Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Peggy Sue Yo Mama

Chess Club VÖ: 2. Juni 2010

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Peggy Sue - Yo Mama (Single)
Caption
Foto: Wichita Recordings

Peggy Sue & The Pirates hieß das Trio einst, inzwischen entbieten Rosa Slade, Katy Young und Olly Joyce ihren robusten, Akkordeon-beschwingten, lustvoll-listigen Folkpop ohne Piratenflagge auf „Yo Mama“ heftig und perkussiv, auf der Flip „Hat Stand Blues“ dunkel-rumoriger, in beiden Fällen intensiv und von beachtlicher Überzeugungskraft.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Selig - Von Ewigkeit zu Ewigkeit
    Selig Von Ewigkeit zu Ewigkeit
    1. Oktober 2010

    Peggy Sue & The Pirates hieß das Trio einst, inzwischen entbieten Rosa Slade, Katy Young und Olly Joyce ihren robusten, Akkordeon-beschwingten, lustvoll-listigen Folkpop ohne Piratenflagge auf „Yo Mama“ heftig und perkussiv, auf der Flip „Hat Stand Blues“ dunkel-rumoriger, in beiden Fällen intensiv und von beachtlicher Überzeugungskraft.

Vorheriger Artikel
  • British Sea Power
    British Sea Power Zeus

    Peggy Sue & The Pirates hieß das Trio einst, inzwischen entbieten Rosa Slade, Katy Young und Olly Joyce ihren robusten, Akkordeon-beschwingten, lustvoll-listigen Folkpop ohne Piratenflagge auf „Yo Mama“ heftig und perkussiv, auf der Flip „Hat Stand Blues“ dunkel-rumoriger, in beiden Fällen intensiv und von beachtlicher Überzeugungskraft.

Kommentar schreiben