Ausstellung: „Daring to Dream. 50 Jahre Hipgnosis“: Fotodesign und Album-Cover-Art von Aubrey Powell und Storm Thorgerson

Jeder, der Rockmusik hört, kennt die Albencover: die Pyramide, die Kuh, der Handschlag des brennenden Mannes, das Kraftwerk, die nackten, auf den Steinen kletternden Kinder. Für Bands wie Pink Floyd, Led Zeppelin, AC/DC, ELO oder 10cc erschuf die Designerschmide Hipgnosis zwischen 1968 und 1983 legendäre Plattenhüllen, die unser ästhetisches Verständnis von Musikpräsentation verändert haben. Wer an Pink Floyd denkt, hat die Pyramide vor schwarzem Hintergrund im Sinn.

Ob Collagen oder (verfremdete) Fotos, die Cover der Briten von Hipgnosis, die die Verpackungen oft ohne Band- oder Werktitel anfertigten, trugen aich wesentlich zum Ruhm der Musikkünstler bei.

Eine neue Ausstellung in der Browse Gallery Berlin widmet sich nun den beiden Chefdesignern von Hipgnosis, Storm Thorgerson († 2013) und Aubrey Powell.

Kooperation

Zum 50. Geburtstag von Hipgnosis präsentiert die Galerie eine Ausstellung mit Album-Covern in großformatigen Siebdrucken (signierte Originale) und einer Reihe zum Teii nie gezeigter schwarz-weiß Porträtfotografien von Syd Barrett, Pink Floyd, Rolling Stones, Foreigner, Paul McCartney und mehr.

Bei der Eröffnung wird Aubrey Powell anwesend sein und signieren, am Sonntag, 30. September, wird die Hipgnosis-Doku „Taken By Storm“ aufgeführt.

  • Ausstellungszeit: 30.9. – 28.10.2018
  • Di – So 11:00 – 20:00 Uhr
  • Ort: Bergmannstr. 5, 10961 Berlin
  • Eintritt frei

Eröffnung: 29.9.2018, 19:00 Uhr (mit Anmeldung über d. Webseite browse.gallery/kontakt)
Musikalische Performance, Ansprachen N.N.

Signiertstunde: Im Anschluss signiert Aubrey Powell sein Buch „Vinyl • Album • Cover • Art: Hipgnosis – Das Gesamtwerk“ (Edel Books).

Filmvorführung und Gespräch: 30.9.2018, 18:00 Uhr: „Taken by Storm. The Art of Storm Thorgerson and Hipgnosis“. Dokumentarfilm (2015, 1:34 Min.) von Roddy Bogawa. Interviews mit Aubrey Powell, Storm Thorgerson, Peter Gabriel, David Gilmour, Alan Parsons, Peter Blake, Damien Hirst u.a.
Nach der Film-Vorführung gibt es ein Publikumsgespräch mit Aubrey Powell.
Ort: Browse Gallery Ausstellungsraum, Bergmannstr. 5, 10961 Berlin, Eintritt: 6€/erm. 4€ (mit Anmeldung über d. Webseite browse.gallery/kontakt)


Lisa Marie Presley: Schlüpfrige Details über den Sex mit Michael Jackson

In einer unautorisierten Biografie mit dem Titel „Dark Lady“ wird Lisa Marie Presley zitiert, wie sie einst über den Sex mit Michael Jackson sprach. Dafür beruft sich der Autor Anthony Gregoreli auf intime Details, die sie einer Freundin berichtet haben soll. Konkret geht es in dem Buch um das „erste Mal“ der beiden, die von 1994 bis 1996 verheiratet gewesen waren. Demnach habe die Tochter von Elvis Presley gern einmal Sex vor der Ehe gehabt, um einen Eindruck davon zu bekommen, worauf sie sich bei einer Hochzeit mit dem Sänger einlasse. Die erste gemeinsame Nacht sollen beide dann in Florida…
Weiterlesen
Zur Startseite