Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

25 Millionen Kaution? Suge Knight kollabiert während Gerichtsverhandlung

Kommentieren
0
E-Mail

25 Millionen Kaution? Suge Knight kollabiert während Gerichtsverhandlung

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Suge Knight wurde als Rapper und Mitbegründer von „Death Row Records“ bekannt, doch seine musikalischen Erfolge liegen weit zurück. Inzwischen macht er Schlagzeilen wegen seiner vermeintlichen kriminellen Verfehlungen.

Der 49-Jährige steht momentan in Los Angeles vor Gericht, weil er unter Mordverdacht steht. Im Streit soll er zwei Männer mit dem Auto überfahren und eines der Opfer dabei getötet haben. Am Freitag (20.03.15) fand eine Verhandlung in dem Fall statt, und die muss dem Angeklagten ordentlich zugesetzt haben.

Bei der Verkündung der Kaution in Höhe von 25 Millionen Dollar brach Suge Knight zusammen. Laut seines Anwalts, Matthew Fletcher, habe er sich dabei den Kopf an einem Stuhl aufgeschlagen.

Fletcher beklagt außerdem, dass sein Mandant medizinisch nur unzureichend versorgt werde: „Er wird schlechter behandelt als Charles Manson.”

Suge Knight weist jede Verantwortung an dem Todesfall von sich. Wird er für schuldig erkannt, droht ihm eine lebenslange Haft.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • LONDON, ENGLAND - JUNE 12:  Russell Crowe attends the UK Premiere of 'Man of Steel' at Odeon Leicester Square on June 12, 201
    Fußball-Fan Russell Crowe will Leeds United kaufen

    Was russischen Gasmilliardären gelingt, müsste doch für "Gladiator" Russell Crowe ein Klacks sein: Der Hollywood-Schauspieler plant den britischen Fußballclub Leeds United zu kaufen, um den Verein wieder in die Premier League zu bringen.