ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Jeff Buckleys Meisterwerk „Grace“: Hallelujah!

Anschauen: Dave Grohl und Pat Smear auf den Spuren von David Bowie

Dave Grohl und Pat Smear von den Foo Fighters sind wahnsinnig große Fans von David Bowie. Kürzlich haben sie ihre Freizeit dafür genutzt, um eine kleine Spritztour an die Lieblingsplätze von David Bowie zu machen.

David Bowie lebte 1975 für einige Monate in Los Angeles, um an den Aufnahmen seines 1976 veröffentlichten Album „Station To Station“ zu arbeiten. Grohl und Smear haben im Zuge der Grammys 2016 nicht nur Bowies „The Man Who Sold The World“ gecovert, sie nutzten die Zeit auch dazu, um sich an vergangene Geschichten rund um David Bowie zu erinnern:

So erzählt Smear, dass er Bowie früher regelrecht gestalkt und nicht nur seine aufgerauchten Zigarettenkippen vom Boden aufgesammelt hat, sondern auch selbstgeschriebene Songtexte unter die Scheibenwischer von David Bowies Auto gesteckt hat.

Kooperation

Video: Dave Grohl und Pat Smear auf den Spuren von David Bowie

David Bowie starb am 10. Januar 2016 im Alter von 69 Jahren an Krebs.


Dave Grohl schenkt Tochter Platte von AC/DC statt von Lana Del Rey

„Amoeba Records“ ist eine Institution unter den Plattenläden in Los Angeles. Und wann immer er in der kalifornischen Metropole unterwegs ist, sagte Dave Grohl vor einiger Zeit den Kollegen vom amerikanischen ROLLING STONE, schaut er dort vorbei um Vinyl zu kaufen. Seiner Tochter Harper, berichtet der Foo-Fighters-Sänger, wollte er eine Platte der Imagine Dragons mitbringen. Außerdem hatte Grohl vor, für sie eine Platte von AC/DC zu kaufen: „Mit ‘Highway To Hell‘ macht man nichts verkehrt.“ Womit er nicht gerechnet hatte: Zum selben Zeitpunkt trat Lana Del Rey bei Amoeba Records auf, sie absolvierte im Laden einen der institutionalisierten In-Store-Gigs. Dabei…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation