• Andreas Borcholte


  • Avatar

  • Wenn man aus Liverpool kommt, ist man gleich im Zugzwang. Jeder klopft deine Musik von vorn bis hinten ab, ob du auch ja nicht ein bißchen zuviel nach Beatles klingst… Das nervt, aber nicht so sehr, daß wir uns wünschten, wir kämen aus Manchester“, erklärt Tommy Scott breit grinsend –... weiterlesen in:

    Auf Beatles & Britpop keinerlei Bock: SPACE

  • Gefüllt war sie bis zum Rand, die in „alternativer“ Rockmusik geschulte Markthalle. Doch die erwartete Teen-Fraktion, die man bei einem Silverchair-Konzert eigentlich vermutet, war erstaunlicherweise nur mit einer kleinen Delegation vertreten – die sich dafür aber um so heftiger im Moshpit betätigte. Der Rest der Anwesenden bestand aus gesetzteren Musik-Afficionados,... weiterlesen in:  Apr 1997

    SILVERCHAIR

  • Mit okkultem Habitus und einem Bühnenoutfit, das an Alice Cooper und George A. Romeros Zombiefilme gemahnt, haben es Marilyn Manson, neuestes Ziehkind des Zeitgeistpapstes und Nine Inch Nails-Kopfes Trent Reznor, geschafft, eine stetig wachsende Jüngerschar zu rekrutieren. An Halloween gaben Amerikas derzeit angesagteste Schock-Rocker ein Stelldichein mit bitterem Nachgeschmack. Die... weiterlesen in:  Feb 1997

    Marilyn Manson – Asbury Park, Convention Hall

  • Schauspieler, Theatermacher - und nun musikalischer Anarchist: Ben Becker macht sich daran, die eigene Grenze auszureizen  Feb 1997

    Stets bei Rot über die Straße gehen

  • Gewöhnlich verläuft die Karriere eines Musikers in Phasen: Band, Solo-Platte, Producer-Jobs. „Bei mir läuft es genau umgekehrt“, lacht Ian Broudie. „Ich erlebte erst im letzten Jahr meine Premiere als Bandleader auf einer Bühne, als wir mit ‚Jollification‘ auf Tour waren. Davor bestanden die Lightning Seeds nur aus mir und einem... weiterlesen in:  Feb 1997

    Lightning Seeds: Ian Broudie taucht auf

  • Ein Treffen mit Paul Heaton kann eine Offenbarung sein – oder ein Schlag ins Bierglas; dann nämlich, wenn der Ex-Housemarrin und Beautiful South-Anführer vor dem leidigen Interview mal wieder zu tief in selbiges geblickt hat. Doch das Glück ist mir hold. Ich treffe Heaton leidlich nüchtern an der Bar des... weiterlesen in:  Dez 1996

    Paul Heaton, der Wortführer von The Beautiful South, bleibt an der Bar und mehr Bar

  • „Beds Are Burning“, „Blue Sky Mining“, diese Hits dürften in unseren Ohren nachhallen, wenn der Name Midnight Oil fällt Manchmal hört man sie noch im Radio, wenngleich sie alsbald aus den Playlisten der formatierten Sender verbannt werden dürften, denn im nächsten Jahr, so sagt es die eiserne Regel der Musikweit,... weiterlesen in:  Dez 1996

    Die Jahre eifernder Sozialarbeit sind vorbei – die Australier Midnight Oil haben sich jetzt behutsam umorientiert

  • Anfang der Achtziger war die Welt noch in Ordnung. Es gab keine Girlies, kaum Emanzen – frau brauchte sich um die Brechung alter Klischees einer Männerwelt keine Sorgen zu machen. So wurden die Bangles zum beliebten Objekt der Begierde. Und besonders Susanna, braungelockt mit Schmollmund, hielt sich im Macho-Lager ab... weiterlesen in:  Nov 1996

    Susanna Hoffs: die alte Magie beschwört