Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Lord Huron Lonesome Dreams

PIAS

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Lord Huron
Caption
Foto: PIAS

In jener lang vergessenen Zeit, in der Simon and Garfunkel sich problemlos im Plattenregal neben den Small Faces platzierten, und zwar durchaus bei Männern zu Hause, wäre einer wie Lord Huron gar nicht aufgefallen. Erst viel später, als Fishmob „Männer können seine Gefühle nicht zeigen“ feststellten, wurde das ironiefreie Songwriting wieder meistens Frauen überlassen. Lord Huron ist zu jung für beides, und darum ist es ihm wumpe. Nach zwei EPs, die von Indie-Fans, Emos, neuen Männern, alten Frauen und allen anderen Gefühlssicheren gefeiert wurden, hat der in Los Angeles lebende Musiker, der eigentlich Benji Schneider heißt, und sich nach dem See benannt hat, an dem sein Vater immer Wandergitarre spielte (sic!), ein Album aufgenommen. Aus „Lonesome Dreams“ plingelt diese, nun ja, eierlose, aber schöne Musik in ihrer reinsten Form heraus: Echo- statt Fuzzgitarren, Percussion statt Drums, zweite und dritte Stimmen statt Druck, Dur statt Moll, Folk statt Rock, Wiederholung statt Irritation. Ein paar Steeldrums, zwitschernde Vögel, gesampelte Streicher und internationale Sounds bewahren das Ganze erfolgreich vor dem Abdriften ins Belanglose. Und überhaupt, sollte man nicht froh sein, dass jemand so selbstverständlich seine inneren Zustände preisgibt?

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Mute
    Apparat Krieg und Frieden
    18. Januar 2013

    In jener lang vergessenen Zeit, in der Simon and Garfunkel sich problemlos im Plattenregal neben den Small Faces platzierten, und zwar durchaus bei Männern zu Hause, wäre einer wie Lord Huron gar nicht aufgefallen. Erst viel später, als Fishmob „Männer können seine Gefühle nicht zeigen“ feststellten, wurde das ironiefreie Songwriting wieder meistens Frauen überlassen. Lord […]

Vorheriger Artikel
  • Pantha Du Prince & The Bell Laboratory
    Pantha Du Prince & The Bell Laboratory Elements Of Light

    In jener lang vergessenen Zeit, in der Simon and Garfunkel sich problemlos im Plattenregal neben den Small Faces platzierten, und zwar durchaus bei Männern zu Hause, wäre einer wie Lord Huron gar nicht aufgefallen. Erst viel später, als Fishmob „Männer können seine Gefühle nicht zeigen“ feststellten, wurde das ironiefreie Songwriting wieder meistens Frauen überlassen. Lord […]

Weiterlesen
  • Aimee Mann
    Aimee Mann - Charmer
    13. August 2012

    Man hat diese Stimme ja durchaus vermisst. Zumindest, wenn mal wieder im Nachtprogramm eine Wiederholung von „Magnolia“ lief, und diese wundervolle Szene kommt, in der die Protagonisten leise, verzweifelt, eindringlich „Save Me“ singen. Dass Aimee Mann mehr Können im Oeuvre hat als die paar Songs für den zu Recht gefeierten Soundtrack sollte sich inzwischen herumgesprochen […]

  • Sharon van Etten
    Sharon van Etten - Give Out
    16. März 2012

    Gemeldet ist Sharon van Etten, geboren in New Jersey, seit ein paar Jahren in New York, doch wirklich sesshaft ist sie dort nicht geworden. Während den Aufnahmen zu ihrem neuen Album wohnte sie mal bei Freunden, mal zur Zwischenmiete und dann wieder bei Freunden – 14 Monate lang. Dass van Etten ihr Album daraufhin „Tramp“ […]

  • The Weeknd - House Of Ballons
    The Weeknd - House Of Balloons
    30. Mai 2011

    Ein Download namens „Rolling Stone“ – darauf müssen wir an dieser Stelle natürlich hinweisen. Hinter The Weeknd steckt Abel Tesfaye, ein R&B-Newcomer aus Toronto, der zumindest in US-Szenekreisen derzeit in aller Munde ist. Sein mit minimalem Aufwand produziertes Debütalbum „House Of Balloons“, das auf der Homepage von The Weeknd weiterhin kostenlos herunterladen werden kann, war […]

  • Tyler, The Creator - Summer Camp Mix 2011
    Tyler, The Creator - Summer Camp Mix 2011
    6. Juli 2011

    Ja, was ist den das? Etwa ein Hip-Hop-Mixtape? Auf www.rollingstone? Ganz recht. Unser heutiger Downloadtipp stammt nämlich von Mr. Kakerlake himself, Tyler, The Creator von der Odd Future Wolf Gang Kill Them All (OFWGKTA). Der Rapper aus Los Angeles hat, passend zur Jahreszeit einen „Summer Camp Mix 2011″ zusammengestellt. Darauf findet man hauptsächlich Downtempo-Hip-Hop- und […]

  • Flowerpornoes
    Flowerpornoes - Ich liebe Menschen wie ihr
    19. November 2012

    Hier kommt – fünf Jahre nach der furiosen Band-Rückkehr auf „Wie oft musst Du vor die Wand laufen, bis der Himmel sich auftut?“ – nicht mehr ganz so viel Rock’n’Roll. Aber hier kommen ja auch keine Jungs mit Ego-Problemen mehr, die mit dem Hang zu arroganten Frauen, Sie erinnern sich bestimmt. Dafür nimmt uns Tom […]

  • Morrissey - Live At Earls Court
    Morrissey - Live At Earls Court
    3. Mai 2005

    Nach seiner überraschenden Wiederkehr auf dem internationalen Parkett hat Morrissey seine früher notorische Zurückhaltung leider aufgegeben. Zu sehr drängt es ihn heute nach Gesprächen mit jungen Bewunderern, hier und da ein Titelblatt, auch schon mal ein Poster. Die Plattenhüllen, wie man früher gesagt hätte, sind jetzt sehr offensiv gestaltet und haben im Mittelpunkt niemand anderen […]

Kommentar schreiben