Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Pink Floyd

Pink Floyd im Überblick:

21.07.2021:  Abgesang auf die kalifornische Lebensart, Weihnachten in Capetown und ein kurioses Duett mit Paul Simon: Randy Newman machte es sich mit „Trouble In Paradise“ vielleicht etwas zu einfach, seinen Hörern jedoch nicht. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Randy Newman – „Trouble In Paradise“

19.07.2021:  ROLLING-STONE-Autorin Ina Simone Mautz beleuchtet Facetten des Musikers, die bislang wenig bekannt gewesen sind. Oder wussten Sie, dass Brian May auch auf Deutsch singt? in Brian May: 70 geheime Fakten über den Queen-Gitarristen

06.07.2021:  Die Reaktionen für den ersten Auftritt unter dem Namen Rolling Stones wechselten zwischen Gemurmel und vereinzelten Buhrufen. in Legendäre Konzerte: Rolling Stones im Marquee 1962

30.06.2021:  „Adventure“ birgt Schönheiten und große Songs und war denkbar weit von allem entfernt, was man 1978 von Television erwartet hätte. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Television – „Adventure“

23.06.2021:  Nichts auf dieser Platte passt zusammen – und deshalb ist diese Apotheose des Easy Listening auch so bezwingend. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Frank Sinatra – „Cycles“

18.06.2021:  Dass dieser Auftritt zu einem der größten von U2 wurde, lag vor allem an dem heute oft unangenehmen, damals eher naiv wirkenden Pathos der Band. in Legendäre Konzerte: U2 live im Red Rocks 1983

15.06.2021:  Roger Waters wirft Facebook und Instagram vor, wichtige Informationen über WikiLeaks-Gründer Julian Assange zu zensieren. Außerdem lehnte er es ab, einen Pink-Floyd-Klassiker für Werbung zu lizensieren. in Roger Waters lehnt Facebook-Deal ab: „Ihr könnt mich mal!“

11.06.2021:  Kritiker blickten einst skeptisch auf die vierte Platte von Crowded House. Dabei ist die LP mehr als jede andere der Band ein ho­mogenes Gesamtkunstwerk. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Crowded House – „Together Alone“

08.06.2021:  Der Streit geht weiter: David Gilmour ist der Meinung, Roger Waters sei Schuld am Veröffentlichungsstillstand des „Animals“-Remasters in „Animals“-Streit: David Gilmour beschuldigt „armen“ Roger Waters

04.06.2021:  Der Gig der Sex Pistols am 04. Juni 1976 in der Lesser Free Trade Hall in Manchester gilt als Startschuss des Punk in Großbritannien. Viele Menschen haben ihn aber nicht mitbekommen. in Legendäre Konzerte: Sex Pistols live in Manchester 1976

02.06.2021:  Vor 25 Jahren erschien „Everything Must Go“, das wichtigste Album der Manics. Eine Werkschau in ROLLING STONE Guide: Manic Street Preachers

01.06.2021:  Laut Roger Waters ist die neu gemischte Version des Pink Floyd Albums „Animals“ schon vor zwei Jahren fertiggestellt worden. Doch dann geriet man in Streit über die Sleeve Notes. in Pink Floyd: Roger Waters offenbart heftigen Streit um „Animals“

Reviews zu Pink Floyd


  • Pink Floyd - Wish You Were Here (Immersion Box)

    Singende Weingläser wurden nie sinnfälliger und origineller eingesetzt als bei diesem Album, mit dem sich die Band nach „The Dark Side Of The Moon“ neu erfinden musste. Zusammen mit den Klängen „prähistorischer Synthesizer“ (so nennt sie Mark Blake seinen Liner Notes) sorgten sie für diese unvergleichlich melancholische Einleitung zu einer Song-Suite, die womöglich doch das […]

  • Pink Floyd - The Dark Side Of The Moon (Immersion Box)

    Monster-Karton von, ,Moon“ und Gesamtausgabe „Discovery Box“ Das 2007 unter dem Titel „Oh By The Way“ angebotene CD-Set mit sämtlichen offiziellen Langspielwerken ist ein – bis auf die Optik – vollkommen fantasielos vermarktetes Angebot, dem man nicht mal (wie noch beim „Shine On“-Box-Set von 1992) die frühen Singles auf Bonus-CD mitgab. Die jetzt vorgelegte „Discovery […]

  • Gerald Scarfe – The Making Of Pink Floyd: The Wall 

    Album, Zeichnungen, Texte, Film, all das wurde so oft und – natürlich! – sogar in der Schule analysiert, und doch versteht man „The Wall“ nur, wenn man eben nicht jedes Teilchen mikroskopiert, sondern sich einfach darin vergräbt. Notorisch Neugierige, die doch mehr über die Entstehungsgeschichte wissen wollen, können mit Scarfes Werk glücklich werden: Der maßgeblich […]

  • Pink Floyd – Oh By The Way – The Mini Vinyl Studio Box Set

    Dieser Kasten mit den 14 Studio-Alben – die Vinyl-Editionen wurden auf CD-Format verkleinert – hat in der Gemeinde bereits Dispute unter den Exegeten ausgelöst. Zwischen „Gute alte Zeit“ und „Für Sammler unverzichtbar“ sowie „Die Plattenfirmen brauchen Geld“ und „Modernes (Re-) Marketing“ verläuft die Demarkationslinie; „Außen hui, innen pfui“ lautet ein unentschiedener Kommentar. „Nichts Halbes, nichts […]

  • Pink Floyd – The Piper At The Gates Of Dawn

    Sollte es Produzent Norman Smith gewesen sein, der sich vehement und erfolgreich dagegen aussprach, dass Stücke wie „Nick’s Boogie“ – aus dem frühen Bühnenrepertoire von Pink Floyd – viel Raum auf der Debüt-LP einnehmen könnten, dann muss man ihm Jahrzehnte später noch dankbar sein. Pete Townshend soll sich damals angeblich bitterlich darüber beklagt haben, dass […]

  • Pink Floyd – Pulse

    Es ist eine köstliche Ironie, dass die Pink Floyd der Stufe III genau jenes megalomanische Unternehmen geworden waren, das Roger Waters in „The Wall“ vorweggenommen hatte (das er mit der Berliner „The Wall“-Inszenierung allerdings auch selbst heraufbeschwor). Das Konzert 1994 im Londoner Earls Court bedeutete in jeder Hinsicht die letzte Entwicklungsstufe des Monstrums: Die Zuschauerreihen […]

  • Syd Barrett - The Pink Floyd & Syd Barrett Story

    (Sony BMG) Die einstündige BBC-Dokumentation faßt das Aufblühen, Verschwinden und Weiterglühen des komischen Heiligen zusammen, die ehemaligen Kollegen kommen zu Wort, alle ratlos und anhaltend bestürzt. London 1967/68, jede Menge Drogen, spinnerte Ideen und erratisches Gebaren. Bänder werden rückwärts abgespielt. Barrett liegt im Bett und erträumt er sich alles, was er im Leben machen könnte, […]

  • Pink Floyd – London 1966/1967

    Zum ersten Mal auf DVD, natürlich legendär, einmalig, unfaßbar – und heutzutage auch ein bißchen schwer erträglich, zumindest ohne Drogen: Pink Floyd bei ihren ersten Aufnahmen in den Londoner Sound Techniques Studios im Januar 1967. Syd Barrett. Roger Waters, Nick Mason und Rick Wright spielen die ursprüngliche Version von „Interstellar Overdrive“ und einen Jam namens […]

  • Pink Floyd – Inside – A Critical Review 1967-1974

    Die monotone, überdeutliche Stimme des Erzählers erinnert einen fatalerweise an die Musikstunde in der Schule, wenn der Lehrer extra hip sein wollte und das Phänomen Pink Floyd erklärte, indem er ihre viel zu lange Erfolgsgeschichte herunterbetete und am Piano Songstrukturen zerpflückte. So kommt man natürlich nicht hinter das Geheimnis. Aber Musiker, Kritiker und Zeitzeugen (naturgemäß […]

  • Pink Floyd – The Final Cut

    Der schwächliche Nachfolger nur von „The Wall“, noch dazu das Ende von Pink Floyd, wie sie die Siebziger dominiert hatten. 1983 wurde die Platte von der Kritik abschätzig behandelt, Pink Floyd waren reif: Roger Waters, Michael Kamen und die Londoner Philharmoniker, das war doch gar nicht mehr Pink Floyd! David Gilmour schmalzte nur noch seine […]

  • Pink Floyd – The Wall - DVD von Arne Willander & Birgit Fuß

    Es ist sehr, sehr seltsam, nach 20 Jahren noch einmal „The Wall“ anzuschauen. Damals war es der perfekte Film, um nach der Schule mit Freundinnen im düsteren Kleinstadtkino zu bedauern, dass man immer noch in der Mühle steckt: Schule, Hausaufgaben, Klausuren, Zeugnisse, Ferien – und dann alles wieder von vorn. Mit zehn war mancher Hirnkrampf […]

  • „Saucerful Of Secrets – The Pink Floyd Odyssey“… - Musikbücher von Wolfgang Doebeling

    (Helter Skelter, ca. 24 Euro) von Nicholas Schaffner ist dessen bislang unübertroffene Band-Bio von 1991, aktualisiert, erweitert und preisgünstig broschiert. Schaffner schafft es, eine Balance zu finden zwischen den Pop-Anfängen, dem Psych-Overdrive und dem späteren Pomp-Overkill. Und es gelingt ihm, die beiden großen Konflikte, an denen die Band laborierte, den zwischen Syd Barrett und dem […]



Roger Waters lehnt Facebook-Deal ab: „Ihr könnt mich mal!“

Laut Roger Waters habe ihm Facebook eine erhebliche Geldsumme für den Pink-Floyd-Song „Another Brick in the Wall (Part 2)“ angeboten, um diesen in einer Instagram-Werbung zu verwenden. Doch Waters habe den Deal abgelehnt und entgegnet: „Ihr könnt mich mal! Auf gar keinen Fall!“ Der Musiker berichtete von dem angeblichen Deal am vergangenen Donnerstag (10. Juni) auf dem in New York City veranstalteten „The People’s Forum“, das von der „Stand With Assange“-Bewegung sowie dem „Assange Deffense“-Kommittee organisiert wurde. Ziel des Treffens war es, auf den Fall des inzwischen angeschlagenen WikiLeaks-Gründers Julian Assange aufmerksam zu machen. Der Hintergrund: Julian Assange wird derzeit…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €