Prince: Klage wegen fahrlässiger Tötung abgewiesen, Erben müssen weiter warten

Fast ohne dass es die Öffentlichkeit mitbekommen hat, wurde der seit Monaten laufende Strafprozess gegen einige Mitarbeiter einer Klinik aus Illinois und den Arzt aus Minnesota, die Prince in den letzten Tagen seines Lebens behandelt haben, eingestellt. Die Familie des Sängers hatte wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung eine Klage angestrengt. Wie „Billboard“ berichtet, könnte die stillschweigende Einstellung des Verfahrens darauf hindeuten, dass es zwischen den Parteien zu einer außergerichtlichen Einigung gekommen ist. Unmittelbar nach dem Tod des Musikers nach einer Fetanyl-Überdosis gab es keine weitere strafrechtliche Verfolgung gegen eine Person in seinem Umkreis. Auch die Quelle der mutmaßlich gefälschten…
Weiterlesen
Zur Startseite