Spezial-Abo
Corona-Alarm! „Black Widow“ und „F9“ könnten verschoben werden

Auch die großen Filmstudios wissen in Bezug auf die starke globale Ausbreitung des Coronavirus derzeit nur, dass sie im Grunde nichts wissen. Das reicht aber schon aus, um vorsichtig zu werden - auch aus Angst vor leeren Kinosälen und abgesagten Großevents. Nachdem der neuen Bond-Knaller „No Time To Die“ mit Rücksicht auf den wichtigen asiatischen Markt überraschend nicht an Ostern anlaufen wird, sondern erst im Herbst auf die großen Leinwände kommt, ist absehbar, dass das Coronavirus auch weitere Großproduktionen Hollywoods ausbremsen könnte. Betroffen sein könnten laut „Deadline“ die Disney/Marvel-Produktion „Black Widow“ (geplanter Kinostart: 1. Mai) und „Fast & Furious 9“…
Weiterlesen
Zur Startseite