Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Apple will Spotify Konkurrenz machen – und vertraut dabei auf Trent Reznor

Kommentieren
0
E-Mail

Apple will Spotify Konkurrenz machen – und vertraut dabei auf Trent Reznor

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Die 20 bestbezahlten Musiker 2014

Nachdem Apple für insgesamt 3,2 Billionen US-Dollar Beats Electronics aufgekauft und damit Dr. Dre reich gemacht hat, macht das Unternehmen aus Cupertino nun richtig ernst, um Spotify Konkurrenz zu machen. Damit das gelingt, hat man sich Trent Reznor an Bord geholt, wie die “New York Times” berichtet.

Beats Electronics hatte mit dem Nascent Streaming Service bereits einen Dienst ins Leben gerufen, dieser wurde nach der Übernahme aber erst einmal vom Markt genommen. Der Sänger der Nine Inch Nails wird nun vor allem das Re-Design des Musikdienstes übernehmen.

Apple vertraut dabei auf eine andere Verkaufsstrategie als Spotify und will das noch namenlose Portal kostenpflichtig machen. Allerdings soll der monatliche Beitrag lediglich bei etwa acht US-Dollar liegen – und wäre damit günstiger als bei anderen Anbietern, die mindestens 10 Dollar für die Nutzung veranschlagen.

Auch der Apple-Service iTunes Radio soll verbessert werden. Wann der Relaunch hier stattfinden soll, ist allerdings noch unklar. Es wird erwartet, dass sich das Programm eher in Richtung einer lokalen Radiostation entwickeln wird. Aus diesem Grund wurde Zane Lowe von “BBC Radio” verpflichtet.

FORBES MAGAZINE

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel