Gram Parsons


Gram Parsons im Überblick:

20.04.2022:  Die Band um Songwriter-Mastermind Jeff Tweedy veröffentlicht eine einzigartige Platte nach der nächsten, zuletzt das großartige „Ode To Joy“. Zeit für eine Bestandsaufnahme. in Die ★ ★ ★ ★ ★ -Band: Alle Alben von Wilco im Ranking und bewertet

10.01.2022:  1969: Das „Altamont Speedway Free Festival“ sollte das Woodstock der Westküste werden. Der Abend nahm jedoch ein jähes, brutales Ende und resultierte mit dem Tod von vier Besuchern. Nun wurde ein bisher unbekannter Amateurfilm des Konzerts veröffentlicht. in Rolling Stones und Co. in Altamont: Bisher unbekannte Aufnahmen des Festivals veröffentlicht

07.12.2021:  Mit der komplex arrangierten Ballade gelang John Miles 1976 einer der größten Hits der Rockmusikgeschichte. in 5 überraschende Fakten zu „Music“ von John Miles

16.11.2021:  Howard-Wolowitz-Darsteller Simon Helberg wird im „The Big Bang Theory“-Spin-Off „Young Sheldon“ eine Rolle übernehmen. in „Big Bang Theory“-Star hat Cameo-Auftritt im Spin-off „Young Sheldon“

18.10.2021:  Ronnie Tutt spielte mit Neil Diamond, Gram Parsons, Elvis Costello und Johnny Cash und war Teil der ersten Besetzung der Jerry Garcia Band. in Elvis-Schlagzeuger Ronnie Tutt ist im Alter von 83 Jahren gestorben

09.09.2021:  Die Songs der Rolling Stones werden natürlich auch von vielen Musikerkollegen verehrt - und immer wieder gerne gecovert. Hier listen wir gute und schlechte von Devo, Otis Redding, Britney Spears, Townes Van Zandt und Pussy Galore. in Rolling Stones: Die 15 spannendsten Cover-Versionen ihrer Songs

28.04.2021:  Großes Special zu The White Stripes + die besten Rock-Riffs, alles über das neue Album von St. Vincent, die letzten Tage von Jim Morrison, Bill Gates im RS-Interview über Klimawandel und Nachhaltigkeit. in ROLLING STONE im Mai - Titelthema: White Stripes + exklusive Vinyl-Single

23.04.2021:  ROLLING-STONE-Autor Wolfgang Doebeling ist sich sicher, dass es viele berühmtere Songs der Rolling Stones gibt - aber keiner berührt so sehr wie "Wild Horses". in „Wild Horses“ ist der berührendste Song der Rolling Stones

07.04.2021:  Als Vorbote des Longplayers präsentieren Gillespie und Beth die Single „Remember We Were Lovers“.  in Jehnny Beth & Bobby Gillespie: Neues Album „Utopian Ashes“

04.12.2020:  ROLLING STONE hat gewählt: Dies sind die 50 größten Serienstars aller Zeiten. in Diese 50 Serienstars werden immer in unseren Herzen sein

25.08.2020:  ROLLING-STONE-Redakteur Maik Brüggemeyer über einen Besuch im Wilco-Studio The Loft und einen Musiker, der seine schwierige Phase hinter sich hat. in ROLLING-STONE-Helden: Jeff Tweedy - Perfect Modern Rockstar

02.07.2020:  Aus unserer Reihe „Die besten Doppel-Alben aller Zeiten“. The Rolling Stones – „Exile On Main St.“ in Die besten Doppel-Alben aller Zeiten: The Rolling Stones – „Exile On Main St.“

Reviews zu Gram Parsons


  • Close Up The Honky Tonks - Eine Werkschau der frühen Jahre von Gram Parsons‘ Band

    Jahrzehnte bevor der Begriff „Deluxe Edition“ erfunden wurde, brachte die Firma A&M Records eine solche heraus – eine Doppel-LP mit dem Titel „Close Up The Honky Tonks: The Flying Burrito Brothers 1968-72“. Zu dem Zeitpunkt hatte Gram Parsons längst seine Solokarriere gestartet. Chris Hillman war zum Manassas-Projekt von Stephen Stills abgewandert. Chris Ethridge und Bernie […]

  • Gram Parsons &The Flying Burrito Brothers – Live At The Avalon Ballroom 1969

    Gerettet: Aufnahmen aus dem Vorprogramm der Grateful Dead. Dass diese Auftritte der Flying Burrito Brothers in so guter Klangqualität der Nachwelt erhalten blieben, ist ein Wunder. Aber ein erklärbares. Weil man im Grateful Dead-Lager nur einen überschaubaren Betrag für bestimmte Substanzen und Chemikalien ausgab, dafür schon ab 1966 immer größere Summen in erstklassiges Sound-Equipment investierte, […]

  • Gram Parsons - The Complete Reprise Sessions

    Die späten Jahre des frühvollendeten Songschreibers. Er war einer von vielen, die in dem frommen Wahn lebten, sie hätten ihre Sucht im Griff. Aber natürlich hatte die ihn stramm am Wickel. Diese Lieder von den Louvin Brothers über Sünde und Erlösung hielt Gram Parsons auch schon immer für ganz toll. Aus der biblischen Aussage, dass […]

  • Gram Parsons - Grievous Angel

    Vinyl von Wolfgang Doebeling Cosmic American Music im Honky Tonk Heaven.1974 postum veröffentlicht, ist „Angel“ die Essenz dessen, was man heute unter Americana versteht. Liebesleid und Todesahnung, James Burtons Gitarre und Emmylous Harmonien verdichten sich mit Grams tragischen Songs zu schierer Wonne. Von den originalen Analog-Masters, exquisiter Klang und ebenso wie Parsons‘ Solo-Debüt „GP“, im […]

  • Gram Parsons - GP

    Vinyl von Wolfgang Doebeling. Endlich wieder analog zu haben, nicht von Second-Generation-Tapes, sondern vom Original-Master. Das ultimative Americana-Statement, eine Platte so schön und ergreifend, dass Worte versagen. Gram und Emmylou im Harmonie-Himmel, getragen von den besten Musikern überhaupt: James Burton, Glen D. Hardin, Byron Berline und Al Perkins. „The Rolling Stones at the Grand Ole […]

  • Gram Parsons - Sacred Hearts & Fallen Angels: The Gram Parsons Anthology

    Wunderbare Compilation mit den schönsten Songs des Genies. Von Sid Griffin ist die Behauptung überliefert: „‚Grievous Angel‘ is arguably the modern era’s best country album.“ Was ihn zumindest als den größten lebenden Gram-Parsons-Fan qualifiziert. Der hatte seinerseits -„The Freewheelin‘ Bob Dylan“ war gerade erschienen – in einem Brief an einen Freund geschrieben: „Ich bin sicher, […]

  • Gram Parsons – AnotherSide Of HisLife

    Der Vater beging Selbstmord, die Mutter starb an Alkoholvergiftung – mit dem Ergebnis, dass sich der 18jährige Gram Parsons für ein Theologiestudium an der Harvard University entschied. Aber während des einen Semesters, das er durchhielt, spielte er schon mehr Musik, als dass er ernsthaft studiert hätte. So weit die in Rock-Lexika überlieferten Fakten. In diesen […]