1983: Kiss zeigen sich zum ersten Mal öffentlich ohne Make-Up


von

Eine kleine Überraschung spielte sich am 18. September 1983 in den MTV-Fernsehstudios ab: Pünktlich zum Release ihres neuen Albums „ Lick It Up“ entfernten die für ihr Make-Up bekannten Kiss nach zehn Jahren Bandgeschichte ihre Maskerade und präsentierten im Interview der ganzen Welt ihre ungeschminkten Gesichter.

„Ich fühle mich großartig so“, sagte Sänger Paul Stanley. Und Bassist Gene Simmons behauptete gar: „Nun könnte ich unerkannt durch den Haupteingang des Konzertsaals gehen und dann auf die Bühne, alles wird leichter.“

Die Band um Stanley und Simmons wollte nach ein paar flauen Disco- und Konzeptrock-Jahren einen Neuanfang. Das Konzept ging auf: „Lick It Up“ erreichte Platz 24 der US-Billboard-Pop-Charts und wurde ihr größter LP-Hit seit „Dynasty“ von 1979. Nur Bassist Gene „die Zunge“ Simmons hatte mit dem Schminkverzicht, wie sich später heraus stellen würde, dann doch seine Probleme. Nun sah er nicht mehr mehr so teuflisch aus, ein neues Image fand er nicht. So konzentrierte Simmons sich in den Achtzigern mehr und mehr auf eine – nicht zum Erfolg führende – Schauspielkarriere. 

1996 schließlich zogen die Kiss-Musiker, in Originalbesetzung mit Peter Criss und Ace Frehley, wieder die Schmink-Stifte aus der Schublade – und treten bis heute nur noch mit Make-Up auf. Das mit dem Kajal als Karriereplan war eh eine weise Entscheidung: Stanley und Simmons sind heute über 60, und das sieht man den Maskenmännern kaum an. Manche Popstars bleiben eben ewig jung – solange sie sich in ihren öffentlichen Rollen zeigen, wenigstens.

🌇Bilder von "Kiss 1973-1980" jetzt hier ansehen