Haller

Haller im Überblick:

22.04.2020:  Schon früh wurde in der TV-Show spekuliert, ob das Chamäleon tatsächlich Didi Hallervorden sein könnte. Doch glauben wollte es niemand. in Dieter Hallervorden bei „The Masked Singer“ ist echtes Corona-Gegengift

20.03.2020:  Seit Tagen schimpft der Comedian - selbst in Heimquarantäne - über über die Ignoranz deutscher Influencer in der Corona-Krise. in Für Oliver Pocher sind Influencer eine schlimmere Seuche als Corona

02.03.2020:  Erst vor Kurzem ging die finale Staffel von „Mr. Robot“ auch in Deutschland an den Start. Wer nun auf der Suche nach spannenden Alternativen ist, sollte sich folgende fünf Serien anschauen. in Serien wie „Mr. Robot“: Die Zukunft klopft an

15.01.2020:  Im von Dieter Hallervorden geleiteten Schlosspark-Theater in Berlin läuft mit „Ich bin nicht Mercury“ ein Musical, das die sexuelle Orientierung des Queen-Sängers in den Mittelpunkt rückt. in Vergessen Sie „We Will Rock You“! In Berlin läuft das interessanteste Queen-Musical

16.09.2019:  Schlager trifft New-Wave: Kaltenkirchen hat sich für das neue Video zu seinem Song „Harry Haller“ Unterstützung von Drangsal und Mia Morgan geholt. in VISUALS: Drangsal zwischen Discokugel und Anti-Schlager

03.04.2019:  Til Schweigers US-Version von „Honig im Kopf“ hat einen Minusrekord an den Kinokassen erzielt, der zum Fremdschämen ist. Schweiger selbst sieht den Film nicht als gefloppt und hat dazu eine interessante Theorie in 155 Zuschauer an einem Wochenende – Til Schweigers „Head Full Of Honey“ floppt gewaltig

28.03.2019:  Ein Besuch im Plattenladen zwischen Vinylreinigungsgerät, Glockenläuten und einer Platte von Dave Pegg mit dem Gesichtsausdruck von Didi Hallervorden in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Kreuzung des Lebens

13.12.2018:  Die US-Fassung von „Honig im Kopf“ ist nur Wochen nach der Premiere aus den Kinos verschwunden. Til Schweiger berichtet allerdings von euphorischen Zuschauerreaktionen. in Til Schweiger wird abgesetzt! „Head Full Of Honey“ nun Total-Flop in USA

06.12.2018:  Schlechte Kritiken ist Til Schweiger in Deutschland ja gewohnt. Doch was Journalisten über sein US-Remake „Head Full of Honey“ schreiben, dürfte auch ihm richtig weh tun. in „Unglaubwürdiges Wirrwarr“: US-Version von „Honig im Kopf“ wird von Kritikern vernichtet

25.08.2018:  Er war der Zeremonienmeister, Herbergsvater und Apologet des deutschen Schlagers. Ein Nachruf auf den Sprechvirtuosen des kleinen Samstagabendglücks in Die Stimme: Zum Tod von Dieter Thomas Heck

28.06.2018:  Waren die Sommerhits früher besser? Immer wieder wird solches von Sommerhit­nostalgikern behauptet. Nun, zumindest waren die Interpreten der Sommerhits vergangener Dekaden schillernder. Wie zum Beispiel das Italo-Disco-Wunder Righeira. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Erinnerungen an „Vamos a la playa“

06.06.2018:  Guns N’Roses haben mit ihrem Gastspiel die Freiluftsaison im Berliner Olympiastadion eröffnet. Die Akustik war grauenvoll. Der Tontechniker Ivo König erklärt die Tücken des Open-Air-Konzerts. in Guns N'Roses: Deshalb war der Sound im Berliner Olympiastadion so schlecht



Als David Bowie 1983 MTV fragte, warum sie keine Musik von schwarzen Künstlern spielen

Der Musiksender MTV ist mittlerweile selbst ein Teil Kulturgeschichte. 1983 war das Programm noch chaotisch, das Konzept völlig neu und unverbraucht. Doch bereits damals stellte David Bowie eine Frage, die auch heute noch hochaktuell ist. Da der Sender damals viele Videos von schwarzen Künstlern nicht ausstrahlte, fragte David Bowie neugierig in einem Interview, was genau der Grund dafür sei. Von schwarzen Gesichtern zu Tode erschreckt? Eigentlich wollte MTV-Moderator VJ Mark Goodman David Bowie interviewen, doch der drehte den Spieß kurzerhand um und fragte Goodman, weshalb der Musikkanal eigentlich kaum Videos von schwarzen Künstlern zeigen würde. „Ich bin einfach überwältigt von…
Weiterlesen
Zur Startseite