Bright Eyes

Bright Eyes im Überblick:

19.06.2020:  Passenger verlegen ihre für diesen Herbst geplante Tour aufgrund der Corona-Auflagen ins Jahr 2021. in ROLLING STONE präsentiert: Passenger live 2021

06.05.2019:  Nicht mehr ganz traurig: Conor Oberst und Phoebe Bridgers feiern auf den Konzerten ihrer neu gegründeten Band die Gemeinschaft in Kritik: Better Oblivion Community Center in Berlin

11.02.2018:  Über den eigenen Lieblingssong hinaus fragen sich viele Paare, welche Musik sie zur Hochzeit spielen sollten. ROLLING STONE listet die schönsten, romantischsten, ausgefallensten Hochzeitslieder. in Die 75 schönsten Hochzeitslieder 2020 - für Kirche, Standesamt und Feier

13.10.2017:  ROLLING STONE hat grandiose animierte Kinofilme zusammengestellt, die nur eingeschränkt für Kinder geeignet sind. in Alles außer Disney: 10 Animationsfilme, die man gesehen haben muss

18.07.2017:  Richard Horne wird immer mehr zum größten "Twin Peaks"-Finsterling, Dougie hat den Sex seines Lebens und es gibt ein Wiedersehen mit Lynch-Sängerin Rebekah Del Rio. in Review: "Twin Peaks", Staffel 3, Folge 10: Sex, Violence And No Stars

16.09.2016:  Vom 21. bis 24. September findet in Hamburg wieder das Reeperbahn Festival statt. Damit Ihr im Dschungel der zahlreichen Veranstaltungen nicht den Überblick verliert, haben wir hier ein paar Tipps für Euch. in Reeperbahn Festival 2016: Diese Acts müsst Ihr unbedingt sehen

23.04.2016:  Eine Fehde in sieben Punkten – samt posthumer Versöhnung. in Prince vs. Michael Jackson: eine Rivalität, aus der Bewunderung wurde

29.02.2016:  Art Garfunkel weiß zwar, was er seinem ehemaligen Song-Partner Paul Simon schuldig ist. Aber auch ohne seinen Kollegen füllt er den Berliner Konzertabend mit grandiosen Anekdoten und grandiosen Liedern. in Art Garfunkel live in Berlin – Der große Sentimentalist mit dem ewig jungen Herzen

19.06.2015:  Die Desaparecidos haben ein hoch politisches Album aufgenommen, Everything Everything überzeugen als Popmusiker. in Payola, Himmelfahrten und Knochen: die Alben der Woche vom 19. Juni 2015

26.05.2015:  Rock The Church: Für viele Musiker ist es ein Ereignis, ein Konzert in einer Kirche zu spielen. Doch so mancher US-Rockstar scheint mit der göttlichen Erleuchtung zu fremdeln. in Subversion und Erbauungslieder: Die Kirche als besonderer Auftrittsort

07.05.2015:  Sleater-Kinney haben nach zehn Jahren Pause mit "No Cities To Love" gerade ihr erstes neues Album veröffentlicht. Willkommen zum Comeback der Girl-Punk-Pioniere! in Sleater-Kinney: Der Rock'n'Roll ist eine Frau

02.01.2015:  Stephen Stills wird 70. Wir gratulieren mit einem Porträt zur Retrospektive "Carry On" von 2013. in Immer weiter – Der Herbst des Stephen Stills

Reviews zu Bright Eyes


  • Bright Eyes - The People’s Key

    Conor Oberst verkleidet sein Trio als fantastische Pop-Band. Conor Oberst hat es sich zwar mit den Bright Eyes schon in einigen musikalischen Ecken gemütlich gemacht, mit dem Pop hat er aber noch nie so richtig gekuschelt. Bis jetzt. Denn das Album „The People’s Key“, das möglicherweise das letzte Bright-Eyes-Album sein könnte, kommt einer Pop-Platte ziemlich […]

  • Bright Eyes - „Happy Accident“

    Re-Releases sind meistens nicht sonderlich spannend, es sei denn, es handelt sich um die komplette Beatles-Kollektion in Mono, oder aber um eine Kollaboration von Bright Eyes und Neva Dinova. 2004 als EP erschienen, kommt „One Jug Of Wine, Two Vessels“ jetzt als Album daher. Vier komplett neue Songs, zwei davon sind die neusten Lebenszeichen von […]

  • Bright Eyes – Cassadaga

    Der Beginn: eine Frauenstimme am Telefon, die Rede ist von Arizona, „wonderful grounds“, „sports“, dann heben Streicher und Bläser wie bei einer Orchesterprobe an. Die dissonanten Klänge dräuen, wie am Ende von „A Day In The Life“. Dann verstummen Stimme und Orchester, und Conor Oberst singt zur akustischen Gitarre und zur Pedal Steel „Clairaudients (Kill […]

  • Bright Eyes – Noise Floor

    Vom 15. Lebensjahr an ist die Karriere des 26-jährigen Conor Oberst auf Tonträgern dokumentiert. 20 Stücke aus den Jahren 1995 bis 1997 kann man auf einer Zusammenstellung früher Songs hören, 57 weitere auf den seit 1998 erschienenen Alben seines Projektes Bright Eyes. 77 Stücke in elf Jahren also, und das ist nur die Spitze des […]

  • Bright Eyes – Motion Sickness

    Hier sind Musiker, die eine Tournee noch als Abenteuer und Erkundungsreise begreifen statt als logistische Unternehmung. Der Schlagzeuger Jason Boesel hat das ganze Booklet mit seinen Erinnerungen vollgeschrieben, so inspirierend waren die Monate mit Bright Eyes. Man begann natürlich in Omaha, Nebraska, und bereiste dann Australien und Europa. Ungewöhnlicherweise gibt es keine Informationen über die […]

  • Bright Eyes – Takelt Easy/ Lua

    Gleich zwei neue Singles vom gefühligen Conor Oberst, veröffentlicht im Abstand von einer Woche. „Lua“ ist ein zartes, verzagtes Zupfen zu poetischer Tristesse, die Rückseite „I Woke Up With This Song In My Head This Morning“ rockt dagegen unbeschwert, ja fast fröhlich. Frischwärts blubbert auch „Take It Easy“, eingängig dazu, doch ersäuft der Text in […]

  • Bright Eyes – Every Day And Every Night - Saddle Creek

    Jetzt kommt alles auf den Tisch, die Wahrheit ans Licht. Jedes genialische Frühwerk, jede EP, jeder Schnipsel von Bright Eyes. Wir höten die Zukunft der obsessiven, phantasmagorischen Frickelmusik, und ihr Name ist – Potzbütz -Conor Oberst. Vom Ende her betrachtet, lässt sich gut rekonstruieren, weshalb „Lifted“ eben keine Offenbarung ist, sondern schon die Erfüllung (und […]



Das sind die 50 besten Country-Alben aller Zeiten

Vielleicht begann die Geschichte der Country Music an einem Tag des Jahres 1927, als Jimmie Rodgers in Bristol/Virginia eine Plattenaufnahme machte und Maybelle Carter auch. Da ihre Lieder selbst Geschichten erzählen, Legenden, Parabeln und Moritaten, ist Country Music immer Mythos und Fama – und immer amerikanisches Leben. Aber natürlich reicht die Historie dieser amerikanischen Folklore weiter zurück, als es die Vereinigten Staaten von Amerika gibt, und sie reicht über die USA hin­aus, ist keine reine Form, schwer zu definieren und niemals orthodox: Country-Blues, Bluegrass, Hillbilly, Rockabilly, Country Rock, Country-Folk, das weite Feld der Americana – lauter Derivate, Subgenres und Verästelungen. In unserem…
Weiterlesen
Zur Startseite