Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Pet Shop Boys

Pet Shop Boys im Überblick:

12.09.2020:  Von Jazz-Legende Manu Dibango bis Schauspieler Mark Blum: Das Corona-Virus forderte in der Musik- und Filmwelt bereits einige Todesopfer. in Diese Stars, Musiker und Schauspieler sind an einer Coronainfektion gestorben

08.09.2020:  Lange nichts mehr von New Order gehört! Ob die neue Single „Be A Rebel“ der Vorbote für ein neues Album ist, bleibt aber unklar. in New Order veröffentlichen neue Single „Be A Rebel“

21.08.2020:  Wenn sich mehrere herausragende Musiker für ein neues Projekt zusammentun, schlägt das meist hohe Wellen – und das oft nicht umsonst. in 15 große Songs, die wir Supergroups zu verdanken haben

29.07.2020:  Der Streaming-Dienst Netflix hat eine Menge Filme, Serien und Dokumentationen im Angebot, darunter auch viele Eigenproduktionen. ROLLING STONE zeigt Ihnen die besten Netflix-Serien. in Netflix: Das sind die besten Netflix-Serien aller Zeiten

10.07.2020:  ROLLING-STONE-Autor Ralf Niemczyk über seine persönliche Erfahrung mit den Pet Shop Boys und einem Sänger, der Galeriebesuche, Privatdinner und lange Spaziergänge schätzt. in Der Sophisticated Gentleman: Happy Birthday, Neil Tennant!

09.07.2020:  Die komplette Liste der besten Debütsingles aller Zeiten, gewählt vom amerikanischen ROLLING STONE. Eine Sammlung aus mehreren Jahrzehnten Pophistorie. in Die 100 besten Debütsingles aller Zeiten: Die komplette Liste

06.07.2020:  Genial, selbstbewusst, mürrisch: Der größte lebende Filmkomponist empfängt den ROLLING STONE - und räumt gleich mal mit allen Klischees auf. Ton ab für Ennio Morricone. in Hausbesuch bei Ennio Morricone: „Immer diese romantische Vorstellung vom Komponisten, der am Klavier klimpert!“

06.07.2020:  Die beste Filmmusik aus den letzten 70 Jahren - mit „Spiel mir das Lied zum Tod“, „Tanz der Vampire“, „Blade Runner“, „The Virgin Suicides“, „Herr der Ringe“ und „Under The Skin“. in Die 60 besten Soundtracks aller Zeiten

06.07.2020:  Der Schöpfer unvergesslicher Filmmelodien wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ ist im Alter von 91 Jahren verstorben. in Filmkomponist Ennio Morricone ist tot

15.06.2020:  Eine Deluxe-Edition des Albums wird ab Juli erhältlich sein. in Paul McCartney: „Flaming Pie“-Reissue

25.05.2020:  1987 war ein wichtiges Musikjahr. Prince, Springsteen, Jackson, U2 – aber auch Pixies, Smiths, Public Enemy und Dinosaur Jr.: Einige Meisterwerke aus Mainstream sowie Underground erblickten vor 30 Jahren das Licht der Welt. Ein Überblick. in Klasse von '87: War 1987 das beste Musikjahr aller Zeiten?

15.05.2020:  Sensationell gute, eindringliche Eröffnungsstücke von Bob Dylan, Neil Young, Queen, Oasis, Rolling Stones, Beatles und vielen mehr. in 23 grandiose Album-Opener der Musikgeschichte

Reviews zu Pet Shop Boys


  • Pet Shop Boys - Electric

    Gerade mal zehn Monate ist es her, dass Neil Tennant und Chris Lowe mit „Elysium“ ein gediegen melancholisches Alterswerk veröffentlichten. Kollege Arne Willander bilanzierte in seiner Vier-Sterne-Kritik im September 2012: „Nun umtreibt uns nur eine Furcht: dass die Pet Shop Boys irgendwann verschwinden könnten.“  In der Tat wäre es nicht verwunderlich gewesen, hätten sich die […]

  • Pet Shop Boys - Ultimate

    27 Auftritte bei der BBC, meistens bei „Top Of The Pops“, sehen wir hier, von „West End Girls“ bis „I’m With Stupid“, 27 Hosen, Jacken und Brillen von Neil Tennant, und immer drückt Chris Lowe wie zufällig auf ein paar Tasten. Außerdem gibt es das Konzert vom Glastonbury-Festival 2010, jene Show mit den komischen kubistischen […]

  • Pet Shop Boys - Yes

    Ein Blick in die Diskografie: Knapp drei Jahre ist das letzte Pet Shop Boys-Album nun her. Kommt einem viel länger vor. Zehn Jahre. Mindestens. Es sind sogar fast 13. Denn 1996 erschien „Bilingual“. die letzte Platte, auf der ihre Mischung aus Glam und Geist. Proll-Disko und literaturwissenschaftlichem Seminar wirklich funktionierte. „Nightlife“ war danach lustlos, „Release“ […]

  • Pet Shop Boys - Cubism In Concert

    Aufgenommen wurde der neue Konzertfilm im November 2006 in Mexiko-Stadt, weil, so die Pet Shop Boys, die Publikumsresonanz dort so „warm“ ist. Eine Reaktion, die schwer zu verstehen ist, denn das 100-Minuten-Programm der Briten wirkt so stoisch, dass es einen kaum vom Hocker reißt. Laut Neil Tennant strebten sie für „Cubism“ eher eine Theater denn […]

  • Pet Shop Boys - A Life In Pop

    Wenn Musiker ihr eigenes Schaffen dokumentieren lassen, wird das schnell peinlich. Nicht so bei den Pet Shop Boys, denen schon ihre angeborene Zurückhaltung (Chris Löwe) und ihr Humor (Neil Tennant) verbieten, sich selbst zu beweihräuchern. Für zu viel Bescheidenheit haben sie aber auch keine Zeit. Das Duo beleuchtet seine Jugend in Blackpool und Newcastle bis […]

  • „Pet Shop Boys -Catalogue“

    von Philip Hoare und Chris Heath ist ebenfalls ein opulenter Bildband, allerdings mit deutlicherem Schwerpunkt auf der Optik. Es geht um die Ästhetik der Albumcover, Videos und Kostüme des Duos, das nie um Ideen verlegen war und sich selten um geschmackliche Konventionen kümmerte. Sie wissen schon: spitze Hüte, rosa Pullunder, angemalte Augenbrauen. Fast 2000 sehr […]

  • Pet Shop Boys – Fundamental

    Es gab einmal eine Zeit, da gingen die Pet Shop Boys voraus. „Rent“, „Suburbia“ und „Opportunity (Let’s Make Lots Of Money)“ hatten die 80er Jahre schon zusammengefaßt, als noch Spandau Ballett und Duran Duran die Paradigmen der Dekade verkörperten. Zynismus, Entfremdung, Habsucht und Hedonismus wurden unwahrscheinlicherweise in Hits zugleich gefeiert und gegeißelt. Die 90er Jahre […]

  • Pet Shop Boys – Battleship Potemkin

    Man könnte das Album einfach mal als Bildungsauftrag für die Pet Shop Boys betrachten: Das britische Popmusik-Duo hat also zusammen mit den Dresdner Sinfonikern eine neue Filmmusik zu Sergej Eisensteins Stummfilmklassiker „Panzerkreuzer Potemkin“ eingespielt. Was nun nicht gerade eine kleine Aufgabe ist. Die Lösung klingt dann in etwa wie einer der Michael-Nyman-Soundtracks für einen Greenaway-Film […]

  • Pet Shop Boys – Performance

    Ein Requiem auf die 80er Jahre: 1991 führten die Pet Shop Boys ihre „Performance“ in Birmingham auf – neben den bereits unvergänglichen Hits „West End Girls“ „Opportunities“, „Rent“ und „It’s A Sin“ gab es auch einige Stücke von ihrem Meisterwerk „Behaviour“ („Being Boring“ aber nur instrumental zum Abspann). Tänzer wuseln in Maskeraden über die Bühne, […]

  • Dokumentationen und Anthologien: Pet Shop Boys: Pop Art 2003

    Auch eine Art der Erinnerung: fast 20 Jahre Pet Shop Boys in Videoclips, die für das Duo stets wichtiger und bezeichnender waren als die amorphen Konzerte. Auch in ihren späten Tagen noch nutzen Neil Tennant und Chris Löwe virtuos das Ausdrucksmittel, das sogar die schlechteren Songs illuminiert. Unvergesslich sind Inszenierungen wie der Pomp von „Go […]

  • Pet Shop Boys – PopArt – The Videos

    Die schiere Materialfülle macht einen fertig. 41 Clips, dazu lustige Audiokommentare von Chris Löwe und Neil Tennant und – sensationell angesichts der sonst üblichen billigen Best-Of-DVDs – ein dickes Booklet. Ergibt drei Stunden famose Unterhaltung.

  • Pet Shop Boys – PopArt – The Hits - Gabentisch mit Arne Willander

    Ach, es gab noch keine Greatest Hits der Pet Shop Boys? Jetzt gibt es sie, als Doppel-CD, unterteilt in „Pop“ und, richtig, „Art“. Und wir dachten, das sei bei den Jungs dasselbe. Für MP3-Benutzer ist die Dichotomie eine schwierige Aufgabe. Vorschlag: nach ungefähr der Hälfte der Songs raten, wann die Kunst anfängt. (Bei „Left To […]

  • 73. Pet Shop Boys – Bilingual - Die 100 besten Alben

    Die letzte Großtat der Neueren Mit den Rhythmen behender brasilianischer Trommler kam unerwartet noch einmal Schmiss in die Melancholie, „Se a vida é“, „Single“ und „Discoteca“ versprechen Spiel, Spaß und Sex im sonnigen Freibad. Die Diskothek kam ebenso zu ihrem Recht wie die Nachtschattengewächse, die seit „Behaviour“ von den Pet Shop Boys angezogen wurden: „It […]

  • Pet Shop Boys – Release: Routinierte Song-Sammlung von den britischen Pop-Veteranen - EMI

    Es hilft ja alles nichts: Um sich „Release“ zu nähern, bedarf es eines genauen Blickes in die vielfach missachtete, schaurig-schöne jüngste Vergangenheit von Chris Lowe und Neil Tennant. Es stimmt, die Pet Shop Boys liefen zu Promo-Zwecken frühvergreist, mit bescheuerten Hunden und ebenso lächerlichen Perücken durch die Gegend. Ein paar Jahre vorher hatten sie wenigstens […]

  • Pet Shop Boys – Bilingual - EMI

    Schon als es noch verpönt war, haben sich die Pet Shop Boys stets als „Pop“ (sprich: Anti-Rock) definiert Sonderbar also, daß „Bilingual“ nicht die Bohne hip klingt „Electricity“, eine schön fiese Attacke gegen eingebildete Musiker („I am an artist, baby/ Do you know how that feels?“ ), borgt sich zwar Groove und Attitüde beim Hip-Hop, […]



Ray Charles war der Architekt des Rock'n'Roll

Jerry Wexler - Produzent, Atlantic Records Als ich Ray Charles das erste Mal begegnete, bereitete er gerade eine Session mit Ahmet Ertegun im Atlantic Studio vor. Es war eine Probe: Ahmet brachte Ray "Mess Around" bei, einen Song, den er, Ahmet, geschrieben hatte. Aber erstaunlicherweise sang Ray auch Countrysongs wie etwa "Missouri Waltz" - und legte anschließend das ausgefuchsteste Bebop-Piano hin, das man sich vorstellen kann. Seine definitive Session für Atlantic war 1954 in Atlanta, die erste mit seiner eigenen Band. Davor hatten wir auf die übliche Studioart aufgenommen: Er kam hin, wir sprachen die Songs durch, ein Arrangeur war…
Weiterlesen
Zur Startseite