Anathema – umfangreiches Boxset „Fine Days 1999-2004“ erschienen

E-Mail

Anathema – umfangreiches Boxset „Fine Days 1999-2004“ erschienen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ursprünglich im Doom- und Gothic-Metal beheimatet, zählen Anathema heute zu den Bands, die eine bemerkenswerte Genreentwicklung durchgemacht haben. Mit jeder weiteren Veröffentlichung entwickelten sie ihren düsteren, langsameren Sound weiter, ließen sich von Alternative Rock und progressiver Musik beeinflussen, ohne ihre charakteristische, melancholische Grundstimmung zu verlieren. So waren schließlich Vergleiche mit Pink Floyd oder Porcupine Tree, mit denen sie zeitweise gemeinsam tourten, nicht mehr von der Hand zu weisen.

Diese Entwicklung ist vor allem auf den drei Platten zu verfolgen, die von 1999 bis 2003 erschienen – „Judgement“, „A Fine Day To Exit“ und „A Natural Disaster“. Diese drei Alben gibt es nun, aufwändig remastert, in der Box „Fine Days 1999-2004“. Vor allem „A Fine Day To Exit“ klingt in diesem neuen Gewand besser denn je. Wurde dabei nicht nur um eine neue Komposition ergänzt, sondern auch in eine neue Song-Reihenfolge gebracht.

Zusätzlich befindet sich im Box-Set noch eine DVD, die ein komplettes Konzert vom Januar 2004, sowie einige rare Videoclips und Live-Aufnahmen versammelt. „Fine Days: 1999-2004“ beinhaltet übrigens nicht nur das wohl kreativste Material von Anathema, sondern dient obendrein dem Plattenlabel Music For Nations als Rückkehr, die sich nun Sony angeschlossen haben. Neben weiteren geplanten Wiederveröffentlichungen wird das Label nun erstmals seit zehn Jahren auch wieder neue Bands unter Vertrag nehmen. „Fine Days: 1999-2004“ steht seit dem 10. April in den Läden.

E-Mail