Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Cowbell Scratch My Back

Damaged Goods/Cargo

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Cowbell
Caption
Foto: Damaged Goods/Cargo

Wenn man Rockabilly, ein Prise Blues und ein paar Country-Vibes serviert, hätte man auch schon das, was Cowbell so machen. Ganz im Charme der 60ies ist der Vintage-Verstärker natürlich noch auf Hall gestellt und klingt damit richtig schön abgerotzt.

Für den Sound, der zwischen Neil Young, Elvis Presley und Agent Ribbons rangiert, brauchen Jack Sandham und Wednesday Lyle nicht sehr viel: Da reichen als Instrumente schon das alte Traumpaar um Gitarre und Drums. Dann hat man ja auch noch die schöne Abwechslung um mal weibliche, mal männliche Gesangsparts und fertig ist ein Stück wie „Scratch My Back“, das es heute bei uns als Free Download gibt. Die choralen Einspieler liefert – ganz in Tradition von Backing Vocals – Wednesday Lyle (anscheinend heißt sie wirklich so). Man ahnt es schon: Recht innovativ ist das nicht, aber trotzdem schön anzuhören. Der Song erschien erst im Oktober auf dem Debüt der Londoner „Beat Stampede“.

>>>> zum Download (via iTunes)

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Reuben Hollebon
    Reuben Hollebon Breaking Plastic

    Wenn man Rockabilly, ein Prise Blues und ein paar Country-Vibes serviert, hätte man auch schon das, was Cowbell so machen. Ganz im Charme der 60ies ist der Vintage-Verstärker natürlich noch auf Hall gestellt und klingt damit richtig schön abgerotzt. Für den Sound, der zwischen Neil Young, Elvis Presley und Agent Ribbons rangiert, brauchen Jack Sandham […]

Vorheriger Artikel
  • Daughter
    Daughter Youth (Alle Farben Remix)

    Wenn man Rockabilly, ein Prise Blues und ein paar Country-Vibes serviert, hätte man auch schon das, was Cowbell so machen. Ganz im Charme der 60ies ist der Vintage-Verstärker natürlich noch auf Hall gestellt und klingt damit richtig schön abgerotzt. Für den Sound, der zwischen Neil Young, Elvis Presley und Agent Ribbons rangiert, brauchen Jack Sandham […]

Weiterlesen
  • -
    Die Downloads der Woche!
    7. Dezember 2012

    Hier nun wieder unsere Sammlung mit den Downloads der Woche. Mit dabei sind diesmal zum Beispiel Daughter, Cowbell und ON and ON. Die Band Of Heathens verschenkt zudem ein komplettes Konzert als Download.

  • Bombay Bicycle Club
    Bombay Bicycle Club - A Different Kind Of Fix
    31. August 2011

    Wieder alles anders beim Bombay Bicycle Club: Die Londoner wenden sich mit ihrem dritten Album vom leisen Barden-Folk des letztjährigen zweiten Albums, „Flaws“, ab und machen eine neugierige New-Wave-Dreampop-Platte. Schon als man die neue Single, „Shuffle“, gehört hatte, wusste man, dass kein Weg zurückführt. Das elektronisch zerpflückte Klavier, der fröhlich hüpfende Rhythmus, der filigran gezupfte […]

  • Norah Jones
    Norah Jones - Little Broken Hearts
    26. April 2012

    Klar, das ist mal wieder die Lieferung für die Cappuccino-Freunde. Latte-Macchiato-Musik, also das, wovon echte, röststoffgegerbte, mit Blechbechern bewaffnete Kaffeetrinker die Finger lassen sollten. Den Ruf wird die Sängerin und Songwriterin Norah Jones eh nicht mehr los, egal, was sie tut. Sie als kleine, fleißige, lustfeindliche Blue-Note-Streberin zu positionieren, das war Anfang 2002 noch eine […]

  • Here We Go Magic - 'A Different Ship'
    Here We Go Magic   - A Different Ship
    9. Mai 2012

    Im vergangenen  Jahr veröffentlichte Luke Temple ein schönes Soloalbum titels „Don’t Act Like You Don’t Care“ und offenbarte sich als Spezialist für 70s-inspiriertes Songwriting und Meister der Atmosphäre. Auf den Alben seines Projekts Here We Go Magic präsentierte er – zunächst im Alleingang, dann mit Unterstützung einer richtigen Band – den klassischen Pop der Sechziger […]

Kommentar schreiben