Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

„Auf VIVA-Sehen“: So emotional verabschiedeten sich die Moderatoren von VIVA

Am Silvestertag kam das Aus: Um 14 Uhr am 31. Dezember wurde die letzte Sendung von VIVA ausgestrahlt, dem ersten deutschen Musikfernsehsender, der 1993 seine Premiere im Kabel-TV feierte. Die Verkündung der Absetzung wurde bereits im Juni 2018 bekannt gegeben.

„VIVA Forever – Die Show“ hieß die Sendung, in der Moderatoren und Weggefährten Abschied nahmen. Mit dabei waren Collien Ulmen-Fernandes, Mola Adebisi und Jan Köppen, zu ihnen gesellten sich Oliver Pocher, Sarah Kuttner und Loona.

Die großen Namen fehlten

Die beiden größten Stars, Stefan Raab und Heike Makatsch, fehlten. Auch Nilz Bokelberg war nicht bei der Abschiedssendung dabei. Die Fantastischen Vier, deren Popularität auch durch VIVA in den frühen Neunzigern wuchs, meldeten sich per Videobotschaft.

Kooperation

Im Mittelpunkt der „Show“ standen Musikvideos und Blooper aus 25 Jahren Moderation. Am Schluss bot Loona ihren Song „Bailando“ bei.

Mola Adebisi sagte Goodbye: „VIVA lebt in meinem Herzen weiter“. Und der Chor stimmte ein: „Auf VIVAsehen!“

Die Fantastischen Vier – Zu geil für diese Welt


Die 100 besten Soul-Alben aller Zeiten (Teil 1)

Weiterlesen
Zur Startseite