Suche

22 Treffer für „Stereophonics“
  • Die Alben der Woche vom 11. September 2015 – mit Low, The Libertines und Richard Hawley

    11. September 2015

    Low sind so originell und überraschend, wie es nur geht, The Libertines kehren aus der Abstinenz zurück und Richard Hawley beweist, dass er ein großer Nostalgiker ist.

  • Stereophonics kündigen neues Album an

    12. Mai 2015

    Im Herbst erscheint ein neues Album der Sterephonics. Eine erste Singleauskopplung aus "Keep The Village Alive" steht bereits online.

  • Lollapalooza in Berlin: Neue Bands bestätigt

    5. Mai 2015

    Im September findet das sagenumwobene Lollapalooza-Festival zum ersten Mal in Europa statt. Jetzt gaben die Macher weitere Bands bekannt. Auch Deichkind sind dabei.

  • Besser geht’s (echt) nicht

    3. Juli 2013

    Nicht jeder Morgen ist wie die erste Zeile eines Bluessongs. Nicht jeder Tag beginnt mit einer Schusswunde. Nicht immer brennt die Frau, die man liebt, mit dem Schützen durch. Manchmal geht auch einfach nur die Sonne auf. So sehen das zumindest die meisten Menschen. Lloyd Cole gehört allerdings nicht dazu. Gegen den Autor von Songs […]

  • Stereophonics und Mick Hucknall spielen Beatles-Debüt neu ein

    18. Januar 2013

    Die BBC erinnert an das "Goldene Zeitalter des Albums" und lässt unter anderem die Stereophonics und Ex-Simply-Red-Frontman Mick Hucknall unter historischen Bedingungen das Beatles-Album "Please Please Me" neu einspielen.

  • Jon Lord ist tot

    17. Juli 2012

    Nach längerer Krankheit verstarb am Montag den 16. Juli Ex-Deep-Purple-Keyboarder Jon Lord im Alter von 71 Jahren. Sein virtuoses Spiel auf der Hammond-Orgel galt als sein Markenzeichen und prägte maßgeblich den Stil Deep Purples.

  • Mund abwischen und weitermachen!

    3. April 2010

    Die von der Kritik verschmähten Stereophonics üben sich in grimmigem Behauptungswillen.

  • Stereophonics Tour-Bus von Polizei verfolgt – wegen Falschparkens

    23. September 2008

    Die Polizei, dein Freund und Helfer: Der Tourbus der Stereophonics wurde von Polizeibeamten verfolgt, nachdem der Fahrer nicht rechts ran fahren wollte. Nach einer kurzen Verfolgung mussteer abernachgeben und alle Insassen den Bus verlassen.

  • Warten in Stereo

    3. September 2007

    Man sieht sofort: eine Ballade! “It Means Nothing” ist die neue Single der STEREOPHONICS, der erste Vorgeschmack vom sechsten Studioalbum “Pull The Pin” – und die Suche nach dem hundertprozentig richtigen Hotelzimmer für das Video führte Kelly Jones und seine Freunde von Wales bis Rumänien. Wo unter anderem auch ein Kollege vom türkischen ROLLING STONE […]

  • Nach einer längeren Krise fanden die Stereophonics wieder zu sich selbst und konzentrieren sich auf das Wesentliche

    3. Juli 2003

    Hurry up and wait: Obwohl Kelly Jones das für heute letzte Journalistengespräch ohne äußere Anzeichen von Unruhe absolviert, ist er mit seinen Gedanken längst ganz woanders. In gut drei Stunden soll der Stereophonics-Chef zu einer Probe in der Londoner Royal Albert Hall erscheinen, wo er zusammen mit Paul Weller, Richard Ashcroft, Noel Gallagher, Roger Daltrey […]

  • Nach dem All-Star-Auflauf von “Reload” schrieb Tom Jones nun zusammen mit Ex-Fugee Wyclef Jean erstmals eigene Songs

    3. Januar 2003

    as für ein toller Mann – ich wusste schon nach zwei Minuten, was ich schreiben werde.” Die Reporterin einer landbekannten _ Frauen-Illustrierten schiebt sichtlich beglückt ihr Leopardenfell-Täschchen den Arm hoch und stöckelt davon. Sie hat eben den Tiger getroffen: Mr. Tom Jones, Charmeur in der vierten Dekade und seit “Reload” Musik-Opi mit unerwartet hohem Pop-Appeal, […]

  • Tonträger 2001

    3. Januar 2002

    Krise? Welche Krise? Die Umsatzzahlen sanken zwar, zumal nach dem Tag im September, aber die popmusikalische Ernte 2001 ist eine exquisite.

  • Leben am Limit

    3. August 2001

    Weil das Nervenkostüm ihrer Sängerin zu eng wurde, nahmen CATATONIA eine Auszeit. Nun sind sie zurück

  • New Voices 43

    3. Mai 2001

    FUNKIGER ROCK MO SOLID GOLD These Animal Men hießen sie noch vor einer Weile. Dann legten die Briten eine Pause ein und sind nun als Mo Solid Gold mit einem neuen Sänger zurückgekehrt. Und dieser K ist wahrlich ein animalischer Frontmann. Der schwarze und glatzköpfige Hüne wurde natürlich schon als Pendant zu Skin von Skunk […]

  • Stereophonics

    3. Februar 2001

    Wird das walisische Trio noch die nächste „größte Band der Welt" werden? Noel Gallagher hätte wohl nichts dagegen - er ist bekennender Fan von Songwriter und Sänger Kelly Jones

  • Nur nicht wie Travis klingen

    3. Mai 2000

    Was derzeit Englands Charts bestimmt, ist Six By Seven zu lahm. Ihre Antwort lautet: viel Sex Pistols

  • Gorky’s Zygotic Mynci: Wackere Waliser

    3. Dezember 1999

    1999 hatten walisischen Bands eine Hochkonjunktur: Stereophonics, Catatonia, die Manie Street Preachers sowie Super Furry Animals nutzten die Monate ohne Oasis und spielten sich in die Herzen und Hitparaden der Briten. Eine Band aber, seit 1993 bereits dabei, hatte auch in dieser angenehmen Phase ihre liebe Mühe, Aufmerksamkeit zu erregen: GORKYS ZYGOTIC MYNCI haben sich […]

  • Travis: Zu Gast bei der Rolling Stone Road Show

    Mit feinen Songs und großartiger Musik avancierten Travis in der Heimat zur No.l-Band. Einzig ihre demonstrative Bescheidenheit und der Mangel an Hype irritieren die Medien noch, doch das mindert nicht ihren Ruhm als derzeit erfolgreichste Rockband Britanniens. In Glasgow wurden die Unprätentiösen kürzlich beim Homecoming von 3000 Freunden, Fans und Pop-Kritikern frenetisch gefeiert - demnächst treten sie in deutschen Hallen auf.

  • Gorky’s Zygotic Mynci heißen auch wirklich so

    3. November 1999

    Faulheit kann man Gorky’s Zygotic Mynci schon mal nicht vorwerfen: Zwischen ’93 und ’98 haben die Waliser fünf Alben abgeliefert, darunter mit “Gorky 5” ein kleines Meisterwerk voll versponnener Songs, die zwischen Pop und Folk hin- und hersprangen, dass es eine Freude war, wenn nicht gerade wunderbare Melancholie überwog. Trotzdem flogen sie zwei Wochen nach […]

  • Missglückte Welthungerhilfe via Internet

    Es sollte das größte Ding seit "Live Aid" werden, doch "Net Aid" lief eher unter unter "Pleiten, Pech und Pannen". Statt der erhofften Milliarde besuchten nur 2,4 Mio. die Internet-Liveshow