AC/DC, Britney Spears, Eminem: Songs als Folterwerkzeuge

Eine sehr beliebte Foltermethode in Guatanamo war es, den Gefangenen stundenlang sehr laut denselben Song vorzuspielen. Die Liste dieser Songs ist lang und erstreckt sich auf Künstler jeden Genres. Britney Spears‘ „Baby One More Time“, AC/DCs „Hells Bell“ oder Eminems „Slim Shady“standen auf der Liste der „Favoriten“. Jetzt beginnen die betroffenen Musiker, sich gegen die Taktik zu wehren. So schließt sich beispielsweise Gitarrist Tom Morello (Rage Against The Machine) den Protesten gegen diese „Verhörmethode“ an.


HERO: Rick Rubin über James Brown

In einer Hinsicht ist James Brown wie Johnny Cash: Johnny gilt als ein König des Country, und es gibt viele Leute, die Countrymusik zwar hassen, Johnny aber verehren. Mit James Brown und R&B ist es das Gleiche. Seine Musik ist einzigartig – dieser Ton, dieses Gefühl. Brown ist sein eigenes Genre. Er hatte ein großes Talent zur Selektion – als Songwriter, Produzent und Bandleader. Er hielt alles knapp und prägnant Er wusste, was zählt Und er hatte die besten Musiker, the funkiest of all bands. „Bei James Brown stand im Zentrum immer der Groove“ Hätte Clyde Stubblefield bei einer normalen…
Weiterlesen
Zur Startseite