Mann, der sich zu Michael Jackson umbenannte, will seinen alten Namen zurück

Ein Michael-Jackson-Fan, der vor längerer Zeit seinen ursprünglichen Namen legal in „John Michael Jackson“ hatte ändern lassen, will nach Ansehen der „Leaving Neverland“-Doku nicht länger so heißen. Der Fabrikarbeiter hat daher eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um sich seinen alten Namen wieder zurückzuholen. Die HBO-Produktion, in der die beiden Männer Wade Robson und James Safechuck behaupten, Michael Jackson habe sie als Kinder auf seiner Neverland-Ranch sexuell missbraucht, entfachte nach seiner Veröffentlichung eine große Welle der Empörung nicht nur in der Musikindustrie, sondern auch bei vielen Fans des 2009 verstorbenen Popstars. Einmal Jackson und zurück Unter den Empörten ist auch der Fabrikarbeiter John…
Weiterlesen
Zur Startseite