Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Ahmir ,Questlove‘ Thompson & Ben Greenman Mo’ Meta Blues

Grand Central

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Caption
Foto: "Mo’ Meta Blues" von Ahmir ,Questlove‘ Thompson & Ben Greenman

So manche seiner Erläuterungen zu den Platten seiner Band The Roots hatten schon Reclam-Heft-Länge, nun erklärt uns Ahmir Thompson „The World According To Quest­love“. Gemeinsam mit „New Yor-ker“-Redakteur Greenman entstand eine seltsame Mischung aus Autobiografie und Musikhistorie, Philosophie und Attitude. Thompson schreibt über Platten, die er liebt, und erinnert sich – oft mit dem

gewitzten Roots-Manager Rich Nichols im Dialog – an Wegmarken der eigenen Karriere, Greenman reflektiert die Arbeit am Text in E-Mails an den Lektor. Schlau, aber ausbaufähig.

(Grand Central, ca. 13 Euro)

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Dennis Burmeister & Sascha Lange Depeche Mode – Monument
    7. August 2013

    So manche seiner Erläuterungen zu den Platten seiner Band The Roots hatten schon Reclam-Heft-Länge, nun erklärt uns Ahmir Thompson „The World According To Quest­love“. Gemeinsam mit „New Yor-ker“-Redakteur Greenman entstand eine seltsame Mischung aus Autobiografie und Musikhistorie, Philosophie und Attitude. Thompson schreibt über Platten, die er liebt, und erinnert sich – oft mit dem gewitzten […]

Vorheriger Artikel
  • Manu Larcenet Die Apokalypse des Heiligen Jacky…

    So manche seiner Erläuterungen zu den Platten seiner Band The Roots hatten schon Reclam-Heft-Länge, nun erklärt uns Ahmir Thompson „The World According To Quest­love“. Gemeinsam mit „New Yor-ker“-Redakteur Greenman entstand eine seltsame Mischung aus Autobiografie und Musikhistorie, Philosophie und Attitude. Thompson schreibt über Platten, die er liebt, und erinnert sich – oft mit dem gewitzten […]

Weiterlesen
  • ! TAXI B184
    Steve Schapiro - ‘Taxi Driver’ – Das blutige…
    18. März 2013

    Wo heute Disney residiert, lief einem 1976 Travis Bickle über den Weg. Mit seinem Taxi fuhr der Vietnamveteran durch Manhattan, über den Times Square und die Lower East Side. Bickle ist ein Überzeugungstäter mit gestörter Wahrnehmung. Einer, der nicht verstehen kann, dass seine Angebete zum ersten Date nicht mit ihm in ein Pornokino will; und […]

  • Barney Hoskyns - Tom Waits: Ein Leben am Straßenrand
    Barney Hoskyns – Tom Waits: Ein Leben am Straßenrand
    19. November 2009

    Auch der renommierte Journalist Hoskyns hat mit dem bekannten Waits-Biografie-Problem zu kämpfen: Der Songschreiber lehnt alle Anfragen ab, bittet Weggefährten, sich nicht zu äußern – und sitzt also mit Gattin Kathleen Brennan in einer Art Trutzburg gegen die Entblößung seines Lebens. Dabei hält Hoskyns ohnehin die gebotene Distanz, wenn er Kunst und Künstler analysiert. Etliche […]

  • Karl Ove Knausgård - Leben
    22. August 2014

    Der momentan umgehende Lesevirus hat seinen Ursprung in Norwegen, wo der sechsteilige autobiografische Zyklus des 1968 geborenen Knausgård für unglaubliche Verkaufszahlen sorgte. „Min Kamp“ – „Mein Kampf“ heißt das Mammutwerk im Original, doch der deutsche Verlag hat Alternativtitel gefunden. „Sterben“ (über den Tod des Vaters), „Lieben“ (über die Ehe) und „Spielen“ (die Kindheit). Jetzt liegt […]

  • Altman/De Fabianis - Mick Jagger – Ein spektakuläres…
    10. Januar 2014

    Die Diskrepanz zwischen der haptischen Wertigkeit dieser Schwarte und der Schludrigkeit des Begleittextes ist enorm. Viele sehenswerte Fotos, gutes Papier, stabiler Einband: so weit, so gut. Billy J. Altmans ohnehin recht belangloser Text scheint allerdings von einem Computerprogramm eingedeutscht worden zu sein, am Lektorat hat man offenbar gespart. Das macht immerhin häufig schmunzeln. „Wyman war […]

  • John Williams - Butcher’s Crossing
    8. April 2015

    „Stoner“, dieser grandiose wiederentdeckte Roman von 1965 über einen stoischen, gleichmütigen Literaturprofessor irgendwo in Missouri, war nicht nur ein Campus-Buch, sondern im weitesten Sinne auch ein Western: Denn John Williams erzählt in seiner unnachahmlich genauen Sprache die Geschichte einer Selbstfindung, einer Konfrontation mit dem Ich, also das, wovon dieses Genre in erster Linie lebt. Erst […]

  • Peter Doggett - Lou Reed: The Defining Years
    6. Mai 2014

    Es gehört zu den Selbstverständlichkeiten des Geschäfts, dass nach dem Tod bedeutender Musiker all die Bücher wieder aufgelegt werden, die sich mit Leben und Werk der Verstorbenen beschäftigen. In diesem Fall kann man sich darüber freuen: Peter Doggetts Analyse der frühen Lou-Reed-/Velvet-Underground-Jahre erschien zwar erstmals bereits 1992 (damals unter dem Titel „Growing Up In Public“), […]

Kommentar schreiben