Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

ON and ON Ghosts

rollcallrecords

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
ON and ON
Caption
Foto: rollcallrecords

Eine Band, die sich anhört wie eine transzendente, verträumtere Variante von Yeasayer? Immer her damit! ON and ON sind aber sicherlich kein billiger Abklatsch der Band. Durch den großzügen Einsatz verhallter Tonelemente, süßlicher Chöre und dem unaufdringlichen Gitarrenspiel, erschaffen sie sich eine eigene, kleine Welt. Punktabzug gibt es für das Ende des Songs, der nicht – wie wohl gewollt – sanft ausplätschert, sondern sich anhört, als hätte der Tontechniker ein Problem mit den Frequenzreglern oder man wäre auf einem Jahrmarkt mit kaputtem Karussell gelandet.

Insgesamt aber ein unglaublich tolles Stück, das sich wirklich sehr nach Geisterjagd und verlorenen Seelen und solch Gedanken-Gruseleien anhört. In deren Worten klingt das ganz ähnlich: “Was, wenn man heimgesucht wird, weil da da etwas ist wie ein Geist, der einfach nicht aufhört zu existieren?” Wenn man das hört, weiß man doch sogleich, woher Nate Eiesland die Inspiration für den Song nahm. Klingt befremdlich, aber gerade dank dieser okkulten Querverweise ist der Song so interessant.

>>>> zum Download (via iTunes)

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Atoms For Peace
    Atoms For Peace What The Eyeballs Did

    Eine Band, die sich anhört wie eine transzendente, verträumtere Variante von Yeasayer? Immer her damit! ON and ON sind aber sicherlich kein billiger Abklatsch der Band. Durch den großzügen Einsatz verhallter Tonelemente, süßlicher Chöre und dem unaufdringlichen Gitarrenspiel, erschaffen sie sich eine eigene, kleine Welt. Punktabzug gibt es für das Ende des Songs, der nicht […]

Vorheriger Artikel
  • Reuben Hollebon
    Reuben Hollebon Breaking Plastic

    Eine Band, die sich anhört wie eine transzendente, verträumtere Variante von Yeasayer? Immer her damit! ON and ON sind aber sicherlich kein billiger Abklatsch der Band. Durch den großzügen Einsatz verhallter Tonelemente, süßlicher Chöre und dem unaufdringlichen Gitarrenspiel, erschaffen sie sich eine eigene, kleine Welt. Punktabzug gibt es für das Ende des Songs, der nicht […]

Weiterlesen
  • -
    Die Downloads der Woche!
    7. Dezember 2012

    Hier nun wieder unsere Sammlung mit den Downloads der Woche. Mit dabei sind diesmal zum Beispiel Daughter, Cowbell und ON and ON. Die Band Of Heathens verschenkt zudem ein komplettes Konzert als Download.

  • Tusq
    Tusq - Blocks And Bricks
    18. Januar 2013

    Für die Arbeiten am zweiten Album “Hailuoto” reisten Tusq ins ferne Finnland, wohl um mal ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Die Musik ist für das Quartett oft die Sache für den Urlaub oder den Feierabend. Jetzt kommt “Blocks And Bricks”, das es heute zum freien Download gibt, vermutet verträumt daher. Das ganze Album […]

  • Roadkill Ghost Choir
    Roadkill Ghost Choir - Beggars Guild
    7. Januar 2013

    “I give you my heart but you wanted no part”  – getragen werden diese Zeilen mit Banjo-Klängen und dem nöllend-nasalem Timbre Andrew Shepards, der das Americana-Klangangebot genüsslich ausschöpft. Es ist diese besondere Prärie-Romantik, die dieser Tage so beliebt ist. Natürlich wird hier auch der Vergleich mit Mumford & Sons nicht gescheut, passt so etwas einfach […]

  • Moon Furies
    Moon Furies - La Cabeza

    Eingangs wird man fast erschlagen von dem Sound dieses Songs. Mit dunklen Drums, dem elektrischen Korpus und abgedämpften Akkorden könnte es sich hier genauso gut um den Soundtrack zur Apokalypse handeln. Klanglich hellt sich das Stück allmählich auf und erinnert in Atavismen am ehesten an The Faint. Mittendrin stimmen schrille Synthesizer-Töne an. Bevor die zweite […]

  • Fidlar
    FIDLAR - Cheap Beer

    Welche zwei Worte könnten denn besser zu punkrock’schem Lebensgefühl passen, als “Cheap Beer”? Eben. Im Falle unseres heutigen Free Downloads schleudert sie einem Zac Carper, Sänger der L.A.er Combo, ins Gesicht. Natürlich wäre das recht schwach, würde der kreischende Gesang ohne nöllende Gitarrensoli in schönster Garagen-Klangkulisse auskommen müssen. Muss er aber nicht. So hauchen FIDLAR, […]

Kommentar schreiben