Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Auf die Haube genommen: Hat Chris Martin mit Absicht einen Paparazzo angefahren?

Kommentieren
0
E-Mail

Auf die Haube genommen: Hat Chris Martin mit Absicht einen Paparazzo angefahren?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Diese 41 Alben MÜSSEN 2015 erscheinen!

Chris Martin und die Paparazzi – das scheint eine Liebesgeschichte mit offenem Ausgang zu sein. Nachdem der Coldplay-Sänger schon öfter unsanft mit einigen anhänglichen Fotografem zusammengestoßen ist, wird er nun beschuldigt, mit Vorsatz einen Vertreter der Yellow Press mit seinem Jeep umgefahren zu haben.

Der 37-Jährige verließ am vergangenen Sonntag (25. Januar) gerade mit seiner Ex-Frau Gwyneth Paltrow und ihren gemeinsamen Kindern Apple und Moses ein Restaurant in Los Angeles, als plötzlich einige aufdringliche Paparazzi auftauchten. Wie “TMZ” berichtet, soll der britische Musiker einen Fotografen kurzerhand beim Ausparken auf die Haube seines Jeeps befördert haben, was von einem Kollegen mit allerhand Blitzlicht dokumentiert wurde.

>>> “Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr”: Gwyneth Paltrow spricht über ihre Trennung von Chris Martin

Paltrow besorgte demnach sofort einen Krankenwagen, der den verletzten Reporter abtransportierte. Angeblich habe er sich dabei Augenzeugen zufolge penetrant mit schmerzverzerrtem ablichten lassen, was den Schluss nahelegen könnte, dass die Paparazzi mit voller Absicht eine Show abgezogen haben, um das Image des Popstars zu beschädigen.

Wie mehrere Klatschblätter übereinstimmend und verbürgt durch Beobachter vor Ort berichten, wirkte das seit einem Jahr in Trennung lebende Ehepaar äußerst harmonisch miteinander. Vielleicht ist ihnen das “bewusste Entlieben” inzwischen bereits gelungen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben