Spezial-Abo

Anschauen: „Game Of Thrones“-Eröffnungssequenz in 360-Grad-Ansicht


von

Wer hat sich beim Anschauen des Intros von „Game Of Thrones“ nicht schon mal gewünscht, selbst Hand anzulegen … und die Landkarte zu steuern? Dank eines neuen interaktiven Videos ist dies nun möglich.

Fernsehsender HBO hat zusammen mit Elastic, dem Studio hinter der Eröffnungssequenz der Serie, ein 360-Grad-Video auf dem offiziellen Facebook-Account von „Game Of Thrones“ hochgeladen. Um es zu erkunden, muss man als Nutzer lediglich mit der Maus in das Video klicken und sie an eine beliebige Stelle ziehen. Schon kann man sich ganz nach Lust und Laune umschauen.

Die sechste Staffel „Game Of Thrones“ wird in Deutschland ab dem 25. April 2016 auf Sky ausgestrahlt. Die Handlung der Premierenfolge hat HBO bereits im Internet veröffentlicht, ebenso gibt es einen neuen Trailer, der bestätigt, was Fans schon befürchtet und insgeheim gewusst haben: Jon Snow ist tot.


So wünschte sich der „Nachtkönig“ das blutige Ende von „Game of Thrones“

Nicht nur Fans zerbrachen sich den Kopf darüber, wie die Serie enden könnte, sondern wohl auch der Cast selbst: Wie der „Game of Thrones“-Schauspieler Richard Brake kürzlich bekannt gab, hätte er sich gewünscht, dass der Charakter des „Nachtkönigs“ – der in Episode drei der finalen, sechsteiligen Staffel selbst das Zeitliche segnen muss –  am Ende der Serie alle anderen tötet. Also nicht nur die gesamte Menschheit, sondern alle Nicht-Untoten, jedes Lebewesen. Das sagte Brake gegenüber dem britischen „NME“. In der vierten und fünften Staffel spielte er den „Nachtkönig“, Anführer der „Weißen Wanderer“, und wurde dann durch den slowakischen Schauspieler und…
Weiterlesen
Zur Startseite