Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Michael Hurley & Betsy Nichols Jocko’s Lament

Mississippi

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Einen Lead-Track scheint diese wunderbare 7″ EP nicht zu kennen, die Infos auf Sleeve und Label, beide von Hurley gezeichnet und ausgemalt, widersprechen sich da. Petitessen freilich, wenn sich die Platte erst mal dreht und ihren kauzigen, kargen Country-Blues freigibt, diese herben Harmonies zwischen Greis und Grazie, das ganze unverstellte, herzerwärmende Old-Timey-Flair. Leider streng limitiert.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Rufus Wainwright All Days Are Nights
    Rufus Wainwright – All Days Are Night: Songs For Lulu

    Einen Lead-Track scheint diese wunderbare 7″ EP nicht zu kennen, die Infos auf Sleeve und Label, beide von Hurley gezeichnet und ausgemalt, widersprechen sich da. Petitessen freilich, wenn sich die Platte erst mal dreht und ihren kauzigen, kargen Country-Blues freigibt, diese herben Harmonies zwischen Greis und Grazie, das ganze unverstellte, herzerwärmende Old-Timey-Flair. Leider streng limitiert.

Weiterlesen
  • Radiohead
    Radiohead - Ok Computer
    8. Mai 2009

    Wir kamen mal wieder spät nach Hause in jenem Winter 1993, und wie üblich stellten wir den Fernseher ein und schauten MTV. Den britischen Schluffi mit dem Triefauge, der sich dort gerade einen perfekten Körper wünschte, kannten wir damals noch nicht, aber die Hymnik dieses verspäteten Manifests für die so genannte Generation X nahm uns […]

Kommentar schreiben