Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Stream: The Flaming Lips covern gesamtes King-Crimson-Album

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nachdem sich The Flaming Lips bereits im Jahr 2010 am Pink-Floyd-Album The Dark Side Of The Moon zu schaffen machten, haben sie mit “In the Court of the Crimson King” von King Crimson eine weniger erfolgreiche und deutlich avantgardistischere Platte gecovert. Für das King-Crimson-Cover-Album mit dem Titel “Playing Hide and Seek with the Ghosts of Dawn” hat Wayne Coyne wie auch schon 2010 einige befreundete Künstler ins Studio geholt, neben New Fumes, Linear Downfall und Spaceface sind im Longplayer auch Stardeath And White Dwarfs zu hören – die Band von Coynes Neffen. Die schwer zugänglichen Passagen der Originalsongs von King Crimson werden von den Musikern in “Playing Hide and Seek with the Ghosts of Dawn” kunstvoll vereinfacht.

Die Platte ist bereits seit Ende Oktober in ausgesuchten Läden erhältlich, das gesamte Album können Sie hier im Stream anhören:


Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • BATH, ENGLAND - DECEMBER 28:  People browse for CDs in a branch of the music and entertainer retailer HMV in the centre of Ba
    Berlin frisst Köln

    Die Übernahme von EMI durch Universal mischt die Musikbranche auf. Sie hat nicht nur für den Standort Köln Folgen, sondern auch für einige kleinere Label.

Weiterlesen
  • LOS ANGELES, CA, UNITED STATES - APRIL 30: (L to R) Steven Drozd, Wayne Coyne and Michael Ivins of The Flaming Lips pose for
    The Flaming Lips
    9. April 2015

    Eimerweise Konfetti, bunte Kostüme, riesige Ballons – eine Show von The Flaming Lips gehört zu den Ereignissen, die man so schnell nicht wieder vergisst. Seit 30 Jahren zählen die US-Amerikaner zu den Größen des Alternative Rocks.

Kommentar schreiben