Wie man Backofenpizza auf einem Grill zubereitet (ja, das geht), erfährt man mit dieser App auch nicht, dafür aber, wie lange man welches Steak anbraten muss, um es "rare" oder "medium rare" zu verspeisen. Hamburger, Hähnchen, Rindfleisch, Fisch, Bratwurst und sogar diverse Veggie-Gerichte kann man auch ablesen. Gerade letzteres ist vielleicht ganz hilfreich: Wer weiß denn schon, wann diese Tofuwürstchen fertig sind?

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/grilltime-grill-timer-bbq/id420843713?mt=8

-

Share-a-bill (2,99 Euro)

Wie man den recht happigen Preis auf seine Camp-Clique verrechnet, verrät einem diese App leider nicht, dafür ist sie aber eine gute Alternative zum Notizblock, wenn es darum geht, die Festivaleinkäufe auf die Allgemeinheit umzurechnen. Dürfte allerdings bei vielen überflüssig sein, da diejenigen, die so blöd sind, die Gemeinschaftseinkäufe auszulegen, entweder sowieso keine Geldsorgen haben oder so penibel sind, dass sie schon vorher die eigene Excel-Tabelle am Start haben.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/share-a-bill/id293047420?mt=8

-

Tentspotter (kostenlos)

Am dritten Scheinwerferpfeiler links, dann an der Dixi-Reihe vorbei und kurz vor dem Pavillon mit der Gummipuppe rechts... So findet man sein Zelt bekanntlich nicht unbedingt. Diese App soll dabei Apphilfe schaffen (pardon). Braucht man auf dem Hurricane und Southside nicht, weil deren App das schon kann, sonst aber sicher praktisch.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/tentspotter/id379251478?mt=8

-

Zanza - App gegen Mücken (kostenlos)

Die Beschreibung verspricht: "Diese praktische Software hat nur ein einziges Ziel: Mücken fern zu halten. Wenn sie aktiviert wird, stößt Ihr iPhone oder iPod Touch eine Frequenz zwischen 7000 und 9000 hz aus, mit der die weiblichen schwangeren Mücken (die stechen) fern gehalten werden." Das klingt wirklich fies, aber die Büromücken sind trotzdem nicht runtergefallen.

iTunes URL:  http://itunes.apple.com/de/app/zanza-mucken-fern-zu-halten./id317994854?mt=8

-

Flaschendrehen + (kostenlos)

"Es gibt einen speziellen Dreh-Modus zu entdecken ;)", frohlocken die Hersteller und meinen damit anscheinend nicht das Phänomen, dass man ab, sagen wir 2,3 Promille 2,3 Flaschen beim Drehen beobachten kann. Wir haben den Drehmodus noch nicht entdeckt, können aber auch erst nach der Arbeitszeit so richtig mit dem Spielen beginnen. Praktisch ist die App aber allemal, vor allem, weil auf den Großfestivals ja inzwischen Glasflaschen verboten sind und die Plastikflaschen ja alle beim Flunkyballspielen dran glauben mussten...

iTunes URL:  http://itunes.apple.com/de/app/flaschendrehen-+/id294401251?mt=8

-

Trinksprüche (79 Cent)

Festivalhumor wird ja gemeinhin eher unter der Gürtellinie serviert, wer das Niveau ein wenig anheben will, oder sich an der Theke weltmännisch geben will, findet hier einen großen Fundus an Trinksprüchen aus aller Welt in den Kategorien "kurz", "lang" (damit ist nicht Schnapps und Longdrinkgs gemeint) oder "Zitate". Wer auf Situationskomik und den eigenen Charme am Glas setzt, spart das Geld lieber für eine (halbe) Dose Bier.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/trinkspruche/id353750945?mt=8

-

DM1 for iPhone (79 Cent)

Vielleicht eher was für das Splash Festival oder andere HipHop-Events: Ein Vintage-Drumcomputer, mit dem man das Zeltcamp schnell in eine Oldschool-HipHop-Crew verwandeln kann - sofern in der Mannschaft die entsprechenden Reim-Skillz vorhanden sind. Taugt vielleicht nicht, um z. B. auf dem Hurricane Justice an die Wand zu spielen, erstaunt aber durch seine Komplexität.

iTunes URL: http://itunes.apple.com/de/app/dm1-for-iphone/id526650611?mt=8

-

Virtuelles Feuerzeug

Natürlich hilft dies App bei der "Hast du mal Feuer"-Nummer nicht weiter. Alles kann so ein iPhone ja auch nicht. Und wenn es irgendwann eine App gibt, die eine Zigarette anzünden kann, dann gibt es sicher auch die Teflon-App, mit der man seine Tasse Tee oder Ravioli aufwärmen kann. Aber: Diese App wird natürlich wichtig, wenn auf den Hauptbühnen dieser Festivalwelt die Schmalzballaden ausgepackt werden. Dann sieht die kleine, virtuelle Flamme schon ein wenig besser aus, als ein bloß blöd leuchtendes Display oder gar die Taschenlampe...

iTunes-URL: http://itunes.apple.com/de/app/virtuelles-feuerzeug/id430154748?mt=8

-

Packing (+ To Do)

Eine App, die beim Reisen und Backpacken sicher noch ein wenig sinnvoller ist, aber auch auf Festivalreisen ausgelegt ist - allerdings eher, um die Basics nicht zu vergessen. Iso-Matte, Zelt, Duschzeug, Kamm, Klopapier, Kondome und weitere Standards werden hier genannt, abartige Musik, um die Campnachbarn zu ärgern, 24 Paletten holländisches Dosenbier und das aufblasbare Alien zur Pavillonverzierung taucht in diesen Listen allerdings nicht auf.

iTunes-URL: http://itunes.apple.com/de/app/packing-+to-do!-to-do-aufgaben/id294710480?mt=8



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



A A A
Kommentare (1)
Nur iOS

Nur iOS, kein anderes Smartphone, kein Wunder, dass die Aboverkaufszahlen nicht steigen.

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld