Konzerte 2014

Prince: Konzerte in London – 6 Pfund Eintritt

Am Dienstag gab Prince zwei Geheimkonzerte in der britischen Hauptstadt. Außerdem sprach er über bevorstehende Auftritte in England – und dass sie billig sein würden.

Nach tagelangen Gerüchten gab Prince am Dienstag zwei Geheimkonzerte in London. Das erste war wirklich intim; es fand im Wohnzimmer der befreundeten Musikerin Lianne La Havas statt. Dafür wurde ein vorderes Zimmer in der Wohnung der Sängerin lila ausgeleuchtet. Später gab es eine Pressekonferenz, bei der Prince Konzerte mit seiner Band 3rd Eye Girl in England ankündigte. Wie er bekannt gab, sollen die Karten für die Gigs nur um die 10 US-Dollar kosten (ca. 7 Euro).

Wie "BBC" berichtet, machte Prince keine Ansagen während des Konzerts, er ließ auch keine Fotos zu. Davon abgesehen habe es bei der Pressekonferenz keine Auflagen gegeben, die Reporter durften alles fragen. Zu den möglichen Auftrittsorten bei seiner UK-Tour brachte der Sänger das Ronnie Scott's ins Spiel, den Bag O'Nails Club und den Electric Ballroom in London – wo er später am Abend sein zweites Konzert spielen sollte.

Hallen wie die O2 World, wo er 2007 auftrat, kämen jetzt nicht mehr infrage. Allerdings fügte er hinzu, dass 3rd Eye Girl und er "sich hochspielen möchten, und wenn die Leute uns mögen, auch in größere Orte wechseln." Ganz schön bescheiden!

Weiterhin brachte Prince die Erwägung ins Spiel, sämtliche Gigs aufzuzeichnen. "Unser Zusammenspiel ist perfekt." Die Band – insgesamt vier Musiker – bestünde schließlich aus Freunden. "Friends first. Es gibt keine Verträge. Sie haben nicht bei mir unterschrieben und ich nicht bei ihnen."

Ein Video aus dem Electric Ballroom:



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



Die 50 schönsten Bärte der Pop- und Rockgeschichte

Am 05. September 1946 wurde Freddie Mercury geboren. In Erinnerung an den großen Schnauzbartträger haben wir die 50 besten Bärte der Musikgeschichte zusammengetragen.

Die 500 besten Alben aller Zeiten: Plätze 299-199

Der Countdown: die besten Alben aller Zeiten. Sehen Sie hier die Plätze 299 bis 199. Mit Leonard Cohen, Prince, Eminem, Bruce Springsteen, Crosby, Stills and Nash und The Smiths.

Tags: 299 bis 199 / die 500 besten alben aller zeiten

Die 500 besten Alben aller Zeiten: Plätze 198-100

Der Countdown: die besten Alben aller Zeiten. Sehen Sie hier die Plätze 198 bis 100. Mit The Stooges, Lou Reed und Fleetwod Mac.

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld