Sebadoh


Sebadoh im Überblick:

24.02.2021:  Die neue Platte „Sweep It Into Space“ von Dinosaur Jr. erscheint am 30. April und wurde von Kurt Vile mitproduziert. in Dinosaur Jr. kündigen neues Album „Sweep It Into Space“ mit Single „I Ran Away“ feat. Kurt Vile an

14.01.2020:  Unser Pop-Tagebuch-Kolumnist wagt einen Ausritt in die Wunderwelt of Homerecording. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Highlights of Lo-Fi

24.10.2019:  Eine Reminsizenz an fast vergessene schöne Platten von fIREHOSE, Galaxie 500, Sebadoh, Half Japanese und Daniel Johnston. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Die Klasse von ’89

04.06.2019:  Im Mai veröffentlichten Sebadoh nach sechs Jahren ihr neues Album „act surprised“. Diese Bands reiten ebenfalls die Indie- und Lo-Fi-Welle. in Für Fans von Sebadoh: Diese Bands stillen Ihren Hunger nach Lo-Fi

21.03.2019:  Unser Kolumnist schreibt über Indie-Lieblingsplatten lang vergangener Tage - Tall Dwarfs, Rebby Sharp, Nikki Sudden & Roland S. Howard und Paul Roland. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: The Forgotten Indie Classics Series Teil 1

26.10.2018:  Einige markante Beispiele für Trübsinn und Elegie im Zusammenhang mit dem Monat November in der Popmusik in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Ein Monat sagt „Hi“

03.01.2014:  Artikel gefunden in KRITIKER POLL

03.01.2014:  Artikel gefunden in TOP25

06.12.2013:  Maik Brüggemeyer blickt auf das Musikjahr 2013 zurück. Mit Songs von Ron Sexsmith, Yo La Tengo und Helge Schneider. in Songrückblick 2013: Die Playlist von Maik Brüggemeyer

03.12.2013:  Artikel gefunden in CHARTS

03.12.2013:  Artikel gefunden in New Noises

20.11.2013:  „Alte und neue Schrate“ könnte unsere aktuelle Heft-CD heißen. Howe Gelb und Sebadoh etwa klingen so beseelt wie vertraut. Dagegen buchstabieren Cass McCombs und Jonathan Wilson Americana nach modernen Regeln. Nur die Chanteuse Anna Calvi überstrahlt sie am Ende alle in Die CD im Heft: "New Noises - Heimliche Hits"

Reviews zu Sebadoh


  • Sebadoh - Defend Yourself

    Wer ihn nur als Bassisten und Sidekick von Dinosaur Jr. kennt, im Schatten der schlohweißen Mähne von J Mascis, hat etwas verpasst. Schließlich steht zu vermuten, dass einzig und allein für Typen wie Lou Barlow einst der Begriff des Independent Rock erfunden wurde. Ob solo unter eigenem bzw. dem Namen Sentridoh oder mit dem Projekt […]

  • Sebadoh - Bakesale

    Lou Barlows Heim-Aufnahmen, um weitere Stücke ergänzt Schon komisch, dass die Post das erste Yuck-Album am selben Tag verschickte wie die Wiederveröffentlichung der zweitbesten Sebadoh-LP „Bakesale“. Denn man fragte sich ja jahrelang, wann Vergangenheit und Zukunft aufeinandertreffen und wer eigentlich das Erbe Sebadohs zu verwalten in der Lage ist! Im Herbst 1994 kaufte ich „Bakesale“ […]

  • Sebadoh – Bubble & Scrape - Reichlich Ergänzungen zum Album von Lou Barlows Band

    Lou Barlow, wohl einer der besten Songwriter des US-Underground, ist zurzeit im Reunion-Fieber. Zunächst stieg er 2007 – 18 Jahre nach seinem Rauswurf- wieder bei Dinosaur Jr ein. Zeitgleich brachte er das klassische Line-up seiner Band Sebadoh wieder zusammen und performt mit ihnen dieser Tage auf Festivals ihr komplettes viertes Album, „Bubble & Scrape“ von […]

  • Sebadoh - Sebadoh III

    Jetzt ist es also soweit. Die 9oer-Jahre-Indie-Jugendmwird neu aufbereitet, mit Liner Notes und Bonus-Disc. Damit ist man endgültig ein alter Sack. Es war damals sicher nicht Lou Barlows Bestreben, ein audiophiles Meisterwerk aufzunehmen, einen Meilenstein des Indie-Rock und Soundtrack für nostalgische Erinnerungstrips. Im Gegenteil. Dinosaur Jr und Band-Diktator Jay Mascis entkommen (bzw. hinterlistig aus der […]

  • Sebadoh – Harmacy - City Slang / EFA

    Und sie sind doch eine richtige Band! Sebadoh können sich noch so sehr als Verfechter des Lustprinzips präsentieren, die ihren Launen in zig Nebenprojekten (Deluxx, Folk Implosion) freien Lauf lassen oder in aberwitzigen Zusammenschlüssen eben dieser Nebenprojekte (Deluxx Folk Implosion) – der stets nonchalant von Lou Barlow aufs Cover gekrakelte Band-Schriftzug ist inzwischen eine etablierte […]