Biographie über Ringo Starr: Allstar-Typ und Gesundheitsapostel

Ringo Starr gab sich schon als cooler Träumer, da spielte er noch bei Rory Storm and the Hurricanes. Der Übertritt zu den Beatles ließ ihn - nach unablässigen Kämpfen mit dem schwankenden Selbstbewusstsein - zum freischwebenden Flaschengeist der Hippie-Bewegung werden. Und er reifte zu einem mehr als passablen Trommler. Die Reflexion überließ Starr dabei gerne den anderen, auch die über sich selbst, weswegen er Memoiren stets schon deshalb verweigerte, weil ja eh die meisten Leser nur nach unbekannten Details aus der Beatles-Zeit lechzten. Auch im Hintergrund ist vieles möglich „Ringo Starr: Die Biographie“ von Nicola Bardola, natürlich auch eine friedlich-freundliche…
Weiterlesen
Zur Startseite