Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Rewind Today 1968: Der Madison Square Garden wird eröffnet

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 11. Februar 1968 öffnete der Madison Square Garden in New York seine Pforten. Seitdem wird die Mehrzweckhalle in Manhattan nicht nur für Sportverantstaltungen (Basketball, Boxen, Eishockey) genutzt, sondern hat sich auch als Konzertarena etabliert. Laut des „Daily Telegraph“ ist der „Garden“ die Spielstätte mit den weltweit drittmeist verkauften Konzertkarten, nach der Manchester Arena (Manchester) und der O2 Arena in London.

Einige der berühmtesten Konzertenfanden im Madison Square Garden statt. Darunter 1971 das von George Harrison initiierte „Concert For Bangladesh“; John Lennons Gastauftritt 1974 bei Elton Johns USA-Tournee (Lennons letzter Live-Auftritt überhaupt); das „Concert for New York City“ nach den Terroranschlägen vom 11. September; oder jüngst im Dezember 2012 das „Concert for Sandy Relief“, ein Benefizkonzert für die Opfer des Hurrikans Sandy.

Unsere Galerie zeigt die wichtigsten Konzerte in der 45-jährigen Geschichte des Madison Square Garden.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
Kommentar schreiben