Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Before Midnight Regie: Richard Linklater

Sony Pictures Kinostart: 6. Juni 2013

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Caption
Foto: Ethan Hawke und Julie Delpy in "Before Midnight"

1995 lernten der junge Amerikaner Jesse (Ethan Hawke) und die französische Studentin Celine (Julie Delpy) sich vor unser aller Augen in „Before Sunrise“ kennen. Neun Jahre später trafen sie sich in „Before Sunset“ wieder, und am Ende stellte sich die Frage: Bleiben sie jetzt zusammen? Die Antwort kommt nun in „Before Midnight“: Das Traumpaar hat eine Familie gegründet. Aber Gesprächsbedarf gibt es auch im letzten Teil der romantischen Trilogie. Jesse würde gerne mit Celine in die USA übersiedeln, um auch seinem Sohn aus erster Ehe ein guter Vater zu sein. Sie möchte einen Job in Paris annehmen. Und überhaupt: Findest du mich noch attraktiv? Würdest du es wieder so machen? So beginnt noch mal für einen Tag, den letzten im Urlaub in Griechenland, eine kluge, amüsante Rederei. Linklater verweigert sich zwar nie dem Glauben ans Happy End, lässt jedoch immer genügend Fragen offen. Darauf könnte es in weiteren neun Jahren eine Antwort geben.

Hier gibt es den Trailer zum Film:  

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Kanye West – Yeezus
    Kanye West Yeezus

    1995 lernten der junge Amerikaner Jesse (Ethan Hawke) und die französische Studentin Celine (Julie Delpy) sich vor unser aller Augen in „Before Sunrise“ kennen. Neun Jahre später trafen sie sich in „Before Sunset“ wieder, und am Ende stellte sich die Frage: Bleiben sie jetzt zusammen? Die Antwort kommt nun in „Before Midnight“: Das Traumpaar hat […]

Weiterlesen
  • Moon
    Moon - Regie: Duncan Jones
    26. Januar 2011

    Der Astronaut Bell (Sam Rockwell) überwacht auf dem Mond den Abbau von Helium. Nach einem schweren Unfall entdeckt er, dass er seit Jahren regelmäßig durch einen Klon ersetzt wird. David Bowies Sohn Duncan Jones baut in seinem Regiedebüt über die Einsamkeit in der Schwerelosigkeit elegant und subtil eine gespenstische Spannung auf. Eine famose Hommage an […]

  • Carrie - Regie: Kimberly Peirce
    9. Dezember 2013

    Künstlerisch waren Remakes nur selten wertvoll, aber das ist Hollywood eh egal. Aus rein kommerzieller Hoffnung werden Klassiker und einstige Kassenschlager noch einmal verfilmt, für ein junges Publikum, das die Originale kaum kennt. Immerhin fast vier Jahrzehnte alt ist Brian De Palmas Adaption von Stephen Kings Roman über die pubertierende Carrie. In der Schule gehänselt […]

  • Babycall
    Babycall - Regie: Pal Sletaune
    14. Juni 2012

    Anna (Noomi Rapace aus der „Millennium“-Trilogie) ist mit ihrem achtjährigen Sohn Anders (Vetle Ovenild­ Werring) in eine Hochhaussiedlung gezogen. In der dortigen Anonymität fühlt sie sich sicher vor ihrem gewalttätigen Ex-Mann. Vorsichtshalber legt sie dem Jungen jedoch noch ein Babyfon ans Bett. Eines nachts ertönen furchtbare Schreie aus dem Gerät – obwohl Anders seelenruhig schläft. […]

  • Nowitzki – Der perfekte Wurf - Regie: Sebastian Dehnhardt
    11. September 2014

    Es sei ihm unheimlich, dass ihm so viel Aufmerksamkeit geschenkt werde, weil er einen Ball in einen Korb werfen könne, sagt Dirk Nowitzki am Ende von Sebastian Dehnhardts Dokumentation, und in der Tat bringt man den stieseligen Schlacks, dessen Karriere man hier zwei Stunden auf der Leinwand begleitet, nicht mit dem Wort Superstar in Verbindung. […]

  • Herz aus Stahl - Regie: David Ayer
    9. Januar 2015

    Panzerschlachten in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs klingen erst mal (zumindest für amerikanische Ohren – Anm. d. Red.) nach Eskapismus für Action-Freaks. Doch der von David Ayer („End Of Watch“) anspruchsvoll und mit viel Herzblut geschriebene und inszenierte Film „Herz aus Stahl“ (im Original: „Fury“) lässt uns nicht einfach mit simpler Videospiel-Gewalt vom Haken. […]

Kommentar schreiben